Was plant Apple bei iPad, iPhone und Macs?

Aktuell stellen sich einige Leute, die Frage, wie Apple auf sinkende Absatzzahlen seiner Geräte und die Ankündigungen der Konkurrenz reagieren wird. Aktuell gibt es lediglich Gerüchte – hier ein kurzer Überblick an Gerüchten. Zudem erfordert Drittanbieter Apps ab 15. Juni spezifische Kennwörter zum Zugriff auf Apple-Daten.


Anzeige

MacBook-Refresh gegen Microsofts Geräte

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet hier von Plänen des Herstellers, seine Notebooks aus der MacBook-Reihe eine Refresh zu unterziehen, um Microsoft etwas entgegen setzen zu können. Drei neue Notebooks mit Kaby Lake-Prozessor sollen in Planung sein – auch ein 12 Zoll MacBook scheint in Entwicklung.

iPad Mini soll auslaufen

Apple lässt ja die älteren iPad-Modelle gerne auslaufen, um ein neues Modell zu promoten. Die Site BGR.com berichtet, dass das 2012 vorgestellte iPad Mini zugunsten des erwarteten 10,5-Zoll-iPad auslaufen lässt. (via)

iPhone 8-Gerüchte

Noch wissen wir nichts offizielles vom kommenden iPhone 8 – aber CNet mokiert sich bereits darüber, dass Apple keine Lust mehr beim iPhone 8 zeige. Man vermisst einfach spektakuläre Neuerungen für eine Geräteklasse, die ursprünglich mal telefonieren können sollte. Wäsche waschen, kochen und putzen dürfte mit den Akkus schwierig werden. So bleibt die vermeintliche CNet-Erkenntnis, dass das neue iPhone ein wenig besser, teurer, aber nichts besonderes werden dürfte.

Anwendungsspezifische Passwörter für Drittanbieter Mail & Co.-Apps

Ab dem 15. Juni setzt Apple anwendungsspezifische Kennwörter für Drittanbieter-Apps voraus, die auf Apple Daten wie Mails oder Kontakte und Termine zugreifen wollen. Details könnte ihr z.B. bei Caschy nachlesen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Geräte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Was plant Apple bei iPad, iPhone und Macs?

  1. Tim sagt:

    “So bleibt die vermeintliche CNet-Erkenntnis, dass das neue iPhone ein wenig besser, teurer, aber nichts besonderes werden dürfte”

    Ja was soll Apple auch machen? So wie Microsoft mit Luftschlössern auf die Kacke hauen? Android beherrscht den Markt und Geräteverkäufe aus der “Oberklasse” gingen zuletzt zurück… Samsung kommt doch auch nicht mit “besonderen” Geräten um die Ecke… Das Geschäft läuft, was soll sich da wer mit Ideen überschlagen, so lange die Kunden in einem gesättigten Markt kaufen wie bekloppt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.