Windows 10: Temporäres Benutzerprofil

Im Microsoft Answers-Forum schlagen eigentlich fast täglich Benutzer ein, die plötzlich unter Windows 10 mit einem temporären Benutzerprofil angemeldet werden. Hier eine mögliche Ursache.


Anzeige

Wenn Windows den Benutzer mit einem temporären Benutzerprofil anmeldet, kann dieser nicht mehr auf seine Benutzerprofildateien und Apps zugreifen. Einige Leute können das Problem durch einen vollständigen Neustart (den Befehl Neu starten bei gedrückter Umschalt-Taste anwählen) temporär lösen.

Ich habe im Blog diverse Beiträge zum Thema temporäres oder defektes Benutzerprofil veröffentlicht (siehe Linkliste). Im Artikel Windows 10: Temporäres Profil nach dem Upgrade hatte ich bereits vermutet, dass das mit Fremdvirenscannern zu tun haben könnte.

Vor ein paar Tagen bin ich in diesem Microsoft Answers-Forenthread auf eine indirekte Bestätigung gestoßen. Ein Benutzer schreibt:

Bei mir war es Avira SpeedUp – Nach Deinstallation war das alte Profil wieder da und die Anmeldung funktionierte korrekt.

Ein anderer Benutzer meint: Lösung bei mir: CCleaner deinstallieren. Neustarten. Scheint also, dass installierte Fremdsoftware, die mit Windows 10 nicht kompatibel ist, zum Problem beiträgt.

Nachtrag: Und es gibt noch eine "skurrile" Reparaturmethode (siehe z.B. hier): Einfach einen Neustart unter Windows 10 bei gedrückter Umschalttaste ausführen. Ich habe bereits öfters gelesen, dass das unter Windows 10 funktionieren kann und das Benutzerprofil wieder korrekt geladen wird.

Ähnliche Artikel:
Anmeldung scheitert wegen defektem Benutzerprofil
Windows 10: Temporäres Profil nach dem Upgrade


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit Benutzerprofil defekt, Problembehandlung, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Windows 10: Temporäres Benutzerprofil

  1. Pingback: Anonymous

  2. wombad sagt:

    "Hier eine möglicher Ursache"
    Wir entnehmen ein 'r' und lösen auf… :D

    und ccleaner geht auch als portable Version. Zum löschen der IE und Co. temp-Verzeichniss nach wie vor ein gutes Tool, dabei den reg-cleaner nicht benutzen.

  3. Ralf sagt:

    Ich habe seit Windows 7 CCleaner (als Pro-Version) im Einsatz und bis zum heutigen Tag keine Probleme. Allerdings lasse ich tunlichst auch die Finger von dem Tab Registry :-)
    Alleine um den ganzen Müll, der täglich in AppData/Local/Temp anfällt, wieder loszuwerden, ist das Tool Gold.
    Allerdings sollte man bei diesen Tools immer erstmal alle Aktionen deaktivieren und dann gezielt nur das aktivieren, was man wirklich sinnvoll haben will. Um es zu wiederholen: wer in einer Wand mit der Bohrmaschine lustig umherbohrt, kann dabei irgendwann auch einmal die Wasserleitung treffen. Aber daran ist dann nicht die Bohrmaschine schuld :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.