Windows Updates KB3185278, KB3185279, KB3185280 zum 20.9.2016

Windows UpdateMicrosoft hat zum 20. September 2016 wieder eine Reihe Updates für diverse Windows-Versionen veröffentlicht. Hier ein Überblick.


Anzeige

Update KB3185278 für Windows 7 SP1/Windows Server 2008 R2

Update KB3185278 (September 2016 update rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1) enthält einige Verbesserungen und Fehlerbehebungen. So gibt es eine Verbesserung in der Datenträgerbereinigung beim Entfernen älterer Updates, wenn diese durch neuere Update ersetzt wurden. Die Fixes sind in der Update-History beschrieben:

  • Improved support for the Disk Cleanup tool to free up space by removing older Windows Updates after they are superseded by newer updates.
  • Improved compatibility of certain software applications.
  • Removed the Copy Protection option when ripping CDs in Windows Media Audio (WMA) format from Windows Media Player.
  • Addressed issue that causes mmc.exe to consume 100% of the CPU on one processor when trying to close the Exchange 2010 Exchange Management Console (EMC), after installing KB3125574.
  • Addressed issue that causes the Generic Commands (GC) to fail upon attempting to install KB2919469 or KB2970228 on a device that already has KB3125574 installed.

Allerdings hat dieses Update einen durchschlagenden Effekt, wenn das EMET in Windows 7 Service Pack 1 genutzt wird. Es lässt Anwendungen einfrieren. Die Details und ein Workarount sind im Knowledge-Base-Artikel KB3185278 beschrieben. Bei it-blogger.net sind noch die Download-Links zu finden.

Update KB3185279 für Windows 8.1/Windows Server 2012 R2

Update KB3185279 (September 2016 update rollup for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) enthält ebenfalls verschiedene Fixes und Verbesserungen die hier in der Update History beschrieben sind:

  • Addressed issue that causes some USB storage devices to lose authorization when the device goes into the lowest power state, requiring user to re-authenticate using PIN when the device moves back to a working power state.
  • Addressed issue that causes Windows Explorer to become unresponsive when sharing a folder that is the child of at least two shared parent folders.
  • Addressed issue with Storage Spaces log truncation which resulted in data loss and errors when reading records.
  • Addressed issue that causes Wildcard CNAME queries with Domain Name System Security Extensions (DNSSEC) enabled to not return Next Secure (NSEC) records.
  • Addressed issue that occurs with any MPIO attached SAN disk when multiple paths fail over concurrently or in quick succession, the I/O operation may fail, and the computer may lose its connection to the storage device.
  • Addressed issue that causes wbengine.exe to fail while running Windows Backup on a GUID Partition Table (GPT) formatted disk.
  • Addressed issue that prevents intermittent User Account Control (UAC) consent failures if the “Require trusted path for credential entry” group policy is enabled.
  • Addressed issue that causes devices to lose connection to their virtual private network (VPN) a few seconds after connecting, if the connection is made using an integrated mobile broadband connection.
  • Addressed issue that causes a COM port to become unavailable after it is repeatedly opened and closed.
  • Removed the Copy Protection option when ripping CDs in Windows Media Audio (WMA) format from Windows Media Player.
  • Addressed issue with incorrect character mapping between the 932 code page (Japanese Shift-JIS) and Unicode.
  • Addressed issue (after installing KB3161606) where running data deduplication on a Cluster Shared Volume (CSV) on Windows Server 2012 R2 based Hyper-V cluster might impact live migration where resource hosting subsystem (RHS) may deadlock and become unresponsive with an 0x9E Stop error.
  • Updated Access Point Name (APN) database entries for several Mobile Operators (including Videotron and Vodafone).
  • Addressed issue that can cause Windows Gateway to remain disconnected instead of failing over when a failure occurs.

Das Update erfordert einen Neustart und ist per Windows Update, WSUS oder im Microsoft Update Catalog erhältlich. Die direkten Download-Links sind bei it-blogger.de zu finden.

Update KB3185280 für Windows Server 2012

Update KB3185280 (September 2016 update rollup for Windows Server 2012) enthält ebenfalls eine Reihe Fixes und Verbesserungen, die in dieser Update-History-Seite beschrieben sind.

  • Addressed issue when a cluster node sends an Internet Control Message Protocol (ICMP) request to a gateway, TCPIP returns a timeout error (Error code 11010, IP_REQ_TIMED_OUT), even if ICMP doesn’t receive a timeout.
  • Addressed issue with incorrect character mapping between the 932 code page (Japanese Shift-JIS) and Unicode.

Das Update erfordert einen Neustart und ist per Windows Update, WSUS oder im Microsoft Update Catalog erhältlich. Die direkten Download-Links sind bei it-blogger.de zu finden.

Für Windows 10 habe ich bisher keine Update-Beschreibungen gefunden. Die obigen Pakete werden mir unter Windows 7 SP1 bisher auch noch nicht angeboten.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 7, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Responses to Windows Updates KB3185278, KB3185279, KB3185280 zum 20.9.2016

  1. Pingback: Update KB3184143 für Windows 7/8.1 entfernt Get Windows 10-App | Born's Tech and Windows World

  2. Nobody sagt:

    Hier wieder der schnellste Update-Informationsservice. ?
    Grüße

  3. Werbung

  4. Pixelkrieger sagt:

    Von mir auch vielen Dank für die schnellen Informationen. Stets hilfreich und gut!

  5. Teletom sagt:

    Lieber Günter, danke für die Info!

    Wenn ich den Beitrag richtig verstanden habe, bedeutet dies:
    1.) Es gibt schon wieder einen nicht sicherheitsrelevanten Fix ausserhalb des Patchdays. [Bei sicherheitsrelevanten Patches hätte ich dafür noch Verständnis.]
    2.) Bei der Variante für Win 7 gibt es schon wieder ein “Allerdings”, das ggf. vom Anwender mit einem Workaround gefixt werden muß. Also ein Fix für einen Fix könnte nötig sein, so dass man sich wieder überlegt, ob man das besser nicht installiert.

    Das wievielte “Allerdings” ist das in den letzten 3 Monaten? Da fragt man sich, ob Microsoft es den Windows 7 Nutzern wirklich vergällen will oder ob es die bei MS verbliebenen Programmierer tatsächlich nicht mehr können.

    :-(

  6. Hansi sagt:

    Das ist doch alles schon wieder totaler Krampf, bei mir liess sich KB3182203 nicht installieren, in der nächsten “Runde” wurde mir dann ein zusätzliches KB3177467 angeboten, dann liess sich auch 3182203 installieren. Das macht alles keinen Spaß mehr, dabei würde ich wirklich gerne meine Windows 7-Systeme aktuell halten.

    Wenn MS demnächst nur noch kumulative Updates für Windows 7 anbietet und da die bereits bekannten Telemetrie/Spyware-Updates mit reinpackt, werde ich entweder gar nicht mehr updaten oder eventuell mal WSUS Offline eine Chance geben. Aber mittlerweile neige ich eher zu der Lösung mit gar keinen Updates mehr. MS nervt einfach nur noch.

    • Pixelkrieger sagt:

      Hallo Hansi, vielleicht hilft die folgendes Video bezüglich der Telemetrie/Spyware-Updates weiter? Ich selber habe das Script noch nicht installiert. In den Kommentaren zum Video ist zu lesen, dass es wohl nach der Installtion Probleme mit Windows Update gibt. Aber schau einfach selber mal. Grüße

      https://www.youtube.com/watch?v=S5MJLF5ULMQ&index=4&list=UUCI6C8hD-hTZi2JEmS7zvQw

      • numilskj sagt:

        Ancile-skript mal durchlaufen lassen, danach 1x win-update, wurde KB3044374 aus 04-2015 angeboten, merkwürdig, ausgeblendet.

      • Hansi sagt:

        Naja, jetzt läuft ja alles wieder, ich war halt einfach nur noch genervt, weil bei mir regelmässig Updates fehlschlagen, dann beim zweiten oder dritten Versuch doch gehen. Das Windows Update selbst sollte auf dem aktuellen Stand sein, es wurde mit den kumulativen Patches vom Juli, August mMn auf den neuesten Stand gebracht.

        Mir geht es eben auch darum, daß ich eine lange Liste von Windows10-Upgrade-Updates und Telemetrie-Updates ausgeblendet habe, und die auch in Zukunft nicht installieren werde. Wenn MS die Telemetrie-Updates in die ab Oktober kommenden kumulativen Updates packt, kann MS mich mal komplett. Dann wird eben nicht mehr geupdated.

  7. Billy sagt:

    Als Windows-7-Nutzer habe ich folgende Updates bekommen:

    Wichtig: KB3182203 (“September 2016 time zone change for Novosibirsk”)

    Optional: KB3179930, KB3181988, KB3184143, KB3185278 (die letzten beiden werden in diesem Blog erklärt)

    Ich installiere alle. Mir wird das langsam zu blöd mit stundenlangen Nachforschungen. Wenn jemand findet, eines oder mehrere KBs aus der Liste sollte man nicht installieren, dann bitte melden und kurz kommentieren. Danke sehr.

    Gemäss diesem Link http://www.sevenforums.com/windows-updates-activation/400638-microsoft-security-bulletin-s-september-13-2016-a-2.html (ab Beitrag #14) kann man alle fünf Updates installieren. So habe ich das zumindest verstanden.

    Vielleicht kann trotzdem jemand kurz was zu meinen Updates sagen. Würde mich beruhigen.

  8. Werbung

  9. saody sagt:

    Hatten hier denn Alle mit der Installation der Updates Probleme, und wenn ja: Welche Updates sind die Problembären? Funktionert euer Windows Update nach der Installation noch? Ich finde es in übrigens auch ganz schlimm, wie viele fehlerhafte Updates MS inzwischen heraus bringt. Denen scheint das Wohl der Nutzer echt egal zu sein, und sogar bei Windows 10 bekommen sie es, wie man hört, einfach nicht gebacken, fehlerfreie Patches zu liefern. Wenn man dem Nutzer dort nur wenigstens wieder die Möglichkeit geben würde, selbst zu entscheiden, ob und wann er ein Update installieren möchte… Aber Nein: MS beharrt stur auf seine Updatepolitik und uns bleibt nur eins: Das große Zittern vor jedem neuen Update! Echt traurig…

  10. Stephan D. sagt:

    Hallo zusammen.
    Hab eben die Updates von August und September auf einem Server 2012 R2 installiert.
    Nach Neustart wurden alle USB-Laufwerke im 5 Sekundentakt getrennt und wieder eingehängt.
    Zuerst dachte ich an die Energieverwaltung. Eine Änderung der Einstellungen brachte aber keine Verbesserung. Somit hab ich alle Updates wieder deinstalliert (ich glaub es waren 5) Sicherheitsupdates ließ ich installiert. Und siehe da, alles läuft wieder. Welches Update genau das Problem verursacht hat, kann ich nicht sagen, da es sich um ein Produktivsystem einer Firma handelt und der Chef natürlich auch heute arbeiten will. Ich vermute aber das KB3185279 Schuld daran war / ist. Hat zufällig jemand ähnliches beobachten können?

  11. Wampir63 sagt:

    Servus :)
    Habe heute, nach langem zögern, KB3179930 installiert. Nach Neustart wurde mir dann plötzlich KB3177467 angeboten, ohne daß danach gesucht worden war bzw. es wurde vorher nicht angezeigt. Es ist dieses “Servicing stack update for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1: September 20, 2016” ohne genaue Erklärung über Sinn und Zweck, außer der allgemeinen Aussage “This update makes stability improvements for Windows 7 Service Pack 1 (SP1) and Windows Server 2008 R2 SP1 servicing stack.”
    Diese Art und Weise des in Unwissenheit haltens ist mir einfach nur noch suspekt.
    Ich bin Überzeugt, daß MS das nicht einfach so tut, sondern das da System dahinter steckt. Win7 soll uns vergällt werden, auf das wir auf die Spyware Win10 umsteigen…
    Ob das nun nach Verschwörungstheoretiker klingt, ist mir egal, denn die Verschwörungspraxis ist seit langem vorhanden.

Schreibe einen Kommentar zu Pixelkrieger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.