Windows Update-Fehler 80200053

Im Internet trifft man immer wieder auf Anwender, die Ärger mit Windows Update haben. Die Updates werden nicht installiert und Windows meldet den Fehlercode 80200053. In diesem Beitrag möchte ich der Frage nachgehen, was dahinter steckt und was man ggf. tun kann.


Anzeige

Wenn Windows Update das “Handtuch” wirft, ist man als Anwender ziemlich aufgeschmissen. Einerseits soll man Updates ja installieren. Andererseits scheitert dieses Ansinnen, weil Windows dem Anwender eine schnöde Fehlermeldung an den Kopf wirft. Und wer nach dem Fehlercode 80200053 sucht, wird zwar viele Treffer, aber kaum wirkliche Antworten finden.

Unter Windows 7 kann der Anwender zwar das Stichwort Problembehandlung im Suchfeld des Startmenüs eingeben. Im Fenster der Problembehandlung lässt sich in der Aufgabenleiste (linke Spalte) der Befehl Alles anzeigen anwählen. Dann kann in der Liste der Problembehandlungsfunktionen der Eintrag für die Problembehandlung für Windows Update ausgeführt werden. Vermutlich wird die Problembehandlung aber den Fehler nicht beheben können.

Was steckt hinter dem Updatefehler 8020053?

Die einzig erhellende Information zu diesem Fehler habe ich unter [2] gefunden. Die Updates werden durch den BITS-Dienst (steht für Background Intelligent Transfer Service, also den intelligenten Hintergrundübertragungsdienst) im Hintergrund übertragen. Der Dienst nutzt freie Bandbreite der Internetverbindung, um die Updates stückweise zu übertragen und in temporären Ordnern zu laden. Der Fehlercode 80200053 steht gemäß [2] für:

BG_E_VALIDATION_FAILED (0x80200053)

Im ersten Augenblick habe daran gedacht, dass hier eventuell die Windows Genuine Advantage (WGA) Prüfung versagt. Dann verweigert Windows 7 Updates (wobei kritische Sicherheitsupdates weiterhin installiert werden). Einige Windows XP-Anwender berichteten, dass z. B. Microsoft Security Essentials die WGA-Prüfung beeinflusst. Und es gibt Fälle, wo die MS Office WGA-Prüfung ein ungültiges Produkt meldet. Eine entsprechende Prüfung kann auf der unter [7] genannten Webseite leicht durchgeführt werden.

In den Foren erweist es sich aber, dass die WGA-Prüfung erfolgreich durchlaufen werden kann. Interessant ist auch folgendes: die Fehlerbeschreibung im unter [2] genannten MSDN-Artikel gibt folgende Erläuterung:

The application requested data from a web site, 
but the response was not valid. For details, 
use Event Viewer to view the Application 
Logs\Microsoft\Windows\Bits-client\Operational log

Werbung

Offenbar hat der BITS-Dienst ein Datenpaket vom Microsoft Update-Server angefordert, erhält aber eine ungültige Antwort zurück. Konkret wird zur Decodierung der Fehlercodes eine Systemroutine benutzt, um einen von Windows zurückgelieferten Statuswert zu entschlüsseln. Da der Dienst die Anforderungen sicherlich mehrfach wiederholt, ist die Ursache mit Sicherheit kein zufälliger Übertragungsfehler, sondern systematisch bedingt. Details zum Problem sollten sich gemäß obigem Text also in der Ereignisanzeige im Zweig Anwendungs- und Dienstprotokolle/Microsoft/Windows/Bits-Client finden. 

Ursachenforschung: Recherchen und eine Hypothese

Nachdem am 1. Mai-Wochenende plötzlich drei Anwender im Microsoft Windows 7-Forum [3, 4, 5] mit dem gleichen Fehler aufschlugen, habe ich mich auf Ursachenforschung begeben. Ergebnis:

  • Der oben genannte Fehler tritt in unterschiedlichen Windows-Versionen auf.
  • Eine konkrete Ursache ließ sich nicht benennen und viele Forenthreads verlaufen irgendwie im Sand.

Allerdings bin ich durch die Recherchen auf einige Effekte gestoßen, die das Problem erklären.

  • In einem Fall war ein fehlerhafter Treiber für die Netzwerkkarte die Ursache. Nach Austausch des Treibers funktionierten die Updates.
  • In einem zweiten Fall [4] war das Problem durch Neuinstallation des Windows Defender behoben.

Allen drei unter [3, 4, 5] verlinkten Forenthreads ist gemeinsam, dass dort G Data 2010 Internet Security installiert ist. Bei Recherchen fiel mir auch auf, dass in anderen Fällen häufig der Rat gegeben wurde, Mc Afee Internet Security, Norton Internet Security etc.) zu deinstallieren. Anschließend endete der betreffende Forentread, weil der Original-Poster sich nicht mehr meldete (deutet darauf hin, dass das Problem behoben wurde). 

Meine Hypothese ist nun, dass Sicherheitslösungen von Drittherstellern entweder mit dem Windows Defender oder dem BITS-Dienst kollidieren und die Downloads blockieren bzw. beschädigen/verändern – oder dass in der Kette der API-Aufrufe ein fehlerhafter Wert zurückgeliefert wird. Ein Eingriff in den Download-Stream durch Virenscanner erscheint mir auch nicht unwahrscheinlich, da diese immer häufiger heuristische Verfahren zur Erkennung von Schädlingen anwenden – und das “stückweise Nachladen von Updates” gleicht dem “Nachladen von Code in Botnetzen”.

Ein Rat an alle vom Update-Fehler 80200053 geplagten Anwender

Wer mit dem genannten Fehler konfrontiert wird, sollte folgendermaßen vorgehen:

  • Prüfen Sie, welche Virenschutz-/Sicherheitslösung auf dem Rechner unter Windows 7 installiert ist.
  • Besuchen Sie die Internetseite des Herstellers der Security-Lösung und schauen Sie nach, ob es ein Clean Tool für dieses Produkt gibt. laden Sie das Clean-Tool in einen lokalen Ordner herunter.
  • Danach ist die installierte Security-Lösung restlos zu deinstallieren und im Nachgang das Clean Tool auszuführen.

Der Vorgang erfordert u. U. mehrere Neustarts. Prüfen Sie im Nachgang, ob der Update-Fehler behoben ist. Falls ja, testen Sie ggf. versuchsweise, ob es mit anderen Virenschutzlösungen (z. B. AntiVir, Avast etc.) funktioniert.

Nachträge: Bei den unter 3-4 aufgeführten Forenthreads konnte der Fehler a) durch Neuinstallation des Windows Defender und b) durch Neuinstallation von G Data Internet Security behoben werden. Es deutet also sehr viel darauf hin, dass das G Data-Produkt bei der Installation oder beim Update patzt.

Sollte es weitere Erkenntnisse geben, trage ich diese hier nach.

Finale Erkenntnis bzw. Arbeitshypothese

Zwischenzeitlich bin ich an anderer Stelle auf die vermutliche Ursache gestoßen: Windows 7 stellt eine API namens Windows Filtering Platform bereit – und das Teil scheint noch ziemlich buggy. Da die Hersteller von Virenscannern auf der API aufsetzen, sind die Probleme vorprogrammiert. Der Sachverhalt ist im Blogbeitrag unter [8] in einem Nachtrag adressiert.

Bleibt nur die Hoffnung, dass mit dem Service Pack 1 für Windows 7 die größten Bugs der WFP behoben werden – und dass die Hersteller von Sicherheitslösungen die Produkte dann entsprechend aktualisieren.

Links:

[1] Fundstellen mit Fehler 8020053

[2] Fehlercodes des BITS-Diensts

[3] Microsoft Forenthread 1

[4] Microsoft Forenthread 2

[5] Microsoft Forenthread 3

[6] Microsoft Genuine Advantage Support Center

[7] Windows WGA-Prüfung vornehmen

[8] Windows 7 Virenscanner: Quo vadis?

    


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Tricks-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de

The source of smart computer books


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Virenschutz, Windows 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Responses to Windows Update-Fehler 80200053

  1. Lena sagt:

    Hallo! Der Fehler scheint an der GData 2010 zu liegen und zwar am Produktversionsupdate vom20.04.10. Ich habe Win7 neu installiert ohne jegliche anderen Anwendungen und Windowupdate funktioniert einwandfrei, bis man das Update vom 20.4.10 installiert..Eine kurzfristige Abhilfe schafft das Abschalten des Webschutzes der Suite,wodurch alles wieder reibungslos funktioniert.Habe mich schon mit dem GData Support in Verbindung gesetzt,aber warte noch auf eine Antwort. MfG Lena

  2. Lena sagt:

    Hallo! Noch ein weiterer Hinweis zur Problemklärung,wobei ich nicht das Wissen habe um Zusammenhänge zu erkennen..Bei der Software von Emsisoft Anti-Malware erscheint seit diesem Update folgende Fehlermeldung beim Updaten..”Ein allgemeiner Datenverarbeitungsfehler ist aufgetreten,der Updateserver kann ihre Daten nicht erkennen”und ich soll meine Internet und Proxyeinstellungen überprüfen..Ich benutze,aber keinen Proxy..Gruss Lena

  3. Werbung

  4. Mami sagt:

    Hallo Herr Born, vielen Dank für die ausführliche (und richtige)Fehleranalyse und die Tipps. Ich hatte auch GData 2010 installiert und bekam den gleichen Fehler. Ein Upgrade auf GData 2011 hat nicht geholfen. Erst nach dem deinstallieren von GData funktionierte das Windowsupdate wieder. Jetzt verwende ich eben eine andere SecuritySoftware.
    Alles in allem ist das eine echt zeitraubende Aktion gewesen, auch weil ich anfangs auf der falschen Spur war (Tipps aus anderen Foren, die nicht halfen).
    Viele Grüße, Mami.

  5. Daniel sagt:

    Wenn man in der Ereignisanzeige mal nachschaut (tippe “eventvwr” unter ‘Ausführen..’ ein) findet man unter “Anwendungs…/Microsoft/Win/Bits-Client/Operational” Ereignisse bzw. Warnungen mit der ID 62. Darunter den Klartext, dass “inkonsistente Daten empfangen” wurden und man den Betreiber des Peer-Servers benachrichtigen soll: d.h. also Microsoft ….
    Auf meinem PC war nie GData installiert. Ich nutze Avast und habe heute zum ersten Mal diesen Update FehlerCode0053

  6. JOe sagt:

    Hallo,
    Super Tipp! Ich habe W7 und und das Framework 4 Update liess sich nicht installieren. Ich bekamm auch oben genannte Fehlermeldung Code 80200053. Nun habe ich alle Instanzen meines Avira Virenscanners deaktiviert, samt Firewall und das Update lief auf einmal fehlerfrei durch!
    vielen Dank, JOe

  7. cantino sagt:

    Kann mich dem letzten Post nur anschließen. Kumulatives Update für Media Center für Vista lief solange mit Code 80200053 schief, bis ich Avira AntiVir Personal deinstallierte und wieder neu installierte. Danach klappte die Sache problemlos.

  8. Werbung

  9. uhlee sagt:

    Der Artikel war für mich auch hilfreich. Bei mir ist das allerletzte Update zweimal mit o. g. Fehlercode abgebrochen (obwohl beim ersten Versuch im gleichen Rutsch zwei weitere funktionierten). Daraufhin hab ich diesen Tipp gefunden und Norton Internet Security einfach vorübergehend deaktiviert (Antivir und Firewall), und schon ging’s glatt. Danke!

  10. Jens sagt:

    Bei mir hat es bereits geholfen den GData AV Wächter für die Zeit der Installation abzuschalten. Also erst mal probieren, bevor man sich die Arbeit mit der kompletten Deinstallation macht. Funktioniert manchmal auch so (ohne Garantie). Generell danke für die Tipps, weil ich wahrscheinlich gar nicht daran gedacht hätte sonst.

  11. Richi sagt:

    Hallo,

    Danke für die interessanten Informationen.
    Nur muss man nicht immer gleich mit der Brechstange ran. Ich hatte mit Avira Antivir den gleichen Fehler und es reichte per msconfig.exe einmalig beim benutzerdefinierten Systemstart unter ‘Systemstart’ Antivir Desktop und unter ‘Dienste’ Planer und Guard zu deaktivieren. Es hat funktioniert. Damit spart man sich die aufwendige Neuinstallation.

  12. mond sagt:

    Hallo,
    endlich mal ein sinnvoller Tipp, danke!
    Das Problem scheint bei fast jedem prominentem Antiviren-Programm aufzutreten. Ich benutze Kaspersky und hatte auch Probleme mit dem Windows-Update. Ein vorübergehendes Deaktivieren des Programms für die Dauer des Updates hat dann geholfen.

  13. Klaus sagt:

    @mond: Du scheinst den Kern getroffen zu haben ;-).

    Ich habe in diesem Blogbeitrag https://www.borncity.com/blog/2010/07/25/windows-7-virenscanner-quo-vadis/ das Problem in einem Nachtrag adressiert. Ursache: Windows 7 stellt eine API namens Windows Filtering Platform bereit – und das Teil scheint noch ziemlich buggy. Da die Hersteller von Virenscannern auf der API aufsetzen, sind die Probleme vorprogrammiert. Bleibt nur die Hoffnung, dass mit dem Service Pack 1 für Windows 7 die größten Bugs der WFP behoben werden – und dass die Hersteller von Sicherheitslösungen die Produkte dann entsprechend aktualisieren.

  14. Wobbel sagt:

    Hallo,
    endlich jemand, der sich des Problems angenommen hat, danke. MS scheint es ja nicht zu interessieren.
    Habe den gleichen Fehler auch mit Vista-SP2. Kann das Media-Center-Update nicht laden. Mein Virenscanner ist Avira AntiVir Personal.

  15. Oli sagt:

    Hallo,
    auch ich hatte den Fehler beim Update für das Media-Center (Vista SP2, Antivir Prsonal). Mir war das Vorgehen über Deaktivieren bzw. gar Deinstallieren des Virenscanners für das Update zu heikel. Ich habe das Update von der MS-Seite heruntergeladen, gespeichert und “per Hand” installiert. Das Update lief problemlos durch und wird auch im Update-Center nicht mehr angeboten bzw. im Verlauf als “installiert” angezeigt.

  16. Niko sagt:

    Hallo,

    bei mir (Vista SP2 64bit) lief es nachdem ich das Programm Ad-aware beendet habe.

  17. Pingback: Ärger mit Windows-Update « Borns IT- und Windows-Blog

  18. Narc sagt:

    Bei mir hat es schon gereicht, die aktuelle Genuine-Prüfungssoftware von MS runterzuladen (unter http://www.microsoft.com/genuine/ –> “Windows überprüfen”).

    Vielen Dank für den Artikel!

  19. Ralf sagt:

    Hi

    Bei mir haben die Tipps leider nicht geholfen (W7Home Premium). Seit dem 17.11.2010 versucht er nun schon das Update KB890830 runterzuladen. Komischerweise nur das, nachfolgende updates wieder ohne Probleme. GData habe ich nicht und das ausschalten der FW + Antivirenprog. brachten nichts.

  20. G.Born sagt:

    @Ralf: Vielleicht hilft das Zurücksetzen der Windows-Update-Komponenten. Microsoft hat es unter http://support.microsoft.com/kb/971058 beschrieben.

  21. Florian sagt:

    Möchte zu diesem Thema, meine kurze Erfahrung mitteilen. Bei uns ist das Netzwerk zum Internet sehr eingeschränkt. Daher erhalte ich genau die gleiche Fehlermeldung, dies kann ich nur umgehen, wenn ich die IP bzw. den Bereich uneingeschränkten Zugriff auf das Internet erteile.
    Ich Suche zurzeit Stück für Stück welche Domain bzw. welcher Port dafür verantwortlich ist. Als Beispiel, ich hatte vorher die Fehlermeldung 80240038, mit der Freigabe von update.microsoft.com hat sich dieser Fehler in Wohlgefallen aufgelöst. Jetzt muss ich nur noch wissen wohin der Fehler 80200053 zugreifen möchte.

    Ich hoffe ich konnte etwas beitragen.

    Gruß

  22. Stefan sagt:

    Bei mir trat der Fehler direkt nach der Installation von Gdata Internet Security 2011 auf – der Zusammenhang mit Gdata liegt da wohl auf der Hand (System: neues Notebook mit Windows 7 Home Premium). Beheben konnte ich das Problem durch Deaktivierung aller Schutzfunktionen in der Gdata-Oberfläche (incl. WEB-Schutz!, Wächter und Firewall allein reichten nicht) – danach wurde das Update reibungslos geladen. Schon während der Installation des Updates habe ich die Schutzfunktionen wieder reingenommen – das hatte keinen negativen Einfluss.

    Mal sehen, ob sich das so reproduzieren lässt. Danke für die vielen Infos zum Problem hier.

    Gruß

  23. Pingback: Windows 7 Service Pack 1 Troubleshooting-Tipps « Borns IT- und Windows-Blog

  24. Pingback: Win7 SP1 Download bricht ab (Code: 8020053)

  25. Christian sagt:

    wurde gerade auch von dem Fehler 8020053 heimgesucht und möchte hier kurz zur Info festhalten, dass ich _nicht_ mit G-Data unterwegs bin, sondern mit Avira Personal 10.0.0.611 (unter Windows 7 Professional). Ich habe den Scanner jetzt deaktiviert (nicht deinstalliert!) und das Update gerade nochmal angeworfen. Die erste Runde ist jetzt komplett durch, Wiederherstellungspunkt erstellt, und der Rest des Updates wird gerade erledigt. Möglicherweise kommen Virenscanner allgemein als Bremsklotz in Frage, nicht nur bestimmte Programme eines einzelnen Herstellers.

    • G. Born sagt:

      @Christian: Danke für diese Info – hilft vielleicht anderen Anwendern. Problem dürfte die Windows Filtering Platform bzw. deren Bugs sein, die da so manchen Produkt ausbremsen. Ob das durch das SP1 besser wird, kann ich nicht beantworten.

  26. micd sagt:

    Ist bei mir mit Windows 7 Home ebenfalls aufgetreten.
    Den Service Windows Installer manuell starten. Der Fehler ist bei mir danach nicht mehr aufgetreten.

  27. edward sagt:

    Hi – bei mir hat das Update ebenfalls mit dieser Fehlermeldung gestoppt. Aber erst seit ich das Programm Superantispyware installiert habe. Lösung trotzdem wie oben beschrieben: Programm deaktiviert, Update funktioniert.

  28. pöker20 sagt:

    G-Data Webschutz ausgeschaltet und alles läuft!!!
    Wieder anschalten nicht vergessen…

    • Günter Born sagt:

      @pöker20: Danke für’s Feedback. Erstaunlich dass das Issue mit GData immer noch existiert, ist mein Blog-Beitrag doch schon fast ein Jahr alt.

  29. Pingback: Windows 7: Troubleshooting Service Pack 1 Installation - Windows Anleitungen und FAQ

  30. Pingback: Windows Update hängt bei x% « Borns IT- und Windows-Blog

  31. Pingback: Windows Update-Tipps « Borns IT- und Windows-Blog

  32. Christian sagt:

    Ich habe G-Data 2011 auf 2 Windows XP Rechnern 1 Vista Rechner und 1 Win 7 Rechner installiert. Wenn ich nicht nur den Wächter deaktiviere sondern auch das Programm starte und den Webschutz deaktiviere ist auf allen Rechnern der Fehler nicht mehr vorhanden und die Updatesx installieren wie sie sollen.

    Danke für den Tipp,

    Christian

Schreibe einen Kommentar zu micd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.