Neuer Daten-GAU: 18 Millionen geklauter E-Mail-Adressen samt Passwörtern aufgetaucht

GmailMitte Januar hatte ich über den Identitätsdiebstahl von Millionen E-Mail-Adressen samt Kennwörtern berichtet. Damals ging es um 16 Millionen Datensätze. Nun sind Fahnder auf einen weiteren Datensatz mit 18 Millionen aktueller E-Mail-Adressen samt Kennwörtern gestoßen.


Anzeige

Wie Spiegel Online, Focus und weitere Agenturen eben in ihren Online-Medien melden, ist die Staatsanwaltschaft Verden über Cyberfahnder auf einen Datensatz mit 18 Millionen aktueller E-Mail-Adressen samt Kennwörter gestoßen. Geschätzt wird, dass darunter etwa 3 Millionen deutsche E-Mail-Adressen sind. Brisant: Die E-Mail-Konten und Daten sind aktuell und werden wohl schon für kriminelle Aktivitäten missbraucht. Spiegel Online berichtet, dass die beiden Fälle zusammenhängen und die Spur zu Cyberkriminellen ins Baltikum führt. Aktuell gibt es noch wenig Informationen zu den Details. Die Staatsanwaltschaft und das BSI hüllen sich da in Schweigen. Hier kann man nur empfehlen, vorsorglich die Kennwörter seiner E-Mail-Konto zu ändern.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Mail, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Neuer Daten-GAU: 18 Millionen geklauter E-Mail-Adressen samt Passwörtern aufgetaucht


  1. Anzeige
  2. Pingback: Neuer Daten-GAU: 18 Millionen geklauter E-Mail-Adressen samt Passwörtern aufgetaucht - TechBloggers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.