Domainfactory-Hack: Neue Erkenntnisse

Kurze Ergänzung zum Hack beim Hoster Domainfactory – ich hatte in den Artikeln Datenlecks bei Domainfactory und allestechnik.de? und Domainfactory: RSS-Feed-Datenpanne leakt Kundendaten darüber berichtet. Manche Beobachter mutmaßten, dass die Datenpanne mit der Auslagerung der Datenverarbeitung in die Ukraine zusammenhängen könnte. heise.de, die den Fall verfolgen (ein Redakteur war betroffen), schreibt hier, dass der Hoster einen Zusammenhang mit einem externen Dienstleister, der Kundendaten in der Ukraine verarbeiten soll, verneint.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Domainfactory-Hack: Neue Erkenntnisse

  1. Compeff sagt:

    In einer Rundmail vom 18.7 von DF heißt es übrigens, Reselleraccounts seien vom Datenleck nicht betroffen (also in DF-Reseller-Tarifen gehostete Kunden).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.