IoT: Gebäudesteuerung von Klinik per Netz erreichbar

Heute noch ein kurzer Sicherheitssplitter, der die Gefahren des Internet of Things und die Sorglosigkeit in diesem Bereich offen legt. Die komplette Gebäudesteuerung einer Schweizer Luxusklinik war über Internet erreichbar.


Anzeige

Es geht um die Klinik Gut im Schweizer Ort Fläsch (in der Nähe zu Liechtenstein), wo alles vom Feinsten zu sein scheint. Die Sicherheitsforscher Tim Philipp Schäfers und Sebastian Neef stellten nun bei einer Schwachstellenanalyse fest, dass die IT der Klinik aus dem Internet zu erreichen war. Dabei konnten die beiden Betreiber des Projekts Internetwache.org ohne jede Zugangssicherung auf die gesamte Gebäudesteuerung zugreifen. Von der Lichtsteuerung bis hin zur Versorgung des OP-Saals mit Narkose-Gasen und Sauerstoff lag alles offen. Die Redaktion von Golem hat einen längeren Artikel zum Thema veröffentlicht. Es ist erschreckend, wie es um das Thema Sicherheit im Bereich Gebäudeautomatisierung, Smart Home und Internet of Things bestellt ist.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter IoT, Sicherheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.