Offline-Ordner bei Dropbox für mobiles arbeiten

Dropbox-Nutzer können seit ein paar Tagen eine neue Funktion nutzen. Das Unternehmen bietet mobile Offline-Ordner an. Diese neue Premiumfunktion ermöglicht Nutzern auf ihrem Smartphone einfach weiterarbeiten können, egal wo sie sich gerade befinden.


Anzeige

Wer häufig in entlegenen Gebieten arbeitet oder mit einem Zug oder Bus ohne WLAN unterwegs ist, kennt dies: Plötzlich ist kein Internet mehr verfügbar – der Zugriff auf Cloud-Inhalte fehlt.

Dropbox
(Quelle: Dropbox)

Mit der Funktion mobile Offline-Ordner lassen sich ganze Ordner und deren Inhalte automatisch mit dem Smartphone oder Tablet synchronisieren. Dadurch wird es überflüssig, einzelne Dateien manuell zum Download zu markieren: Sobald das Gerät mit dem Internet verbunden ist, muss nur noch Dropbox geöffnet werden und die App kümmert sich um die Synchronisierung. Ob unterwegs oder in einem Funkloch – Nutzer haben so jederzeit Zugriff auf ihre wichtigsten Informationen. Die Funktion ist in diesem Blog-Beitrag (Englisch) näher beschrieben.

In einer Pressemitteilung informiert das Unternehmen, dass die neue Funktion ab dem 6. Dezember 2016 für (zahlende) Dropbox Pro-, Business- und Enterprise-Kunden verfügbar sei. Diese neue Funktion wird den Benutzern von Dropbox Pro und Business innerhalb der nächsten Tage in der aktuellsten Version der Dropbox Android-App zur Verfügung gestellt. Für die iOS-App wird die Funktion bald verfügbar sein.

Bleibt die Frage, welches Unternehmen und welcher Business-User in Europa Dropbox nutzt? Ok, die Jungs in diesem Artikel Kundendaten von mitfahrgelegenheiten.de gestohlen haben es wohl gemacht – und wurden prompt durch “Datenklau” belohnt.

Ähnliche Artikel:
Dropbox fordert Nutzer zum Passwortwechsel auf
Neues vom Dropbox-Hack: >60 Millionen Nutzerdaten erbeutet
Nice: Dropbox für Mac OS verschafft sich Admin-Rechte
Kundendaten von mitfahrgelegenheiten.de gestohlen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Onlinespeicher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Offline-Ordner bei Dropbox für mobiles arbeiten


  1. Anzeige
  2. Ich nutze die Dropbox im Mobilen (Smartphone) Bereich nur wenig um so mehr aber mit dem Notebook wenn ich unterwegs bin, aber es gibt auch Boxcryptor der die Daten noch auf dem PC Verschlüsselt bevor sie in die Cloud versendet werden, im übrigen gibts dafür auch Mobile Apps.
    Das war aber den Leuten von mitfahrgelegenheiten.de entweder zu mühselig oder nicht bekannt.

    Mal schauen wie lange es dauert bis sich unsere Bundesregierung für so etwas angesprochen fühlt Kanadas Regierung überlegt Backdoor-Zwang https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kanadas-Regierung-ueberlegt-Backdoor-Zwang-3559307.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.