Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017

[English]Am 14. November 2017 hat Microsoft kumulative Updates für die noch unterstützten Windows 10 Builds freigegeben. Hier einige Details zu den jeweiligen Updates.


Werbung



Eine Liste der Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen.

Update KB4048955 für Windows 10 Version 1709

Diesen Monat ist das Windows 10 Fall Creators Update erstmals im regulären Patch-Zyklus dabei. Das kumulative Sicherheits-Update KB4048955 für Windows 10 Version 1709 (Fall Creators Update) vom 14. November bringt Qualitätsverbesserungen und folgende Problembehebungen:

  • Addressed issue that causes the Mixed Reality Portal to stop responding on launch.
  • Addressed issue that causes a black screen to appear when you switch between windowed and full-screen modes when playing some Microsoft DirectX games.
  • Addressed a compatibility issue that occurs when you play back a Game DVR PC recording using Android or iOS devices.
  • Addressed issue where the functional keys stop working on Microsoft Designer Keyboards.
  • Addressed issue to ensure that certain USB devices and head-mounted displays (HMD) are enumerated properly after the system wakes up from Connected Standby.
  • Addressed issue where the virtual smart card doesn’t assess the Trusted Platform Module (TPM) vulnerability correctly.
  • Addressed issue where Get-StorageJob returns nothing when there are storage jobs running on the machine.
  • Addressed issue where applications based on the Microsoft JET Database Engine (Microsoft Access 2007 and older or non-Microsoft applications) fail when creating or opening Microsoft Excel .xls files. The error message is: “Unexpected error from external database driver (1). (Microsoft JET Database Engine)”.
  • Addressed issue where application tiles are missing from the Start menu. Additionally, applications that the Store app show as installed don’t appear on the application list of the Start menu. Computers that have Internet connectivity and upgrade on or after November 14, 2017 will receive this preventative solution and avoid this issue. Machines that lack network connectivity or have already encountered this issue should follow the steps in the Microsoft Answers thread “Missing apps after installing Windows 10 Fall Creators Update”. Microsoft will release and document an additional solution in a future release.
  • Addressed issue where Microsoft Edge cannot create a WARP support processand appears to stop responding for up to 3 seconds during a wait timeout. During the timeout period, users cannot navigate or interact with the requested page.
  • Security updates to Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Microsoft Graphics Component, Windows kernel, Internet Explorer, and Windows Media Player.

Das Update aktualisiert Windows 10 auf die Build 16299.64 und ist per Windows Update sowie im Microsoft Update Catalog (als Download) erhältlich. Bei diesem Update können folgende Probleme auftreten.

  • Universal Windows Platform (UWP) Apps, die JavaScript und asm.js verwenden, können nach der Installation des Updates streiken. Workaround: App deinstallieren und neu installieren. Microsoft arbeitet seit geraumer Zeit an der Beseitigung dieses Bugs und will den irgendwann beheben.
  • Das Update bringt Ärger im Internet Explorer 11, falls die SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet werden. Man kann in Drop-Down-Bedienelementen nicht mehr per Bildlaufleiste in den Drop-Down Menüs navigieren. Abhilfe ist über die Funktionstaste F12 die Emulation aufzurufen und den Dokumentmode auf den IE 10 zu setzen. Microsoft will den Bug in einem kommenden Update beheben.

Unter den vielen Fixes ist mir sofort die Korrektur der fehlende Apps aufgefallen (hatte ich im Blog unter Windows 10 V1709: Workaround für fehlende Apps … thematisiert)

Update KB4048954 für Windows 10 Version 1703

Das kumulative Sicherheits-Update KB4048954 für Windows 10 Version 1703 (Creators Update) vom 14. November bringt Qualitätsverbesserungen und folgende Problembehebungen:

  • Addressed issue where applications based on the Microsoft JET Database Engine (Microsoft Access 2007 and older or non-Microsoft applications) fail when creating or opening Microsoft Excel .xls files. The error message is: “Unexpected error from external database driver (1). (Microsoft JET Database Engine)”.
  • Addressed issue where the RDP Connection from a Windows 10 1703 client to Windows Server 2008 R2 fails with the error: “An internal error occurred”. This problem occurs when the server is configured in RemoteFX mode. You may also see a black or incorrectly painted screen.
  • Addressed issue where, after an OS upgrade, setting an offline schedule in the Sync Center applet of Control Panel fails. The error message that appears is: “Sync Center Error. An error occurred displaying sync schedules. Error: 0x80070005. Access Denied.”
  • Addressed issue where RemoteApp and Desktop Connection settings fail to apply when you set them using Group Policy or a script.
  • Addressed issue where the virtual smart card doesn’t assess the Trusted Platform Module (TPM) vulnerability correctly.
  • Addressed issue where opening Microsoft Office files from a file server that has Windows Information Protection enabled fails with the error: “Sorry we couldn’t open document xxxx”.
  • Addressed issue where, when using the FDVDenyWriteAccess policy, Windows will continue to prevent a drive from being made writable even after BitLocker encryption completes.
  • Addressed issue where Surface Hub devices cannot connect to Azure Active Directory to log on when they are behind a proxy server.
  • Addressed issue where attempting to clean temporary files on the Windows Phone results in the error code “E_FAIL”.
  • Addressed issue where the functional keys stop working on Microsoft Designer Keyboards.
  • Addressed issue where modern applications built using JavaScript may fail to initialize.
  • Addressed issue where GetWindowLong may fail when called on a window whose thread isn’t processing Windows messages.
  • Addressed issue where, after installing KB4038788 and rebooting, a black screen appears with only a cursor, and you must reboot in order to log in successfully.
  • Addressed issue in Internet Explorer where an intranet site was being treated as an internet site.
  • Addressed a memory leak in Microsoft Edge caused by the startup of an internal process.
  • Addressed issue with the launch of HTML dialogs in Windows PE systems.
  • Addressed issue with scrolling that sometimes causes Microsoft Edge to stop responding.
  • Addressed a crash in Internet Explorer that was seen in machines that used large font-size settings.
  • Addressed issue where the PDF download progress bar stops when opening a PDF file from a cloud-backed web services site.
  • Security updates to Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows kernel, Windows kernel-mode drivers, Microsoft Graphics Component, the Microsoft Windows Search Component, and Windows Media Player.

Dort sind die Internet Explorer-Abstürze bei zu groß gewählter Schriftart behoben. Das Update aktualisiert Windows 10 auf die Build 15063.726 (auf dem PC) und auf die Build 15063.728  und ist per Windows Update sowie im Microsoft Update Catalog (als Download) erhältlich. Bei diesem Update können folgende Probleme auftreten.

  • Bei der Installation des Updates kann es sein, dass Spracheinstellungen für Tschechisch und Arabisch in Microsoft Edge und anderen Anwendungen in Englisch geändert werden. Das Problem existiert seit dem vorletzten Patchday, Microsoft will das demnächst fixen.
  • Universal Windows Platform (UWP) Apps, die JavaScript und asm.js verwenden, können nach der Installation des Updates streiken. Workaround: App deinstallieren und neu installieren. Microsoft arbeitet seit geraumer Zeit an der Beseitigung dieses Bugs und will den irgendwann beheben.
  • Das Update bringt möglicherweise Ärger im Internet Explorer 11, falls die SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet werden. Man kann in Drop-Down-Bedienelementen nicht mehr per Bildlaufleiste in den Drop-Down Menüs navigieren. Abhilfe ist über die Funktionstaste F12 die Emulation aufzurufen und den Dokumentmode auf den IE 10 zu setzen. Microsoft will den Bug in einem kommenden Update beheben.

Irgendwie ziemlich uncool, die vielen bekannten Issues, die sich bereits sein mehreren Update-Zyklen durch das Produkt ziehen – finde ich jedenfalls.

Update KB4048953 für Windows 10 Version 1607

Das kumulative Sicherheits-Update KB4048953 für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) vom 14. November enthält folgende Qualitätsverbesserungen und Problembehebungen:

  • Addressed issue where applications based on the Microsoft JET Database Engine (Microsoft Access 2007 and older or non-Microsoft applications) fail when creating or opening Microsoft Excel .xls files. The error message is: “Unexpected error from external database driver (1). (Microsoft JET Database Engine)”.
  • Addressed issue where attempting to clean temporary files on the Windows Phone results in the error code “E_FAIL”.
  • Addressed issue with the launch of HTML dialogs in Windows PE systems.
  • Addressed a crash in Internet Explorer that was seen in machines that used large font-size settings.
  • Security updates to Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows kernel, Device Guard, Windows kernel-mode drivers, Microsoft Graphics Component, the Microsoft Windows Search Component, and Windows Media Player.

Das Update ist für die Express-Installation unter Windows Server 2016 blockiert (in den Oktober-Updates gab es dort massiven Ärger). Die Liste der bekannten Probleme mit diesem Update ist allerdings etwas umfangreicher:

  • Nach der Installation des Updates erhalten Nutzer möglicherweise einen Fehlerdialog, der anzeigt, dass beim Schließen einiger Anwendungen eine Anwendungsausnahme aufgetreten ist. Dies kann sich auf Anwendungen auswirken, die mshtml.dll zum Laden von Webinhalten verwenden. Der Fehler tritt nur auf, wenn ein Prozess bereits heruntergefahren wird und die Anwendungsfunktionalität nicht beeinträchtigt wird. Das Problem wird zur Zeit noch untersucht.
  • Universal Windows Platform (UWP) Apps, die JavaScript und asm.js verwenden, können nach der Installation des Updates streiken. Workaround: App deinstallieren und neu installieren. Microsoft arbeitet seit geraumer Zeit an der Beseitigung dieses Bugs und will den irgendwann beheben.
  • Das Update bringt möglicherweise Ärger im Internet Explorer 11, falls die SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet werden. Man kann in Drop-Down-Bedienelementen nicht mehr per Bildlaufleiste in den Drop-Down Menüs navigieren. Abhilfe ist über die Funktionstaste F12 die Emulation aufzurufen und den Dokumentmode auf den IE 10 zu setzen. Microsoft will den Bug in einem kommenden Update beheben.

Das Update aktualisiert Windows 10 auf die Build 14393.1884  und ist per Windows Update sowie im Microsoft Update Catalog (als Download) erhältlich.


Werbung

Bei Windows 10 V1607-Systemen, die noch kein kumulatives Update erhalten haben, aktualisiert Microsoft auch den Windows Update Client. Gilt nicht für Domain-Mitglieder.

Update KB4051033 für Windows 10 Version 1607

Das kumulative Sicherheits-Update KB4051033 für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) vom 14. November ist zwar in der Liste aufgeführt, aber es ist kein Support-Artikel verlinkt. Ob es ein Phantom-Update ist, habe ich noch nicht verifiziert.

Update KB4048952  für Windows 10 Version 1511

Microsoft hat am 14. November 2017 Update KB4048952 für Windows 10 Version 1511 bereitgestellt. Das Update hebt die Build-Nummer auf 10586.1232 und enthält kritische Sicherheitsfixes, aber keine neuen Features und Qualitätsverbesserungen:

  • Addressed issue with the rendering of a graphics element in Internet Explorer.
  • Addressed issue where access to the Trusted Platform Module (TPM) for administrative operations wasn’t restricted to administrative users.
  • Addressed issue where applications based on the Microsoft JET Database Engine (Microsoft Access 2007 and older or non-Microsoft applications) fail when creating or opening Microsoft Excel .xls files. The error message is: “Unexpected error from external database driver (1). (Microsoft JET Database Engine)”.
  • Addressed a crash in Internet Explorer that was seen in machines that used large font-size settings.
  • Security updates to Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows Cryptography, Windows kernel, Windows kernel-mode drivers, Microsoft Graphics Component, Microsoft Windows Search Component, and Windows Media Player.

Das Update ist per Windows Update sowie im Microsoft Update Catalog (als Download) erhältlich. Bei diesem Update gibt Microsoft folgendes bekannte Problem an.

Das Update bringt möglicherweise Ärger im Internet Explorer 11, falls die SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet werden. Man kann in Drop-Down-Bedienelementen nicht mehr per Bildlaufleiste in den Drop-Down Menüs navigieren. Abhilfe ist über die Funktionstaste F12 die Emulation aufzurufen und den Dokumentmode auf den IE 10 zu setzen. Microsoft will den Bug in einem kommenden Update beheben.

Eigentlich sollte Windows 10 V1511 im November 2017 nicht mehr mit Updates unterstützt werden (nur LTSC-Versionen erhalten noch Updates). Aber Microsoft hat die Update-Unterstützung um 6 Monate verlängert (siehe Windows 10 V1511: Support um 6 Monate verlängert).

Bei Windows 10 V1511-Systemen, die noch kein kumulatives Update erhalten haben, aktualisiert Microsoft auch den Windows Update Client. Gilt nicht für Domain-Mitglieder.

Update KB4048956 für Windows 10 Version 1507

Microsoft hat am 14. Oktober 2017 das Update KB4048956 für Windows 10 Version 1507 (RTM) für den LTSC bereitgestellt. Das Update hebt die Build-Nummer auf 10240.17673  und bringt neben Sicherheitsfixes und Qualitätsverbesserungen folgende Änderungen:

  • Addressed issue where roaming user profile–enabled accounts intermittently synchronize the appdata\local and \locallow folders with the profile server. Side effects include increased profile size, which can result in logon failures when there is full disk usage. Other symptoms include increased network bandwidth and logon or logoff delays on domain-joined computers.
  • Addressed issue where applications based on the Microsoft JET Database Engine (Microsoft Access 2007 and older or non-Microsoft applications) fail when creating or opening Microsoft Excel .xls files. The error message is: “Unexpected error from external database driver (1). (Microsoft JET Database Engine)”.
  • Addressed issue where access to the Trusted Platform Module (TPM) for administrative operations isn’t restricted to administrative users.
  • Addressed issue where the virtual smart card doesn’t assess the Trusted Platform Module (TPM) vulnerability correctly.
  • Addressed issue where, during BitLocker decryption or encryption of a drive, files protected with the Encrypting File System (EFS) may become corrupted.
  • Addressed issue that caused SharePoint Online sites to stop working in Internet Explorer.
  • Addressed a crash in Internet Explorer that was seen in machines that used large font-size settings.
  • Security updates to Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Windows kernel, Windows kernel-mode drivers, Microsoft Graphics Component, Microsoft Windows Search Component, and Windows Media Player.

Bei diesem Update gibt es gleich mehrere bekannte Probleme:

  • Nach der Installation des Updates erhalten Nutzer möglicherweise einen Fehlerdialog, der anzeigt, dass beim Schließen einiger Anwendungen eine Anwendungsausnahme aufgetreten ist. Dies kann sich auf Anwendungen auswirken, die mshtml.dll zum Laden von Webinhalten verwenden. Der Fehler tritt nur auf, wenn ein Prozess bereits heruntergefahren wird und die Anwendungsfunktionalität nicht beeinträchtigt wird. Das Problem wird zur Zeit noch untersucht.
  • Das Update bringt möglicherweise Ärger im Internet Explorer 11, falls die SQL Server Reporting Services (SSRS) verwendet werden. Man kann in Drop-Down-Bedienelementen nicht mehr per Bildlaufleiste in den Drop-Down Menüs navigieren. Abhilfe ist über die Funktionstaste F12 die Emulation aufzurufen und den Dokumentmode auf den IE 10 zu setzen. Microsoft will den Bug in einem kommenden Update beheben.

Das Update ist per Windows Update sowie im Microsoft Update Catalog (als Download) erhältlich.

Bei Windows 10 V1511-Systemen, die noch kein kumulatives Update erhalten haben, aktualisiert Microsoft auch den Windows Update Client. Gilt nicht für Domain-Mitglieder.

Ähnliche Artikel:
Windows 10-Updates 2. November 2017
Update Rollups für Windows 7/8.1 (2. November 2017)
Microsoft Office Patchday (7. November 2017)
Adobe Flash Player 27.0.0.187
Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017
Sicherheits-Updates für Windows 7/8.1 (November 2017)
Microsoft Office Sicherheitsupdates (14. November 2017)
Weitere Updates zum Microsoft November 2017-Patchday
Weitere Updates zum Microsoft November 2017-Patchday
Windows 10 V1511: Support um 6 Monate verlängert


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Patchday: Windows 10-Updates 14. November 2017

  1. Andreas B. sagt:

    Erst kamen bei mir (Win 10 v 1703) mal die normalen Updates, aber dann gleich noch das “Funktionsupdate” Fall Creators hinterher. – Dank dieser bescheuerten Reihenfolge 🙁 war mein Datenkontingent bei 77% des Downloads weggefressen. – Habe also gegen Abbuchung weiterer 15 guter Euros Volumen nachgetankt, und den Download dann gottseidank fortsetzen können. – Ewig lange Prozedur! So um die 6 Stunden, alles in allem, hat der Rechner dann für die “Verdauung” – äh, Verarbeitung – gebraucht, ohne dass groß was zu sehen war. 4 Neustarts danach; können aber auch mehr gewesen sein, weil ich mich dann doch lieber zum Kaffe und ‘nem Schmöker gegriffen hab. (Flashplayer-Update kam dafür auch nochmal extra.)
    Na gut, nu ist’s erstmal wieder überstanden, und ich kann den Rechner sogar wieder tagsüber benutzen, wo ich ihn brauche. (Find ich richtig nett von Microsoft.) Bin nur leider etwas müde. 😉

    • Andreas B. sagt:

      … müde, … was man an den Tippfehlern sieht.

      @GB: Großer Dank für all die Infos! Zuverlässig wie immer.

    • Herr IngoW sagt:

      Ist der Internetzugang über Funk? Datenvolumen? Bei rund vier GB.

      • Andreas B. sagt:

        Danke für die Info über die Größe.
        Ja, ALDI-Talk Internetflat XL (5,5 GB/28 Tage für 14,99 €). Womit ich zum Erstaunen aller 😉 bisher mit sorgfältiger Planung sämtliche Upgrades hinbekommen habe. Die Flat war noch recht frisch, es hätte also auch diesmal klappen können, wäre nicht zuvor das andere Update gekommen.
        Ich arbeite meist nur mit Texten, dafür brauche ich keinen größeren Internetzugang und bin auch mobil. Oft habe ich am Laufzeitende sogar noch reichlich Volumen übrig. – Der neue aktuelle Webstick kommt auch mit großen Downloads ganz problemlos klar.

  2. Moin,
    Der Upgrade auf die Build 16299.64
    lässt den HP 3D Guard mal wieder auf die Backe fallen.
    Abhilfe: derzeit noch keine.

  3. Steffen sagt:

    Hallo zusammen,

    bei mir gabe unter Win 10 v1703 64Bit Problem mit KB4048954.
    Die Installation war zwar recht schnell durch, aber nach Neustart war erstmal die Verbindung zu meinem Netzwerk “weg”. Musste die Netzwerkerkennung usw. wieder aktivieren und die Netzwer- und Freigabeinstellungen anpassen.

    Und, trotz Neustart meinte der Updateverlauf, das das Update noch auf den Neustart wartet… Ja, am Rand gab es die Benachrichtigung dazu. Nach dem Neustart. Und ja, ich habe mehrmals neugestartet und auch komplett heruntergefahren. Nix. Habe es dann deinstalliert – hätte vllt. nicht gemusst. Mal sehen, was jetzt die erneute Installation anstellt.

    Viele Grüße, Steffen

    • Steffen sagt:

      Servus,

      nach Beendigung des Updatedienstes und einem Neustart habe ich meine Kiste machen lassen. Nun passt es… Okay der alte Eintrag steht im neuen Updateverlauf weiter drin, kann ich mit leben.

      VG, Steffen

  4. Steffen sagt:

    Hab noch eins: Auf meinem Lumia 730 DS v1607 wurde mir gestern ein Update angeboten, das mein Windows 10 Mobile auf 10.0.14393.1884 anheben will. Endet bislang jedesmal in 0x8018830f. Alles was ich im Netz gefunden habe, ist “…but you won’t be able to install it as the update is broken and Microsoft hasn’t even confirmed the issue yet…” (Zitat: https://www.windowslatest.com/2017/11/16/windows-10-mobile-build-14393-1884-now-available-still-cant-install-just-yet/)

    Ist ja bekanntermaßen ncihts neues mit Microsoft. Mal sehen, was das Lumia 550 meiner Frau mit W10 mobile v1703 heute Abend macht.

    Viele Grüße

    Steffen

  5. karl meiners sagt:

    Hallo
    Steffen,

    habe auch die Version 1703 und das Probelm mit KB 4048954
    (0x80070002)und auch mit KB4022725:

    Mehrmals die Installationsfehlermeldungen. Die von Windows angebotene
    Problembehandlung habe ich mehrmals durchgeführt, und zum Schluss waren
    überall
    Grüne-Behebungspfeile, doch due Updates waren – trotz Neustarts – nict
    installiert.

    Ich bin Laie und habe nicht genau verstanden, was ich nach deiner
    Mitteilung vom 16. 11., 21:39 Uhr, alles anklicken muss. Muss ich evtl.
    das nicht installierte Update im Updateverlauf löschen und manuell
    dieses Update nochmal herunterladen und installieren?
    Danke im voraus für deine Hilfe.

  6. karl meiners sagt:

    Hallo Steffen,

    habe auch die Version 1703 und das Probelm mit KB 4048954 (0x80070002)und auch mit KB4022725:

    Mehrmals die Installationsfehlermeldungen. Die von Windows angebotene Problembehandlung habe ich mehrmals durchgeführt, und zum Schluss waren überall
    Grüne-Behebungspfeile, doch due Updates waren – trotz Neustarts – nict installiert.

    Ich bin Laie und habe nicht genau verstanden, was ich nach deiner Mitteilung vom 16. 11., 21:39 Uhr, alles anklicken muss. Muss ich evtl. das nicht installierte Update im Updateverlauf löschen und manuell dieses Update nochmal herunterladen und installieren?
    Danke im voraus für deine Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.