Lenovo: Anleitungen zum Upgrade auf Windows 8.1

Das Upgrade eines älteren Rechners auf Windows 8.1 will überlegt sein. Nicht jede Maschine lässt sich mit Windows 8.1 betreiben. Der Hersteller Lenovo gibt seinen Anwendern Hinweise in Form einer Anleitung an die Hand.


Anzeige

In Foren erlebe ich es immer wieder, dass Leute mit Problemen bei Windows 8.1 aufschlagen und Lenovo-Geräte, die mit älteren Betriebssystemen ausgeliefert werden. Die Anwender haben von Windows 7 oder Windows 8 aktualisiert und stellen nun fest, dass Windows 8.1 Probleme macht. Vor ein paar Tagen hatte ich schon mal den Beitrag Windows 8.1: Tipps für ThinkPad und Lenovo Notebooks mit entsprechenden Hinweisen veröffentlicht. Nach einer Recherche im Rahmen einer Benutzeranfrage habe ich dann dieses Lenovo-Dokument Anleitung zum Upgrade auf Windows® 8.1 gefunden. Interessant sind vor allem die Gerätetypen, wo Lenovo von einem Upgrade abrät:

  • IdeaPad kann lediglich die aktuelle, vorinstallierte Hardware- und Softwarekonfiguration unterstützen. Abhängig von der jeweiligen Konfiguration ist es unter Umständen nicht ratsam, ein Upgrade auf Ihrem Computer durchzuführen. Der Grund dafür besteht darin, dass einige Hardwareprobleme momentan nicht gelöst werden können.
  • Für folgende Modelle wird ein Upgrade auf Windows® 8.1 nicht empfohlen, da einige VGA-Probleme derzeit vom Anbieter nicht gelöst werden können.
    • U310, U410, U510, U410 Touch, U310 Touch;
    • Z500 Touch, Z500, Z400, Z400 Touch, Z380, Z480, Z580, Z485, Z585;
    • S300, S400, S400u, S400 Touch, S405, S206, G485, G585, N480.
  • Folgende Modelle unterstützen ein Upgrade auf Windows® 8.1 nicht:
    • Y480, Y485 und Y580 mit der SSD+HDD-Konfiguration;
    • S206 mit CPU außer E450, E300, E1-1200, E2-1800 oder C60.
  • Yoga 11 ist mit dem Windows® RT-System ausgestattet und unterstützt nur ein Upgrade vom Windows Store.

Lenovo gibt im Dokument zudem Hinweise, auf welche Komponenten sich das Windows 8.1-Upgrade auswirken kann:

  • Ambient Light Sensor (ALS)
  • Audio
  • Bluetooth
  • Helligkeit
  • Kamera
  • Anzeige
  • Grafik
  • Hotkey
  • Intel Rapid Storage Technology (IRST)
  • RapidDrive
  • Funk
  • Kompatibilität mit Peripheriegeräten
  • Sensor
  • Touchpad
  • Windows Recovery Environment (WinRE)
  • Wireless
  • USB-Anschluss

Zudem liefert das Dokument einige Tipps, was man bei Problemen auf unterstützten Geräten tun kann.

Lösungen

  • Bluetooth/Wireless funktioniert nicht ordnungsgemäß (gelbes Ausrufungszeichen im Gerätemanager oder bestimmte Funktionen sind nicht verfügbar): Öffnen Sie die Lenovo Support-Website unter und laden Sie die neuen Bluetooth-/Wireless-Treiber herunter.
  • Hotkey für Flugmodus funktioniert nicht: Deinstallieren Sie das Energy Management oder die Energy Manager-Software und installieren Sie sie erneut. Der Hotkey für den Flugmodus funktioniert wieder.
  • Es besteht ein Treiberproblem oder ein gelbes Ausrufungszeichen wird im Gerätemanager angezeigt: Öffnen Sie die Lenovo Support-Website unter und laden Sie die neuen Treiber herunter.
  • Nach einem Upgrade der Yoga Serie treten Probleme mit dem Sensor auf:
    Aktualisieren Sie die Sensor-Firmware und führen Sie eine Kalibrierung durch.
  • Nach dem Upgrade können Sie das aktuelle Windows-Update installieren: Doch nach dem Windows-Update können Sie die Helligkeit auf dem U310, U410, U510, U410 Touch, U310 Touch, Z500 Touch, Z500, Z400, Z400 Touch, Z380, Z480, Z580, Z485, Z585, S300, S400, S400u, S400 Touch, S405, S206, G485, G585 und N480 nicht anpassen.Tipp: Deinstallieren Sie den VGA-Treiber und installieren Sie den Originaltreiber.

Lenovo gibt zudem folgende Hinweise:

  • Nach dem Upgrade wird die WiFi-Funktion einiger Intel Wireless-Karten nicht mehr unterstützt.
  • Wenn Sie ein Upgrade von einer gekauften Windows® 8-Version oder direkt von Windows® 7 durchführen, können deaktivierte oder nicht verfügbare Funktionen Multitouch-Eingaben, PBR, Sicherheits-Boot, Lenovo App Store usw. umfassen.
  • Des Weiteren können Funktionen wie Hotkeys, Helligkeit, die Windows-Taste usw. betroffen sein.

Weitere Infos könnt ihr im Original-Artikel nachlesen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Tipps, Windows 8.1 abgelegt und mit Lenovo, Tipps, Upgrade, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Lenovo: Anleitungen zum Upgrade auf Windows 8.1

  1. Pingback: Lenovo: Anleitungen zum Upgrade auf Windows 8.1 - TechBloggers

  2. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.