Windows 8: App-Store füllt sich so langsam

Beim Marktstart, am 26.10.2012 sah es noch sehr bescheiden aus – im Windows Store gab es kaum Apps. Ziemlich leer hier, war mein Eindruck – nun sind wir ein paar Wochen weiter – Zeit für einen zweiten Blick.


Anzeige

Enttäuschend: die Ergebnisse aus Microsofts Store

Was aus Microsofts Schmiede kam, Kamera, Fotos, Mail, Wetter, Musik, Video etc., war und ist nach wie vor bescheiden. Es werden zwar immer wieder kleine und größere Updates nachgeschoben, wo die größten Klopper rausgepatcht werden. Aber überzeugen will mich das nicht. Da nudeln mal gerne 100 MByte an Update für Microsoft Solitaire Collection durch die Leitung, und am Ende des Tages stelle ich fest, dass da Fehler drin sein müssen. Zumindest hier in meinen virtuellen Maschinen hatte ich Fälle, wo dann die Grafik reproduzierbar nicht mehr ging. Nach einem Update vom Update ist das scheinbar wieder behoben.


Werbung


Und wenn ich mir so vor Augen führe, was bereits in der Windows 8 Developer Preview (DP) im September 2011 verfügbar war, bleibt schon ein schales Gefühl. Die Piano-Anwendung aus der DP ist in keiner neueren Version mehr aufgetaucht. Die PDF-Reader-App stürzt bei DRM-geschützten Zeitungsabonnements auf dem Surface RT reproduzierbar ab (entnehme ich jedenfalls diversen Foreneinträgen). Und Musik, Fotos oder Videos gehen eher als schlechter Witz denn App für das nächste Jahrzehnt durch.

Der Windows Store füllt sich trotzdem

Aber es gibt ja noch Drittentwickler, die möglicherweise die Lücke auffüllen. Zumindest vom Umfang der angebotenen Apps tut sich was. Im Online-Auftritt berichtet heise.de hier, dass im Windows Store 20.610 Apps für Windows 8 und Windows RT verfügbar sind. Quelle ist die Newssite WinAppUpdate, die diese Zahl per Twitter rausgehauen hat.

Das kann man jetzt bejubeln, aber ich halte es mehr mit der Frage "Qualität oder Quantität". Schaut man sich mal das Ganze an, schmilzt das Angebot doch rapide. Die x-te App, um ein Zeitschriftenangebot zu lesen, zig Taschenrechner oder die n-te Abwandlung einer App reißen niemanden vom Hocker. Apps mit asiatischen Benutzeroberflächen werden den normalen Europäer auch etwas überfordern. WinAppUpdate.com bringt es auf den Punkt: Windows Store: I'm holding out for a hero app.

Suchspielchen, oder die können's einfach nicht

Einige nette Perlen kann man aber trotzdem finden – so denn diese auch im Store angezeigt werden. Momentan häufen sich nämlich die Hilferufe von Leuten, deren Store nur einige wenige Apps anzeigen. Das Spielen mit den Einstellungen des Store (Option für bevorzugte Sprache oder Barrierefreiheit) bringt ein paar Apps mehr zur Anzeige. Aber durch die "flache" Navigationsstruktur mit horizontaler Navigation liegt Microsoft mit seinem Store natürlich mal wieder fundamental neben dem, was Apple und Android zur Shopsuche anbieten. Dort gibt es ein Suchfeld im Seitenformular – bei Windows 8/RT muss der Benutzer wissen, dass er bei geöffnetem Shop die Charms-Leiste einzublenden und dann das Symbol Suche zu wählen hat. Erst dann darf er im Shop suchen. Und in den Ergebnislisten wird er oft von zig "Desktop-Apps" erschlagen, die nix, aber auch überhaupt nix mit Apps zu tun haben (auch wenn Microsoft die Windows-Anwendungen nun auf Desktop-Apps getauft hat).

Unter dem Strich: Ja, es tut sich von der App-Zahl was im Store. Ja, ich habe den Eindruck, dass Windows 8 und das App-Geraffel eingeführt wurde, um Microsofts Umsätze in Zukunft zu treiben – und nicht, um dem Nutzer einen Vorteil zu bringen. Und ja, man kann sich auch selbst im Wege stehen, indem man einen Fuß am Boden festnagelt und dann im Kreis läuft. Ist jedenfalls mein Eindruck, wenn ich mir ansehe, wie schwer Microsoft es den Leuten macht, Apps zu finden und zu nutzen. Aber das ist nicht meine Baustelle und zu App-Startproblemen blogge ich mal separat.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Apps, Windows 8 abgelegt und mit App, Store, Windows 8, Windows RT verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 8: App-Store füllt sich so langsam

  1. areiland sagt:

    Für die Suche im Store reicht es aus direkt nach dem Öffnen des Store loszuschreiben. Man muss also nicht erst die Charmbar aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.