Hallo Samsung, wir haben ein Problem …

Samsung ist mit vielen Produkten, angefangen vom TV-Gerät über Smartphones und Tablet PCs bis hin zu Notebooks auf dem Markt. Und Samsung hat Erfolg – läuft aber Gefahr, die Kunden und deren Zufriedenheit aus dem Fokus zu verlieren. Koinzidenz oder nicht – die letzten Tage sind mir irgendwie so diverse Problemstellen im Samsung-Universum vor den Augen aufgepoppt. Daher dachte ich, mache mal einen kleinen Blog-Beitrag zum Thema.


Anzeige

Die älteren unter Euch erinnern sich vielleicht noch an die Apollo 13 Mission, bei der ein Sauerstoff-Tank explodierte und nix mehr richtig funktionierte. Die Mission ging mit “Houston, wir haben ein Problem” in die Geschichte ein – fand aber ein glückliches Ende. Ganz so, wie bei Apollo 13 dürften sich so einige Anwender von Samsung-Geräten fühlen. Die Koreaner haben ja ziemlichen Erfolg, wenn sie auch gelegentlich einiges von Apple auf die Mütze bekommen. Aber wie so oft, wenn ein Anbieter zu groß wird und vor Kraft kaum noch laufen kann, bleiben die Anwender auf der Strecke.

Samsung Galaxy S 3/Kies deaktiviert Windows

Es gab Zeiten, an denen fast täglich Anwender mit geschwollenem Kamm im Windows 8-Forum von Microsoft aufschlugen und sich lauthals darüber beschwerten, dass unter Windows 8 die Aktivierung immer wieder verloren ginge. Ich habe es in diesem Forenthread und hier im Blog schon mal adressiert. Ein Problembär, der daran beteiligt sein kann, sind aktuelle Samsung Galaxy SII / S3 Smartphones. Ob auch KIES seine Finger im Spiel hat, kann ich (mangels Masse) nicht sagen.

Samsung und Windows 8/RT: Auf Kriegsfuß

Samsung bietet auch Windows 8-Geräte an. Ultrabooks, Notebooks und Tablet PCs. Vor wenigen Stunden ging die Nachricht durch’s Netz (z.B. hier), dass Samsung das Ativ Tab – ein Windows RT Tablet PC – vom Markt zurückzieht. Wer sich als Anwender so ein Teil hingelegt hat, sitzt nun auf “Zitronen” – Support und Updates dürften schwierig werden.

Aber auch mit Windows 8-Systemen hat Samsung nicht wirklich eine glückliche Hand. In diesem Blog-Artikel gehe ich auf das Problem “Support Center Agent” funktioniert nicht mehr ein. Samsung hat offenbar den Drang, da was eigenes auf Windows 8 aufzupflanzen, was an allen Ecken und Enden knallt.

Zudem schlagen bei mir (bzw. im MS Answers-Forum) Anwender neuer Samsung Windows 8-Geräte ein, die sich bei Partitionierungsversuchen das Gerät gebrickt haben. Ich habe daher rund um das Thema eine dreiteilige Artikelfolge zusammen geschrieben. Hätte Samsung eventuell intelligenter lösen können.

Und ein Linux-System auf einem Samsung Ultrabook mit UEFI zu installieren, ist scheinbar auch keine wirklich gute Idee. Zwischenzeitlich mehrfach bestätigt, führt ein Bug in Samsungs UEFI-Implementierung dazu, dass das Gerät gebrickt wird.

Lock-Screen beim Samsung Galaxy S III wirkungslos

So mancher Anwender vertraut seinem Smartphone ja die intimsten Dinge an und nutzt das Teil auch als Geldbörse. Ist ja kein Problem, da die Daten durch den LockScreen (ggf. mit Passwort-Schutz) vor neugierigen Blicken verborgen sind. Wie z.B. hier oder hier bei heise.de berichtet, lässt sich der Sperrbildschirm beim Galaxy S III auch ohne Passwort oder PIN umgehen.


Werbung

Ist nicht der erste Faux Pax – irgendwie hatte ich beim Schreiben dieses Blog-Beitrags was im Hinterkopf. Und eine kurze Frage bei Tante Google offenbarte da so diverse Treffer.

Na ja, die Welt geht davon nicht unter – Samsung bietet viele Produkte an, da passieren schon mal Fehler. Aber für uns als Kunden sind solche Fehler ärgerlich. Mehr Gedanken sollte sich Samsung machen, dass Google sich Gedanken um die Marktmacht macht. Wer hoch steigt, kann auch tief fallen – Nokia lässt grüßen.

Oder wie seht ihr das?

Ähnliche Artikel:
a: W8: Windows Media Center liefert Aktivierungsfehler 0xC004C4AA
b: Windows 8: “Support Center Agent” Fehler
c: Windows 8 UEFI-/OEM-Partitionierung – Teil III


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Android, Notebook, SmartPhone, Tablet PC, Windows 8 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Hallo Samsung, wir haben ein Problem …

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Samsung KIES scheint eh ein besonderes Früchtchen zu sein, welches dicke Probleme mit Windows 8 verursacht (siehe z.B. auch diesen Forenbeitrag).

    Klingt alles nicht gut.

    Immerhin hat Samsung auf mein Feedback in deren Support-Seiten geantwortet.

    Sehr geehrter Herr Bonn,

    Vielen Dank für Ihre offenen Worte – gern nehmen wir Ihre Anregung auf.

    Ihre Meinung ist uns wichtig – denn sie hilft uns, besser zu werden.

    Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da.

    Freundliche Grüße aus Schwalbach
    Stephanie E.

    Na, denn warten wir mal, was bei rum kommt. Gäbe da die Wahl zwischen

    [ ] “gelesen, gelacht, gelocht und abgeheftet”
    [ ] gelesen und in Ablage P
    [ ] gelesen und Verbesserungsprozesse angestoßen

    Ich erspare mir jetzt mal, da Wahrscheinlichkeitswerte anzugeben. Falls ihr aber von Samsung genervt seid – schickt denen doch einfach ein nettes Feedback. Ihr könnt ja ggf. eure Erfahrung hier als Kommentar posten.

  2. Marc sagt:

    der Samsung-Service (+Software) * ist seit Jahren (!) bereits eine Katastrophe, nur es gibt einfach bisher einfach keine Alternative.

    *nicht nur um Handy-Bereich, sondern bezogen auf die komplette Produkt-Palette.

  3. Monti B. sagt:

    Ich habe mittlerweile eine Armada von Samsung Geräten.
    2x Notebook mit Win 8 und Office 2013 bzw 2010
    2x Tab (Note 10.1 und Tab2)
    3x Galaxy Ace
    1x Galaxy S3
    1x Galaxy S3 mini
    TV, Bluray und, und, und…
    Wenn die Geräte nicht so gut wären, hätte ich allen Grund, mir einen neuen Hersteller zu suchen. Der Support ist unterirdisch und die Kompatibilität ist (selbst untereinander) schlicht nicht vorhanden.
    Das Kies ist eine pure Frechheit. Was soll das? Das Ding frisst Ressourcen ohne Ende und es dauert ewig, bis es betriebsbereit ist. Andauernd kommen Fehlermeldungen und eine Sync mit Win 8 und Outlook ist überhaupt nicht möglich.
    Leider funktioniert der MyPhoneExplorer auch nicht in der Konstellation, aber da habe ich noch Hoffnung, dass ich Kies mit der neuen MPE-Version endlich komplett ablösen kann.

    Cu
    Monti B.

  4. Günter Born sagt:

    Nachträge: Die Ursache für das Bricken von Samsung UEFI-Systemen bei einer Linux-Installation ist wohl gefunden, wie heise.de unter [1] berichtet.

    Ansonsten, ganz im Sinne meiner obigen Headline, hier das nächste Problem. Samsungs Android-Geräte haben wohl etliche Sicherheitslücken. Ich hatte hier im Blog schon öfters darüber berichtet. Momentan geht gerade wieder eine Warnung durch’s Web [2].

    1: http://www.heise.de/newsticker/meldung/UEFI-Problem-bei-Samsung-Notebooks-Halb-voll-ist-fast-kaputt-1826945.html
    2: https://www.borncity.com/blog/2013/03/22/samsung-android-und-die-sicherheitslcken/

  5. Werbung

  6. Günter Born sagt:

    Noch ein kleiner Erfahrungsbericht von Dieter Petereit (Dr. Web) zu einem Samsung Ultrabook.

Schreibe einen Kommentar zu Monti B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.