Windows 8.1: Administratorrechte nach Upgrade verloren

Beim Upgrade von Windows 8 nach Windows 8.1 per Windows Store sollten alle Benutzerkonten mit ihren Kontentypen mit übernommen werden. Es gibt aber immer wieder Fälle, wo die Benutzer durch das Upgrade ihre Administratorberechtigung verlieren. Zeit, einen Blick auf die Sachlage zu werfen und Reparaturmöglichkeiten aufzuzeigen.


Anzeige

Das Problem kurz beschrieben

Viele Benutzer sind nur mit einem Microsoft Konto, welches auch das als Administratorkonto ist,  unter Windows 8 unterwegs. Oder es ist sogar ein lokales Benutzerkonto ohne Kennwort im Einsatz. Beim Upgrade auf Windows 8.1 wird dann ein Microsoft-Konto angelegt. Dabei kann das Upgrade auch in die Hose gehen und es treten folgende Probleme auf.

  • Nach dem Upgrade ist keine Anmeldung am Microsoft-Konto mehr möglich. Das Kennwort wird abgelehnt. Dieses Problem hatte ich im Artikel Windows 8.1: Benutzeranmeldung geht nicht mehr besprochen.
  • Nach dem Upgrade kann sich der Benutzer zwar noch anmelden, aber das verbleibende Benutzerkonto besitzt keine Administratorrechte mehr. Oft ist sogar nur ein Gast-Konto übrig geblieben.

Die fehlenden Benutzerrecht fallen auf, weil beim Aufruf einer Funktion, die administrative Berechtigungen benötigt, zwar die Benutzerkontensteuerung die Sicherheitsabfrage einblendet. Im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung ist aber die Ja-Schaltfläche deaktiviert (siehe folgender Screenshot).

UAC-Fehler

Der Fall ist z.B. in folgenden Internetbeiträgen thematisiert. In [5] hat jemand den nachfolgend gezeigten Screenshot des Benutzerkontos gepostet.

UAC-Fehler01

Man sieht, dass dass das einzig verbliebene Benutzerkonto in der Gruppe Gäste eingeordnet ist. Auf der Maschine lässt sich faktisch nichts mehr machen, da keine Administratorrechte mehr erhältlich sind.

1: MS Answers-Forenanfrage
2: MS Answers-Forenanfrage (Englisch)
3: Technet-Forenanfrage (Englisch)
4: Anfrage im Eight-Forum (Englisch)
5: Windows 8.1 – All administrator privileges lost after Windows 8.1 update!


Werbung

Die Ursachen sind nicht ganz klar. Ich tippe darauf, dass beim Upgrade etwas an den SID-Einstellungen des Kontos schief geht. Möglicherweise blockiert ein Fremdvirenscanner die Schreibzugriffe auf die SID-Einstellungen – möglicherweise sind fehlende Kennwort beim Upgrade, verlagerte Benutzerprofile oder was auch immer, die Ursache.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Wege aus dem Dilemma

Der erste Ansatz besteht darin, Windows 8.1 im abgesicherten Modus zu booten, indem man folgende Schritte ausführt.

1. Blenden Sie die  Charms-Leiste am rechten Rand ein und wählen Sie die Schaltfläche Einstellungen.

2. Wählen Sie die Schaltfläche Ein/Aus, halten aber bei Anwahl des Befehls Neu starten die Umschalttaste der Tastatur gedrückt.

Der so eingeleitete Neustart sollte Windows in den abgesicherten Modus booten. Dort können Sie schauen, ob noch administrative Berechtigungen vorhanden sind. Legen Sie ein zweites, lokales Administratorkonto an, und booten Sie das System neu. Anschließend melden Sie sich am neuen Konto an und testen, ob das Problem behoben ist.

Gibt es auch im abgesicherten Modus keine administrativen Berechtigungen, verwenden Sie die nachfolgend verlinkten Artikel, um das Built-In Konto mit dem Namen Administrator freizuschalten. Melden Sie sich an diesem Konto an und legen Sie ein neues Administratorkonto an.

In diesem Fall hilft ggf. der Trick, das Build-In Konto “Administrator” zu aktivieren, sich dort anzumelden (das Konto besitzt kein Kennwort), ein neues Administratorkonto einzurichten und mit diesem zu arbeiten.

a1: Vom Windows-Administratorkonto ausgesperrt – I
a2: Vom Windows-Administratorkonto ausgesperrt – II

Dies setzt aber voraus, dass der Rechner mit einem Windows Setup-Datenträger oder einem Reparaturdatenträger gebootet und die Windows PE-Umgebung aufgerufen werden kann.

Nachtrag: Beachtet auch den Beitrag Windows 10: Dateisystemfehler (-1073741819) – ‘Erweiterte Attribute sind inkonsistent’, der eine Erklärung liefern könnte.


Anzeige