Videotraining: Neu in Windows 8.1

Kaum ein Jahr ist Windows 8 auf dem Markt, da gibt es schon den Nachfolger: Windows 8.1. Diese Windows-Version ist ein kostenloses Update für Nutzer von Windows 8, welche seit Oktober 2013 verfügbar ist. Lohnt sich der Umstieg? Was ist neu, was hat sich geändert? Diese Frage beantwortet mein Videotraining “Neu in Windows 8.1”.


Anzeige

Reguläre Leser des Blogs haben es mitbekommen: Anfang Dezember 2013 war ich für eine Woche bei video2brain in Graz, um zwei Trainingsvideos zu Windows 8.1 aufzunehmen. Das erste Video ist jetzt fertig und befasst sich mit den Neuerungen von Windows 8.1.

Übersicht über das Videotraining

Im Vergleich zu Windows 7 hat Microsoft bereits unter Windows 8 einige Änderungen vorgenommen. Selbst, wer von Windows 8 zu Windows 8.1 umsteigt, wird mit vielen Neuerungen an der Startseite von Windows 8.1, an den Apps und weiteren Funktionen konfrontiert. Da kommt ein Videotraining rund um diese Thematik möglicherweise gerade recht. Video01Für Alle, die sich einen schnellen Überblick über die Neuerungen von Windows 8.1 verschaffen möchten oder müssen, habe ich das gut zweistündige Videotraining Neu in Windows 8.1 erstellt.

Es gab zwar bereits das Videotraining Windows 8.1: Ein erster Blick, welches einen Überblick über die Neuerungen der Windows 8.1 Preview bot. Aber Microsoft hat in der Final von Windows 8.1 nochmals einige Änderungen vorgenommen, Apps überarbeitet und auch neue Apps hinzugefügt. Das Videotraining Neu in Windows 8.1 greift dies  auf, indem es Sie durch die Neuerungen von Windows 8.1 führt und einen Einblick in die Funktionen diverser Apps gibt. Kein ‘Marketingsprech’ seitens des Herstellers, sondern ein Blick auf das Produkt aus Sicht des Anwenders. Hier geht es zur Startseite des Videotrainings (Videos entfernt) bei video2brain, wo sich auch das Inhaltsverzeichnis der verfügbaren Einzelvideos findet. Einige Videos sind dabei frei abrufbar.

Desktop und Startseite

Microsoft hat so einiges auf der Startseite und auf dem Windows-Desktop geändert. Schauen Sie sich in diesem Kapitel die Neuerungen und Highlights an. Boot-to-desktop klingt doch spannend, oder? Das Video mit einem Überblick zu den Neuerungen der Startseite lässt sich nachfolgend einsehen.

Explorer, SkyDrive, Windows Store

Beim Explorer wurden einige Änderungen eingeführt und SkyDrive ist noch weitergehend in Windows 8.1 integriert. Zudem erlebte der Windows Store eine Generalüberholung. Das Videotraining zeigt, was es in diesen Bereichen an Änderungen und Verbesserungen gibt. Hier ist das Video zu den SkyDrive-Funktionen abrufbar.

Apps rund um Fotos, Musik und Videos


Werbung

In Windows 8.1 sind einige Apps zur Verwaltung von Multimediadateien enthalten. In einem separaten Kapitel gehe ich in verschiedenen Videos auf die Neuerungen und Highlights der Apps Fotos, Kamera, Scanner, Musik und Video ein.

Neue Apps und Einstellungen

Dieses Kapitel widmet sich den neuen Apps wie Wecker, Rechner, Kochen und Genuss etc. Zudem erhalten Sie in diesem Abschnitt einige Informationen, wie PC-Einstellungen unter Windows 8.1 vorgenommen werden.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Die Inhalte des Videos ergänzen quasi meine (im Amazon-Werbeblock verlinkten) Grundwerke zu Windows 8.1 – “Windows 8.1 für Senioren” (als Einführungstitel) bzw. den dicken Schinken “Microsoft Windows 8.1 komplett” (der auf 900 Seiten alles erschlägt).

Ein zum Windows 8.1-Power-Tipps passendes, vierstündige, Videotraining wird in den kommenden Tagen fertig. Ich stelle das Videotraining zu gegebener Zeit (vermutlich Anfang Februar) vor  – und in ein paar Stunden geht es wieder nach Graz, um ein ähnliches Videotraining rund um Tipps, Tripps und Troubleshooting zu Windows 7 aufzunehmen.

Verfügbarkeit

Das Videotraining “Neu in Windows 8.1” lässt sich im Abonnement bei video2brain abrufen oder als Einzelprodukt kaufen. Ein Kauf ist zum Beispiel auch über den (hier auch in der rechten Seitenleiste eingeblendeten) Anbieter edv-buchversand möglich.

Systemvoraussetzungen zum Abspielen der Videos

  • DSL-Internet-Verbindung
  • aktueller Browser mit Flash-Plugin
  • Bildschirmauflösung mind. 1024×768
  • Soundkarte, Lautsprecher bzw. Kopfhörer
  • Pentium 4 ab 2,6 GHz bzw. G5
  • 512 MB RAM

Ähnliche Artikel:
a1: Patches für Windows 8.1 Preview
a2: Rückblick auf die Woche: Videotraining war angesagt
a3: Bücher zu Windows 8.1
a4: Was macht ein Video erfolgreich?
a5: Windows 8.1–Komplett erschienen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Video/Foto/Multimedia, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.