DxDiag: Analyse der Multimediakomponenten

Wenn es unter Windows 7 Probleme mit der Audio-/Videowiedergabe mittels Windows Media Player, Media Center gibt oder der Windows Live Movie Maker das Handtuch wirft, ist guter Rat teuer. Der Beitrag skizziert, wie man bei Hilferufen zumindest ein paar Infos zum System mitliefern kann.


Anzeige

Das blödeste, was passieren kann, ist einen Hilferuf mit dem Hinweis “Ich kann keine Videos kucken” in Microsofts Windows 7 Social Answers-Foren abzusetzen. Die Info beschreibt zwar das Problem, liefert Dritten aber so gut wie keine Infos. Denn üblicherweise sind installierte Drittprogramme (Brennsuiten wie Nero, Videobearbeitungs-/-konvertierprogramme, Codec-Packs etc.) der Grund des Übels.

Wie Ross und Reiter benennen?

Einem Anwender stellt sich natürlich die Frage, wie man aus der Klemme kommt und ggf. zusätzliche Infos mitliefern kann. Microsoft liefert ein kleines Tool in Windows 7 mit, welches ganz versteckt eine interessante Funktion mitbringt.

Geben Sie einfach im Suchfeld des Startmenüs den Befehl dxdiag ein und drücken Sie die Eingabetaste. Dann wird das betreffende Programm ausgeführt. Im Gegensatz zu früheren Ausgaben ermöglicht das Tool keine Prüfung der Komponenten mehr, sondern führt alle Tests automatisch aus.

dxdiag

Läuft der Test nach dem Aufruf ohne Fehlermeldung durch, hat man zumindest die Gewissheit, dass Anzeige- und Soundtreiber korrekt arbeiten. Andernfalls findet man auf den einzelnen Registerkarte die entsprechenden Fehlerhinweise. Auf der Registerkarte System werden zudem die wichtigsten Systemparameter gezeigt.

Aber verdammt, wie bekommt man die Infos, welche Codecs da im System werkeln? Ich habe zwar einige Ansätze unter [1] beschrieben, die eine saubere Auflistung der DirectShow-Filter ermöglichen. Aber da geht noch mehr.


Anzeige

Hier gibt’s die Details!

Auf eine versteckte Möglichkeit, detaillierte Informationen zusammenzustellen, bin ich erst durch einen Foreneintrag mit einer Bemerkung von MVP Ingo Böttcher aufmerksam geworden (die Funktion hatte ich wg. der bescheidenen Infos auf den Registerkarten nicht evaluiert). Klickt man auf die Schaltfläche Alle Informationen speichern des dxdiag-Dialogfelds, erzeugt dxdiag eine Textdatei mit dem Namen DxDiag.txt. Diese lässt sich im Windows-Editor öffnen und liefert alle Details zu den installierten Audio- und Video-Kompressoren, DirectShow-Filter etc. Hier ein Auszug:

——————
DirectShow Filters
——————
DirectShow Filters:
WMAudio Decoder DMO, 0x00800800,1,1,
WMADMOD.DLL,6.01.7600.16385
MP3 Decoder DMO,0x00600800,1,1,mp3dmod.dll,6.01.7600.16385
Mpeg4s Decoder DMO,0x00800001,1,1,mp4sdecd.dll,6.01.7600.16385
WMV Screen decoder DMO,0x00600800,1,1,
wmvsdecd.dll,6.01.7600.16385

WDM Streaming Tee/Splitter Devices:
Tee/Sink-to-Sink-Konvertierung,0x00200000,1,1,
ksproxy.ax,6.01.7600.16385

Video Compressors:
WMVideo8 Encoder DMO,0x00600800,1,1,
wmvxencd.dll,6.01.7600.16385
WMVideo9 Encoder DMO,0x00600800,1,1,wmvencod.dll,
6.01.7600.16385
MSScreen 9 encoder DMO,0x00600800,1,1,wmvsencd.dll,
6.01.7600.16385

Audio Compressors:
WM Speech Encoder DMO,0x00600800,1,1,
WMSPDMOE.DLL,6.01.7600.16385
WMAudio Encoder DMO,0x00600800,1,1,
WMADMOE.DLL,6.01.7600.16385
IMA ADPCM,0x00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
PCM,0x00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
Microsoft ADPCM,0x00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
GSM 6.10,0×00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
CCITT A-Law,0x00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
CCITT u-Law,0x00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490
MPEG Layer-3,0×00200000,1,1,quartz.dll,6.06.7600.16490

Dieser Auflistung lässt sich dann oft schon entnehmen, ob fremde DirectShow-Filter im System werkeln. Natürlich lässt sich die DxDiag.txt auch ins Internet hochladen (z. B. auf das Skydrive-Laufwerk, welches man nach der Anmeldung bei Live ID erhält – die Anmeldung ist zur Teilnahme an den Answers-Foren erforderlich).

Links:
1: Welche Codecs sind installiert?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Scanner, Foto, Video, Video/Foto/Multimedia, Windows 7, Windows Media Center, Windows Media Player abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu DxDiag: Analyse der Multimediakomponenten


  1. Anzeige
  2. Udo Fritzsch sagt:

    Windows Mediaplayer unter Win10 fehlt komplett und lässt sich auch aus dem Netz nicht installieren.
    Nach den letzten zwei Updates war er plötzlich verschwunden!!!
    Was kann ich tuen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.