Windows 8.1: Tipps für ThinkPad und Lenovo Notebooks

Bei mir auf der Festplatte dümpelt nun schon seit Wochen eine Info für Besitzer von ThinkPad-Modellen oder Notebooks der Lenovo Modellreihen B, E, K, M, und V herum. Lenovo gibt Besitzern dieser Geräte Tipps im Hinblick auf die Verwendung von Windows 8.1.


Anzeige

Die Informationen habe ich durch Zufall auf dieser englischsprachigen Lenovo-Supportseite gefunden. Hier ein kurzer Auszug zu diversen Themen.

Vor dem Upgrade auf Windows 8.1 nach Treibern schauen

Lenovo empfiehlt (ist auch stets mein Ratschlag), vor dem Upgrade auf Windows 8.1 auf der Lenovo-Seite nach Treibern für Windows 8.1 für das vorhandene Notebook-Modell zu suchen. Werden keine Treiber angeboten, sollte das Upgrade unterbleiben. Weiterhin sollte man prüfen, ob ein BIOS-Upgrade bereitsteht, denn häufig haben veraltete BIOS-Versionen zu diversen Problemen mit Windows 8.1 geführt. Hier ist die deutsche Lenovo-Supportseite, wo ihr Treiber und Software findet.

Externer Monitor hat Vorrang

Ruft man das Fenster zur Anpassung der Bildschirmauflösung auf, zeigt die Schaltfläche Identifizieren den externen Monitor mit dem Wert 1 und das interne Display mit dem Wert 2 an (normalerweise würde man das umgekehrt erwartet). Lenovo weist darauf hin, dass dies eine Beschränkung sei, die durch Windows 8.1 erzwungen wird.

Der Systemsound beim Schließen von Programmen ist verändert

Hier kann man das Lautsprechersymbol im Infobereich der Taskleiste mit der rechten Maustaste anwählen und den Kontextmenübefehl Sounds wählen. Wählt dann das Programmereignis “Programm schließen” auf der Registerkarte Sounds aus und weist den gewünschten Sound zu.

Das Windows 8.1 Upgrade scheitert mit Fehler 0x800F0902

Zum Abschluss des Upgrades meldet Setup den Fehler mit dem Hinweis, dass die geforderten Änderungen nicht ausgeführt werden konnten und fordert den Benutzer zum Neustart des Rechners auf. Der Neustart ermöglicht Windows-Setup eventuell noch ausstehende Operationen durchzuführen – was aber in diesem Fall nicht klappt, da der Fehler wieder angezeigt wird.

Ursache ist laut Lenovo der Umstand, dass .NET Framework 3.5 beim Windows 8.1-Upgrade deinstalliert wird. Dummerweise erfordern einige Anwendungen auf dem Rechner aber .NET Framework 3.5. Lenovo schlägt vor, den im Dialogfeld der Fehlermeldung angezeigten Link Tell me how to solve this problem anzuwählen. Man gelangt zur Microsoft-Supportseite. Dort kann man dann das .NET Framework 3.5 herunterladen und installieren. Das sollte den Fehler beheben und das Upgrade müsste erfolgreich abgeschlossen werden können.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Beim Zurücksetzen auf Werksauslieferungszustand erhält man Windows 8

Benutzer, die eine auf Windows 8.1 aktualisierte Windows 8-Maschine über die Seite PC-Einstellungen/Update & Recovery auf den Werksauslieferungszustand zurücksetzen, stellen fest, dass das Windows 8 wieder bootet. Dies ist leider eine nicht lösbares Problem, da das Recovery-Image von Lenovo Windows 8 enthält und Windows 8.1 dieses Image nicht austauschen kann.


Werbung

Der Artikel enthält auch einen Hinweis, falls die Lenovo-Recovery-Lösung zum Zurücksetzen auf Windows 8 per Recovery-Utility nicht mehr funktioniert. Der Tipp von Lenovo ist, einfach die Windows 8.1-Funktion zum Zurücksetzen des Systems zu verwenden.

Bluetooth-Filetransfer scheitert bei Windows 8.1

Bluetooth ist eine wunde Stelle unter Windows, die immer für Ärger gut ist. Benutzer, die einen Rechner auf Windows 8.1 aktualisieren, laufen häufig in Probleme, wenn sie Bluetooth nutzen möchten. Lenovo bietet auf den Supportseiten Bluetooth-Treiber für Windows 8.1 an, die das Problem beheben sollten. Mein Tipp: Falls ihr Fremdvirenscanner oder Internet Security Suites (z.B. KIS) verwendet und die Probleme weiter bestehen – deinstalliert diese Suite bzw. den Virenscanner. Es ist nicht das erste Mal, dass der Bluetooth-Stack durch solche Tools gekillt wurde.

Der Artikel enthält noch einige zusätzliche Hinweise auf Treiberprobleme. So soll es laut Lenovo keinen Windows 8.1-Treiber für das Ericsson F5521gw Mobile Breitband-Modem geben. Hier empfiehlt es sich, die Lenovo-Supportseiten aufzusuchen und zu schauen, ob es eine Lösung gibt.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Problemlösung, Tipps, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 8.1: Tipps für ThinkPad und Lenovo Notebooks

  1. Matthias sagt:

    Hallo Günter,
    als kleines AddOn:
    In meinem Lenovo ThinkPad W700 (Intel Core 2 Extreme QX9300, NVIDIA Quadro FX 3700M, 17.0 Zoll, 16:10, 1920×1200 Pixel, Neupreis 2009: ~ 3500 Euro) ist eine Intel Ultimate N WiFi Link 5300 AGN verbaut, die ab Windows 8.1 von Intel (und Lenovo) nicht mehr supported wird (http://www.intel.com/support/wireless/wlan/sb/CS-034561.htm). Ein Austausch gegen eine geeignete 450er WiFi-Karte (Intel Ultimate N WiFi Link 6300 AGN) scheitert mit “1802: Unauthorized network card is plugged in – Power off and remove the miniPCI network card.” am Whitelist-BIOS des W700… Danke, Lenovo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.