Windows 10 Anniversary Update: Grafikprobleme – Teil 2

In Teil 1 habe ich einige Probleme mit schwarzem Bildschirm nach Installation des Anniversary Update von Windows 10 adressiert. In Teil 2 geht es um weitere Probleme mit der Anzeige.


Werbung



Grafik bewirkt Boot-Verzögerung nach Update

Einige Nutzer berichten von Boot-Verzögerungen nach dem Umstieg auf Windows 10 Anniversary Update. Gemäß diesem .com-magazin.de-Artikel werden veraltete Treiber von AMD-Radeon-Karten verantwortlich gemacht.

Der Tipp ist, den aktuellen Radeon-Grafiktreiber herunterzuladen und zu installieren. Dann sucht macht in der Registrierung den Wert EnableULPS und setzt diesen von 1 auf 0 zurück. Das sollte die Boot-Verzögerung beheben.

Schwarzer Bildschirm nach Anmeldung

Und dann gibt es noch den Fall, dass der Umstieg auf das Anniversary Update zwar klappt, der Anwender aber noch der Benutzeranmeldung im wahrsten Sinne des Wortes nur noch “schwarz sieht”. Ein solcher Fall ist hier beschrieben und kann nach meinen Erfahrungen auf eine störende, aber vom Anwender installierte Anwendung zurückgeführt werden.

Früher waren es oft modifizierte Theme-Dateien, die da störten. Im aktuellen Fall war Windows Blinds 10 von Stardock – ein Anpassungsprogramm für Windows 10-Fenster. Macht imho zwar keinen Sinn, so etwas einzusetzen, aber die Nutzer lieben es (speziell, da das Tool in deutschen Internet-Magazinen vorgestellt wurde).

Bildschirm flackert nach dem Upgrade

In früheren Windows 10-Versionen gab es diesen Effekt bei installiertem Fremdhersteller Virenscanner (Norton oder Kaspersky). Beim Anniversary Update von Windows 10 hat sich herausgestellt, dass die Windows Fehlerberichterstattung das Problem sein kann und diese deaktiviert werden sollte. Der englischsprachige Beitrag hier beschreibt, wie man vorgeht.

1. Zuerst in der Anmeldeseite Ein/Aus anwählen und den Punkt Neu starten bei gedrückter Umschalttaste anwählen.

2. Beim Neustart gelangt man in die Windows PE-Umgebung und kann dort den abgesicherten Modus aufrufen (siehe Windows 10: Administratorrechte verloren … und Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter).

3. Dann Windows+R drücken und msconfig.exe eingeben und ausführen lassen. Auf der Registerkarte Dienste die Windows-Fehlerberichterstattung und Unterstützung in der Systemsteuerung unter Lösungen für Probleme abschalten. 

Nach den Neustart sollte das Flackern weg sein. Hilft das nicht, kann man noch Autostart-Programme, die beim Start ausgeführt werden, im Task-Manager per abgesichertem Modus entfernen.


Werbung

Die Bildschirmhelligkeit lässt sich nicht anpassen

Bei einem Sony Vaio VGN-SZ2M_B hat es mich nach einem Upgrade auf Windows 10 Anniversary Upgrade selbst getroffen. Ich konnte zwar über die Fn+F5/F6-Tasten die Helligkeitsregelung aufrufen.

helligekitVaio

Aber darüber ließ sich nichts anpassen. Das Problem war mir schnell klar, es lag am Grafiktreiber, den das Anniversary Update da installiert hatte. Im Beitrag Sony Vaio VGN-SZ2M_B auf Windows 10 aktualisieren – Teil 2 habe ich das Thema behandelt.

Allerdings bin ich beim Versuch, das Ganze durch Installation des Vista-Grafiktreibers zu fixen, gescheitert. Der Treiber ließ sich zwar installieren, aber die Helligkeitssteuerung funktionierte trotzdem nicht. Und in den Energiesparoptionen fehlen auch die Einstellregler für die Helligkeit. Das muss ich weiter untersuchen oder ggf. auf die Version 1511 zurückgehen.

Das ist die Stelle, wo die gesamte Sache “bedenklich” wird. Der Kontext war ja, dass Microsoft vom 29. Juli 2015 bis 29. Juli 2016 alle Alt-Systeme mit Windows 7 SP1 und Windows 8.1 versucht hat, mit allerlei Tricks auf Windows 10 zu heben. Sobald aber der Grafiktreiber nicht mehr unterstützt wird – und dass ist bei moderneren Notebooks früher oder später der Fall, sehen die Besitzer mit “Windows as a service” als aus – auch ein fall von geplanter Obsoleszens.

Nach der Anmeldung kommen RunDLL-Fehlermeldungen

Und es gibt noch den Fall, dass nach der Anmeldung am Benutzerkonto RunDLL-Fehlermeldungen der Art NvCpl.dll nicht gefunden oder MvMcTray.dll nicht gefunden, die man wegklicken muss.

NvMcTray.dll Fehler

Auch das hat mich bei meinem Sony VAIO Testrechner getroffen – im Beitrag Im Beitrag Sony Vaio VGN-SZ2M_B auf Windows 10 aktualisieren – Teil 2 hatte ich einen ähnlichen Fehlerdialog. In diesem Fall habe ich die alten Vista-Treiber für die nVidia-GeForce Go 7400 GPU heruntergeladen und über deren Installer neu installieren lassen. Das Problem war damit behoben.

Artikelreihe:
Windows 10 Anniversary Update: Grafikprobleme/Black Screen-Troubleshooting
Windows 10 Anniversary Update: Grafikprobleme – Teil 2

Ähnliche Artikel
Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
Windows 8.1: Black-Screen bei September-Update Rollup?
Windows 10 Anniversary Update Troubleshooting


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Windows 10 Anniversary Update: Grafikprobleme – Teil 2

  1. Tim sagt:

    Kurz gefragt:

    Warum zum abschalten der Dienste mit MSCONFIG in den abgesicherten Modus wechseln? MSCONFIG bittet doch eh nach Änderung um einen Neustart und sollte es auch im Normalen Modus erledigen, oder ist das nun eine neue Win10 Eigenart?

    • masterX244 sagt:

      wenn die Bildstörungen stark genug sind dass man das System nicht gescheit bedienen kann ists im abgesicherten Modus leichter da der Effekt dann nicht auftritt

  2. Audiowiese sagt:

    Auf einem HP Notebook mit Windows 10 trat dasselbe Problem auf. Die möglichen Verursacher (Grafikkartentreiber, Antivirensoftware, andere Apps??) würde ich ja gerne ermitteln. Alerdings komme ich nicht dazu.

    Das Flackern tritt auch im abgesicherten Modus auf. Dadurch sind Eingaben komplett unmöglich und auch Dienste über den Task Manager können nicht ausgeführt werden. Die CPU-Last ist bei 80%.

    Bevor ich das System zurücksetze, wüsste ich gerne, ob jemand noch eine Idee hat. Gibt es vielleicht Möglichkeiten über die Eingabeaufforderung Programme zu deinstallieren?

    Vielen Dank für den Beitrag und ich hoffe auf Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.