Drucken aus dem Browser oder der Hilfe nicht mehr möglich

Gelegentlich trifft es Anwender und das Drucken aus dem Internet Explorer oder von Hilfeseiten ist nicht mehr möglich. Windows 7 meldet einen Fehler und verweigert den Ausdruck. Der Beitrag befasst sich mit den Hintergründen und zeigt, wie sich das Problem beheben lässt.


Werbung



Die Fehlerbeschreibung

Anwender stellen fest, dass sich plötzlich keine HTML-Seiten mehr drucken lassen. Dies kann bei Internetseiten im Internet Explorer passieren, es kann aber auch den Ausdruck von Hilfeseiten treffen [2]. Windows bringt eine Fehlermeldung der Art:

In dem Skript auf dieser Seite ist ein Fehler aufgetreten.
Zeile: 1507
Zeichen: 1
Fehler: Ungültiges Argument
Code: 0
Url: res://ieframe.dll/preview.js
Möchten sie, das Script auf dieser Seite weiterhin ausgeführt werden? Ja/Nein

Der Anwender kann das Dialogfeld zwar über Ja/Nein beenden – aber der Ausdruck ist nicht möglich. Da die Hilfe (wie auch Module der Systemsteuerung) in Windows 7 ebenfalls die Rendering-Engine des Internet Explorer verwendet, tritt dieses Problem u. U. auch bei der Anzeige von Systemsteuerungsseiten oder beim Drucken von Hilfeseiten auf. 

Die Ursache

Der obige Fehler verweist darauf, dass einem Objekt aus der JScript-Datei preview.js ein ungültiges Argument übergeben wurde. Da die Skriptdatei in ieframe.dll eingebettet ist und sich an der Skriptdatei nichts geändert hat, muss die Fehlerursache irgend wo anders liegen.

Meist ist eine beschädigte Registrierung der JScript-Engine die tiefere Ursache. Dies ist üblicherweise die Folge des Optimierungswahns vieler Anwender, die mit Tuning-Tools wie TuneUp Utilities 20xx auf das System losgehen. In anderen Fällen sind fehlerhafte Installationen von Alternativbrowsern (Opera) oder “optimierte” Browsereinstellungen (z. B. Verlagerung von temporären Ordnern) die Fehlerursache.

Lösungsansätze gibt es verschiedene …

Temporäre Ordner zurückschieben

Falls das Drucken aus dem Internet Explorer wegen Zugriffsbeschränkungen nicht mehr funktioniert, ist i. d. die Verlagerung der temporären Odner des IE der Grund. Auf diesen Sachverhalt gehe ich in einem älteren Blog-Beitrag zu Windows Vista ein [1]. Abhilfe schafft das Zurücklegen der temporären Ordner.


Werbung

In seltenen Fällen kann auch die eingesetzte Internet Security Suite die Ursache für Skriptprobleme sein (wenn die Suite die Skriptausführung verhindert). Hier hilft nur das testweise Deinstallieren der Security Suite mit anschließender Anwendung eines Clean Tools des betreffenden Herstellers. Löst dies das Problem nicht, können die weiteren Reparaturansätze dieses Artikels herangezogen werden.

Neuregistrieren diverser Bibliotheken

Sind zur Skriptbearbeitung oder Druckausgabe benötigte Bibliotheken nicht mehr korrekt registriert, kann ein manueller Reparaturversuch mit folgenden Schritten versucht werden.

  1. Tippen Sie cmd im Suchfeld des Startmenüs ein, drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter und bestätigen Sie die Benutzerkontenabfrage.
  2. Geben Sie im Fenster der administrativen Eingabeaufforderung die nachfolgenden Befehle ein und drücken Sie jeweils die Eingabetaste.

Die folgenden Befehle:

regsvr32 msxml3.dll
regsvr32 scrrun.dll
regsvr32 jscript.dll
regsvr32 actxprxy.dll
regsvr32 ole32.dll
regsvr32 oleaut32.dll

registrieren die betreffenden Komponenten neu. Wenn die jeweilige Registrierung erfolgreich war, erscheint die positive Meldung des DllRegisterServers.

Anschließend sollte ein Neustart durchgeführt werden. Danach lässt sich testen, ob das Problem behoben ist.

Reparatur des Internet Explorer 8

Ist der IE 8 beschädigt, kann ggf. die Neuinstallation oder das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen das Problem lösen.

  • Eine Neuinstallation erfolgt unter Windows 7 über die Funktion “Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren”, die sich nach Eingabe des Worts “Features” im Suchfeld des Startmenüs abrufen lässt. Deaktivieren Sie den IE in einem Durchlauf und lassen diesen vom System entfernen. Anschließend ist der Browser in einem neuen Durchlauf wieder zu aktivieren (siehe auch [3]).
  • Das Zurücksetzen des Internet Explorer auf Werkseinstellungen erfolgt über das Menü der Schaltfläche Extras. Wählen Sie dort den Befehl Internetoptionen und gehen Sie dann zur Registerkarte Erweitert und klicken Sie auf die Schaltfläche Zurücksetzen.

Falls diese Kuren nicht helfen, empfiehlt sich noch ein Blick in die unter [4] aufgeführte Webseite von Kai Schätzl. Im letzten Beitrag stellt er Links auf Reparaturskripte [6] für den IE 8 bereit, um defekte Registrierungseinstellungen für die 32- und 64-Bit-Varianten des IE 8 wiederherzustellen.

Weiterführende Links:
1: Drucken im Internet Explorer geht nicht mehr
2: Microsoft-Forendiskussion (Deutsch)
3: Komponenten und Features de-/installieren
4: Drucken geht mit Fehler in "res://ieframe.dll/preview.js" nicht mehr
5: Microsoft-Forendiskussion (Englisch)
6: IE8 (IE7) reparieren


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.