Windows Server 2022: Lösung für Remote Desktop-Probleme mit Update KB5011497

Windows[English]Kurzer Hinweis für Administratoren von Windows Server 2022, die Probleme nach der Installation des Sicherheitsupdates KB5011497 vom 8. März 2022 haben. Dieses Update kann arge Probleme bei Remote-Diensten verursachen, denn bestimmte Rollen sind nach Installation dieses Updates nicht mehr verfügbar. Mir liegt von einem Blog-Leser ein Hinweis auf eine Lösung vor.


Anzeige

Probleme mit Update KB5011497

Ich hatte es im Blog-Beitrag Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (8. März 2022) behandelt. Zum 8. März 2022 hat Microsoft das kumulative Update KB5011497 für Windows Server 2022 freigegeben. Kurz nach Freigabe dieses Sicherheitsupdates hatte sich Blog-Leser Sebastian R. per E-Mail bei mir gemeldet und von Problemen berichtet. Nach der Installation der Windows Updates funktionierten die Remoteverbindungen nicht mehr. Sebastian schreibt zum Fehlerbild, dass recht schnell aufgefallen sei, dass Windows Services, die zu den oben genannten Rollen gehören, auf den beiden Systemen fehlten. Konkret fehlten die Services

  • Remotedesktop-Verbindungsbroker
  • Remotedesktopverwaltung

Also hat er die installierten Windows-Rollen geprüft und es stellte sich heraus, dass die Rolle Remotedesktop-Verbindungsbroker überhaupt nicht installiert ist, bzw. als nicht mehr installiert erkannt wird. Der Fehler ist also reproduzierbar und war nur durch Deinstallation des obigen Updates zu beheben.

Ich hatte das Problem im Blog-Beitrag Windows Server 2022: März 2022-Update KB5011497 verursacht Probleme mit Remote-Desktop-Rollen/-Verbindungen hier im Blog eingestellt. Zudem ist die englischsprachige Fassung des Artikels am Beitragsanfang verlinkt. Zu beiden Artikeln habe ich Rückmeldungen bekommen, die diese Beobachtung bestätigen. Auf Facebook habe ich aus zwei Administratorengruppen ebenfalls die Rückmeldung, dass dort auch Probleme auftauchten.

Im englischsprachigen Blog schreibt Gabriele Del Giovine zudem, dass das Update KB5011497 auch Funktionen wie Server Manager, Event-Viewer und alle Features, die auf einige APIs angewiesen sind, die auf die Windows-Protokolle zugreifen, bricht.

Lösung: .NET4.8-Update KB5011258 installieren

Im englischsprachigen Blog hat sich Leser Claus and Jonas aus Dänemark gemeldet (danke dafür). Ein Kollege hatte wegen der Probleme eine Supportanfrage bei Microsoft eröffnet und bekam dann eine Erklärung geliefert. Microsoft hat im Update "vergessen" eine notwendige Anforderung des Updates zu prüfen. Die oben skizzierten Fehler treten auf, wenn das .NET4.8-Update KB5011258 vom 4. Februar 2022 fehlt.

Dieses Update fehlt auf frisch installierten Maschinen. Der Leser schreibt, dass man das Update .NET4.8-Update KB5011258 installieren solle. Dann wäre der Fehler weg. Das Update lässt sich aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen.

Ergänzung: Im englischsprachigen Blog findet sich eine erste Rückmeldung eines Betroffenen, der mit der Installation des Update KB5011258 nicht weiter kam.

Installing update KB5011258 did not help me. Removing all desktop services and then reinstalling them helps.

Wie das ausschaut, wenn KB5011258 vor Installation des kumulativen Update KB5011497 für Windows Server 2022 auf der Maschine vorhanden war, kann ich nicht beurteilen – Fakt ist, dass einige Admins betroffen sind, andere aber keine Probleme durch das März 2022-Update feststellen.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (8. März 2022)
Windows Server 2022: März 2022-Update KB5011497 verursacht Probleme mit Remote-Desktop-Rollen/-Verbindungen


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows Server abgelegt und mit Problem, Update, Windows Server 2022 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows Server 2022: Lösung für Remote Desktop-Probleme mit Update KB5011497

  1. Henry Barson sagt:

    Warum muss ich bei .NET immer an vbrun300.dll denken und zwar in der richtigen Version, in der richtigen Sprache, im richtigen Verzeichnis…? 🤪

    Wirklich gut finde ich diese enge Verzahnung von .NET und Betriebssystem nicht, vor allem dann nicht, wenn dadurch Rollen und Features abhanden kommen.

  2. Sebastian R sagt:

    Hab versucht KB5011497 mit installiertem KB5011258 auf einem der kaputten Remote Desktop Gateways zu installieren. Leider gleiches Ergebnis. Die Windows Services und auch die Serverrollen waren verschwunden/kaputt.

    Eine Neuinstallation und Konfiguration der relevanten Windows Rollen führte an anderen Stellen zu verschiedensten Problemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.