Windows 8.1: Tschüss Microsoft Translator

Microsoft hatte wohl bereits 2017 angekündigt, dass die Translator-App für ältere Windows-Versionen eingestellt werde. Für Windows 8.1 und Windows Phone sollte ein Update im April 2017 aber sicherstellen, dass die App weiter funktioniert. Bei MS PowerUser lese ich aber, dass inzwischen einige Nutzer das Problem haben, dass die App nicht mehr funktioniere und die App auch aus dem Store verschwunden sei. Einem Nutzer wurde vom Support mitgeteilt, dass die App zurückgezogen sei. Zeigt mal wieder das Risiko, das man bei Apps hat – oder irgendwas in der Art 'Und Tschüss, der letzte macht das Licht aus'.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter App, Windows 8.1 abgelegt und mit Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 8.1: Tschüss Microsoft Translator

  1. Holger sagt:

    Oh, da ist mir unter Windows 8.1 wohl etwas entgangen. Eine App mit der man vermutlich irgendetwas übersetzen kann. Na ja, für alle, die mit dem Browser nicht umgehen wollen anscheinend…

    Ich kapiere immer noch nicht ganz dieses Konzept "App". Schnell zusammengestrickt, lädt Daten über's Internet, reduziertes Interface, damit Anwender nicht scheu werden. Transferiert möglicherweise auch ungefragt Daten vom System des Anwenders…

    Auf dem Smartphone bis zu einem gewissen Grad noch akzeptabel wegen des Benutzerinterfaces und dem geringen Platz. Aber auf dem Desktop???

    Aus meiner Sicht so nutzlos wie ein Kropf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.