Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 1)

Seit dem 16.2.2011 steht das Service Pack 1 ja für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 in der Final für MSDN- und Technet-Kunden bereit [1]. Endanwender kommen ab dem 22.02.2011 in den Genuss des SP1. Zeit, einen kurzen Blick hinter die Kulissen zu werfen, ein paar Fallen zu enttarnen und über Winkelzüge zu berichten.


Anzeige

Was darf ich als Anwender vom SP1 erwarten?

Am Stammtisch gilt ja die Parole “Ein neues Windows lässt sich erst dann einsetzen, wenn das erste Service Pack draußen ist”. Auch wenn bezüglich der letzten Windows-Versionen da wenig dran war, setzen viele Anwender überzogene Erwartungen an die Service Packs. Da sollen neue Funktionen in Windows rein. Andere hoffen dagegen auf eine wundersame Heilung einer vergurkten Installation.

Für die Leser des Blogs ganz kurz und knackig: Eine versemmelte Windows 7-Installation wird durch das Service Pack 1 nicht kuriert. Und neue Funktionen sind aus Sicht eines Endanwenders nicht ins Sicht. Vielmehr hat Microsoft die seit der Veröffentlichung von Windows 7 angefallenen Aktualisierungen zusammengefasst, das Ganze mit ein paar Hotfixes, die nicht allgemein ausgeliefert wurden, angereichert, und das Ganze zum Service Pack 1 geschnürt. Da das Service Pack 1 vor allem den Kernel adressiert, der bei Windows 7 und Windows Server 2008 R2 identisch ist, konnten auch noch ein paar neue Features für die letztgenannte Plattform integriert werden. Wer sich für die Feinheiten interessiert, sei auf den Blog-Beitrag von Daniel Melanchthon [2] verwiesen, der auch Links zu Webcasts etc. enthält. Die Dokumentation zum SP1 findet sich unter [3].

MSDN: Verdammt, wie bekomme ich das Dingens heruntergeladen?

Wer über ein Technet- oder MSDN-Abonnement verfügt, kann also seit zwei Tagen auf das SP1 zugreifen. Aber irgendwie scheint Microsoft da einen “Elchtest” eingebaut zu haben – den ich nicht auf Anhieb bestanden habe (und ich weiß von Anderen, denen es ähnlich ging).

Wer als Sprachfilter “Deutsch” einstellt, erhält (zumindest bei MSDN bis zum 18.02.2011) eine ganze Liste mit Windows 7-Downloads, die das “Service Pack 1” im Namen führen. Ein detaillierter Blick zeigt, dass es sich um Windows 7 Installationsvarianten handelt, in die das Service Pack 1 integriert ist.

Sprachpakete


Werbung

Ein Reinfall ist aber der Download der hier gelb hinterlegten Download-Pakete. Was vielversprechend ausschaut und mit “Windows 7 Service Pack 1 Language Pack” für x86 und x64 betitelt ist, enthält leider keinen Service Pack 1, sondern nur die Sprachpakete für die Ultimate-/Enterprise-Varianten von Windows 7. Nur wo ist denn das “versprochene” Service Pack 1?

Nur wer den Sprachenfilter auf “English” umstellt, wird fündig. Dann können Sie das hier rot umrandete Paket mit dem Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 als ISO herunterladen. Es handelt sich um eine ISO-Datei, die sich auf DVD brennen lässt und das Service Pack 1 für verschiedene Sprachen beinhaltet. Eine Setup-Datei ist im Autostart eingebunden. Bei Bedarf können aber auch die einzelnen Dateien (z. B.  windows6.1-KB976932-x64.exe) ausgeführt werden.

Eigentlich war ich ja auch “drauf und dran”, gleich das Windows Automated Installation Kit (WAIK) mit SP1 herunterzuladen. Wie ich einem heise.de-Artikel [6] entnehmen konnte, scheint das Paket aber momentan noch ziemlich unvollständig zu sein – so dass ich noch ein paar Tage warten werde.

Und wenn ich noch kein Service Pack 1 mag?

Spätestens ab dem 22.02.2011 werden jedem Windows 7-Anwender von Microsoft Update-Angebote zum Einspielen von Service Pack 1 per Windows Update unterbreitet. Wer erst ein paar Tage abwarten möchte – gerade in Firmen werden vor dem Rollout des SP ausgiebige Tests gefahren – kann das Update auf Service Pack 1 auch blocken. Wie Georg Binder unter [4] in seinem Blog schreibt, stellt Microsoft ein “Blocker Werkzeug” bereit [5], welches die Installation des SP1 bis zu 12 Monate nach Verfügbarkeit blockieren kann.

a: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 1)
b: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 2)

Links:
1: Service Pack 1 für Windows 7/Server 2008 R2 fertig
2: Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
3: Dokumentation zum Windows 7 Service Pack 1
4: Windows 7 Service Pack 1 fertig (Georg Binder)
5: Windows Service Pack Blocker Tool Kit
6: Windows 7 Service Pack 1 für MSDN- und Technet-Abonnenten


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Installation, Problemlösung, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 1)

  1. Pingback: Windows 7 SP1-Probleme vermeiden « Borns IT- und Windows-Blog

  2. Pingback: SP1 Fehler 0×80070490 (ERROR_NOT_FOUND) « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.