Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013

Am 17./18. Oktober gibt es ja Windows 8.1 für Alle in Form eines Windows Store-Update. In diesem Artikel versuche ich einige Informationen rund um Windows 8.1 und dessen Rollout zu geben.


Werbung



Fettes GA-Update für MSDN- und Technet-Abonnenten

Technet- und MSDN-Abonnenten haben ja bereits seit September 2013 Zugriff auf den RTM-Build von Windows 8.1. Andererseits hat Microsoft ja erklärt, bis zum “letzten Drücker” an seinen Apps schnitzen zu wollen. Wenn also Windows 8.1 per Windows Store als Upgrade verteilt wird, erhalten die betreffenden Benutzer einen anderen Versionsstand als die Tester der Windows 8.1.

Wer Windows 8.1 bereits als RTM installiert hat, braucht sich aber nicht zu grämen oder zu sorgen. Microsoft hat in der Vergangenheit schon zahlreiche Patches verteilt. Ich habe z.B. in folgenden Artikeln auf den Browserauswahlbildschirm oder die aktualisierte IE-App hingewiesen.

a1: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
a2: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen

Aber es wird weitere Updates zur General Availability (GA = generelle Verfügbarkeit) für installierte Windows 8.1-Versionen geben. Das Ganze firmiert unter GA Rollup A, welches folgende Updates beinhaltet:

Update KB2894179 KB2894029 KB2894179
32 Bit 1,44 MB 2,09 MB 127,50 MB
64 Bit 2,14 MB 3,44 MB 230,21 MB

An der Benutzeroberfläche soll sich faktisch nichts ändern – eventuell geplante App-Updates kommen wohl separat. Es gibt aber Hinweise, dass sich am Kernel Verbesserungen ergeben. Ob es nun noch ein GA Rollup B oder C gibt, steht in den Sternen. Einige zusätzlich Hinweise zum Thema finden sich im folgenden Artikel [b1] – und in [b2] werden Details der wohl vor ein paar Tagen geleakten Updates diskutiert. Unter [b3] gibt es einen weiteren Artikel bei Dr. Windows zum Thema.

b1: GA Rollup A Provides Updates to Windows 8.1 RTM
b2: Forendiskussion zu den Updates bei MyDigitalLive.info
b3: Windows 8.1: 0-Day-Patch steht in den Startlöchern

Frühstart für besonders Eilige bei Online-Anbietern

Wer kein MSDN- oder Technet-Abo besitzt, es aber besonders eilig mit dem Umstieg auf Windows 8.1 hat, kann sich vermutlich ganz regulär SystemBuilder-Versionen dieses Betriebssystems bei Online-Händlern erwerben. Denn heise.de berichtet hier, dass Anbieter wie Alternate, Mix Computer oder Jakob Elektronik die Windows 8.1-Pakete bereits listen. Dies ist keinesfalls illegal, denn Microsoft hat mitgeteilt, dass Händler, ab dem Zeitpunkt, wo diese die Installationsmedien bekommen haben, diese auch Zwischenhändler und Systembuilder ausliefern dürfen.

Wer Zugriff auf eine ISO-Datei von Windows 8.1 erhält und Windows 8 upgrade will, braucht eigentlich einen Windows 8.1-Produktschlüssel. Wie man trotzdem auf Windows 8.1 aktualisiert und die vorhandenen Windows 8-Produktschlüssel verwendet, habe ich in den nachfolgenden Artikeln beschrieben.

c1:  Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…
c2: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
c3: Windows 8.1 RTM ohne Verluste über die Preview installieren

Wir bekommen Windows 8.1 etwas früher …

Interessante Info am Rand: Microsoft macht Windows 8.1 am 18. Oktober weltweit verfügbar (GA = General Availability). Dieses Datum gilt aber für Neuseeland – durch die Zeitverschiebung kommen deutsche Anwender bereits am 17. Oktober ab 13:00 an das Update. So, wie es momentan ausschaut, wird eine Art Vorbereitungsupdate installiert, so dass das Upgrade von Windows 8 auf Windows 8.1 danach explizit über den Windows Store heruntergeladen werden kann. Eine automatisches Upgrade wird es also nicht geben – so dass niemand befürchten muss, ohne sein Zutun vor einem nicht bootenden System zu stehen.


Werbung

Neuerungen im Anflug

Ein paar Hinweise zu den Neuerungen und eine FAQ findet sich in folgenden Artikeln.

d1: Download des Windows-Updates ab 17. Oktober
d2: Everything you need to know about the Windows 8.1

Zwischenzeitlich wurde auch bekannt, dass Windoss 8.1 in bestimmten Systemumgebungen (UEFI) automatisch die Festplatten verschlüsselt. Details finden sich in [d3, d4].

d3: Windows 8.1 Will Start Encrypting Hard Drives By Default
d4: Windows 8.1 verschlüsselt Festplatten und SSD per Standard

Beim Arbeiten mit Microsoft-Konten ist auch das SkyDrive-Laufwerk im Explorer integriert – nur bei lokalen Konten fehlt die SkyDrive-Integration. Wie man diese SkyDrive-Integration unter einem Microsoft-Konto mittels Gruppenrichtlinien abschaltet, ist in folgendem Beitrag beschrieben.

d5: Skydrive in Windows 8.1 deaktivieren

Falls die Schriften nach dem Upgrade auf Windows 8.1 verschwommen ist, helfen u.U. die nachfolgenden Artikel.

d6: Windows 8.1 Oberfläche nach Installation unscharf
d7: Windows 8: Verschwommene Schriften

Bei deskmodder.de hat man noch ein paar Shell-Befehle ausgegraben, die mit Windows 8.1 wohl Einzug halten.

d8: Neue Shell Commands in Windows 8.1

Einen “Restricted Admin-Mode” für RDP, aufrufbar über  mstsc /restrictedadmin, wird es in Windows 8.1/Windows Server 2012 R2 ebenfalls geben.

d9: Restricted Admin mode for RDP in Windows 8.1 / 2012 R2

Und ein paar Infos zu den Neuerungen im Windows-Store finden sich in nachfolgendem Microsoft-Artikel.

d10: Infos zum Windows Store Refresh (Mirosoft)

Preise für Windows 8.1 – es wird teuer oder man ist clever

Nur für Windows 8-Besitzer gibt Microsoft das Upgrade kostenlos ab. Wie sieht es mit älteren Windows-Versionen aus? Bei Windows 8 hatte Microsoft ja ein großzügiges Upgrade-Angebot für 30 Euro für Besitzer von Windows XP, Windows Vista und Windows 7 für ca. 3 Monate gemacht.  Ein solches Upgrade-Angebot für die obigen Windows-Version wird es nicht geben. Der folgende Artikel gibt eine Übersicht über die von Microsoft vorgesehenen Windows 8.1-Preise.

e1: Microsoft gibt Windows 8.1-Preise bekannt

Hier wäre mein Tipp, sich bei Amazon.de ein entsprechend vergünstigtes Windows 8 Pro Upgrade zu holen (siehe nachfolgenden Werbeblock). Dann kommt man bei einem Altsystem mit Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 für um die 50 Euro zu Windows 8.1.


Werbung


Wann gibt es Bücher für Windows 8.1?

Wenn Windows 8.1 am 18.10. generell verfügbar ist, wie sieht es da mit Büchern aus? Nachdem Markt+Technik ja den Geschäftsbetrieb eingestellt hat (Data Becker folgt demnächst), bin ich mit meinen Buchprojekten zu Microsoft Press gewechselt. In der obigen Amazon.de-Anzeige sind die zu Windows 8.1 geplanten Titel aufgeführt. Leider hat Microsoft mir durch seine Politik, die RTM nicht bei Fertigstellung sofort herauszugeben, einen Strich durch die Planung gemacht. Von daher gibt es nun folgende Situation.

  • Microsoft Windows 8.1 Power-Tipps: Das Buch ist im Druck und wird noch diesen Monat erscheinen. Das eBook ist seit dem 8. Oktober bei Amazon.de verfügbar. Tipp 1: Die Buchseite von Microsoft Press gibt es hier. Tipp 2: Das Inhaltsverzeichnis des Buches lässt sich bei Microsoft Press als PDF-Datei abrufen. Tipp 3: Als Leserservice gibt Microsoft Press die eBook-Fassung kostenlos zum gedruckten Buch dazu. Tipp 4: Auf der Amazon.de-Seite lässt sich über “Blick ins Buch” eine Leseprobe abrufen, die sich mit Fragen rund um die Installation befasst.
  • Windows 8.1 Komplett: Das Buch ist als Manuskript fertig und geht morgen in den sogenannten Satz. Daher wird der Druck noch diesen Monat starten und das eBook wohl noch diesen Monat verfügbar sein. Der gedruckte Titel kommt im November.
  • Windows 8.1 für Senioren: Dieser Titel ist von meiner Seite fertig, ich sitze gerade an der Korrekturfahne, so dass der Druck in wenigen Tagen beginnen kann. Der Titel wird also auch im November erscheinen.

Hier gibt es übrigens meine Autorenseite bei Microsoft Press mit allen geplanten und verfügbaren Titeln. Ansonsten ist im November geplant, dass ich noch einige Videotrainings bei video2brain zu Windows 7/Windows 8/Windows 8.1 erstelle. Details werde ich zu gegebener Zeit veröffentlichen.

PS: Microsoft hat noch ein Gratis eBook “Introducing Windows 8.1 for Professionals” in Englisch herausgegeben. Der Download-Link für die Gratisausgabe findet sich nachfolgend.

e2: Windows 8.1 for Professionals

Zwei Jahre Zeit, bis zum Upgrade

Ach ja, wer Windows 8 besitzt und nicht sofort auf Windows 8.1 upgraden will (weil z.B. die Hardware und deren Treiber Probleme bereitet – Hybridgrafikkarten sind da gelegentlich gar garstig), bekommt zwei Jahre Zeit – danach gibt es keine Updates mehr für Windows 8. MVP-Kollege Martin Geuß hat den folgenden Artikel bei Dr. Windows veröffentlicht, der die Details verrät.

f1: Zwei Jahre Gnadenfrist für den Umstieg von Windows 8 auf Windows 8.1

Support endet dafür im Januar 2018

Und bei heise.de gibt es einen Artikel [f2], dass Windows 8.1 keinen eigenen Support-Zeitraum bekommt, sondern als Update für Windows 8 gilt. Der Mainstream Support für Windows 8/8.1 für funktionale Updates endet am 09. Januar 2018. Sicherheitspatches gibt es im Extended Support bis Januar 2023.

f2: Kein eigener Support-Zeitraum für Windows 8.1


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013

  1. Herr Nullinger sagt:

    Hallo!
    Super Blog! Ich frag mich – wird es denn ISO´s geben die das GA-Update schon integriert haben?

    • Günter Born sagt:

      @Herr Nullinger: Jein -> Nach dem Willen von Microsoft werden Normal-User ja keine ISOs bekommen. Ob und wann Microsoft die eigenen ISO-Images für MSDN-, Technet- und Software-Assurance-Kunden aktualisiert, ist mir nicht bekannt. Im Handel könnte ich mir vorstellen, dass die Box-Versionen, die nach dem Abverkauf der bis jetzt gepressten Chargen hergestellt werden, irgendwann auf einen neuen Stand gehievt werden.

      Und OEMs fahren wiederum einen eigenen Stiefel. Was ich z.B. bei Medion gesehen habe, ist, dass die größere Updates in die OEM-Builds integriert haben. Aber das macht jeder OEM nach eigenem Gusto.

  2. Herr Nullinger sagt:

    Also vielen Dank für die Info. Ich dachte auch eigentlich mehr an die Technet und MSDN ISO´s.
    Dann warten wir mal ab ob es eine aktualisierte ISO geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.