Welche Codecs sind installiert?

Windows 7 bringt eine Reihe an Audio- und Videocodecs zur Unterstützung der Audio- und Videowiedergabe im Windows Media Player sowie im Windows Media Center mit. Aber wie stelle ich fest, welche Codecs konkret installiert sind?


Anzeige

Problem bei der Wiedergabe von Audio- und Videomaterial im Windows Media Player ist, dass entsprechende Decoder benötigt werden. Diese müssen über das DirectShow Filtersystem bereitgestellt werden. Installieren Anwender sogenannte Codec-Packs oder werden neue DirectShow-Filter im Beipack von Brennprogrammen (z.B. Nero) oder Grafik-/Videobearbeitungsprogrammen installiert, kann dies erhebliche Konsequenzen haben. In den unter [1, 2, 3] angegebenen Links sind spezielle Probleme unter Windows Vista beschrieben, die durch Codec-Packs verursacht werden. Auch wenn in Windows 7 kein Movie Maker mehr vorhanden ist und nicht alle Probleme aus Vista auftreten, gilt für Fremdcodecs die gleiche Problematik.

Ziel muss es daher sein, keine weiteren Codecs (bzw. DirectShow-Filter) zu installieren. Kann eine Mediendatei nicht per WMP 12 wiedergegeben werden, empfiehlt es sich, den VLC Player (notfalls in einer portablen Version) zu verwenden. Der Player bringt seine eigenen Decoder mit – und was besonders toll ist: Diese interagieren nicht mit dem DirectShow-Filtersystem von Windows.

Was aber, wenn das System bzw. der WMP 12 Probleme bereitet und bestimmte Mediendateien nicht mehr wiedergibt? Dann sollte überprüft werden, welche Codecs bereits auf dem System installiert sind. Hier gibt es zwei Ansätze.

  1. Tippen Sie im Suchfeld des Startmenüs den Befehl msconfig32msinfo32 ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Im Fenster der Systeminformation wählen Sie in der linken Spalte Systemübersicht die Einträge Komponenten\Multimedia und dann Audiocodecs bzw. Videocodecs.

Die Systemübersicht listet dort aber nur die installierten DLLs auf, was bezüglich der Informationen über die unterstützten Formate aber nicht sehr erhellend ist. Aber es lässt sich zumindest erkennen, ob das Fremddecoder installiert sind.

Frag den Windows Movie Maker

Eine detailliertere Analyse, welche Audio- und Videocodecs sowie DLLs installiert sind, lässt sich über den Windows Movie Maker 12 vornehmen.

  1. Starten Sie den Windows Movie Maker 12 und drücken Sie kurz die Alt-Taste.
  2. Im eingeblendeten Menü wählen Sie den Eintrag Hilfe und anschließend klicken Sie im Untermenü auf Info.
  3. Sobald das Dialogfeld Info erscheint, klicken Sie in der linken unteren Dialogfeldecke auf den Hyperlink Technische Unterstützung.

Dann öffnet sich das Dokumentfenster des Internet Explorer 8 und auf einer Registerkarte wird eine Infoseite zum Windows Media Player angezeigt. Diese listet nicht nur die genaue Version des WMP 12 samt installierter Dateien auf. Im unteren Bereich der Infoseite finden Sie auch die Angaben zu Audio- und Videocodecs. Es lässt sich also genau erkennen, ob zusätzliche Komponenten installiert sind.


Werbung

WMP1

Links:
[1] Ärger bei der Audio- und Videowiedergabe (Windows Vista)
[2] Explorer-Absturz beim Zugriff auf Bilderordner (Windows Vista)
[3] Wenn der Windows Movie Maker Ärger macht … (Windows Vista)


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Tricks-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Video/Foto/Multimedia, Windows 7, Windows Media Player abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Welche Codecs sind installiert?

  1. Thorsten Albrecht sagt:

    kleiner typo: msinfo32 statt msconfig32

    Thorsten

  2. Klaus sagt:

    Ah, danke, sehr aufmerksam – hab’s korrigiert.

  3. Werbung

  4. Maik sagt:

    Hallo,
    ich war auf der Suche nach Infos, welche Codecs auf meinem System installiert sind.
    Ihre Tipps haben mich weiter gebracht.
    Allerdings habe ich, statt den “Windows Movie Maker” zu befragen, nur den “Windows Media Player” in Version 12 (auf einem Windows 7 System) befragt. Habe genau die Infos erhalten, wie Sie es beschrieben haben.
    Vielen Dank!
    Gruß
    Maik

  5. niwo sagt:

    Endlich mal nützliche infos. Ohne extra tools.
    Thx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.