Trend Micro WFBS macht Probleme mit Update KB4100347

Das Intel Microcode-Update KB4100347 verursacht Probleme mit Trend Micro Worry-Free Business Security (WFBS). Nach der Update-Installation kann der Virenschutz nicht mehr aktiviert werden. Zudem kommt es zu Doppeleinträgen im Windows Sicherheitscenter. Ergänzung: Trend Micro hat den Fehler bestätigt.


Anzeige

Im Blog-Beitrag Microsoft: Probleme mit Updates KB4456688/KB4100347? hatte ich vor wenigen Stunden über einen Fall mit Problemen nach Installation des Microcode-Updates KB4100347 unter Windows 10 berichtet. Gemäß Kommentaren wurde dieses Update, welches eigentlich vom Juli 2018 stammt, auch im August 2018 auf Maschinen per Windows Update installiert.

Trend Micro Worry-Free Business Security (WFBS)

Bei Trend Micro Worry-Free Business Security (WFBS) handelt es sich um Sicherheitslösung des Anbieters Trend Micro. Es handelt um Cloud-basierte Sicherheitsservices für Windows, Mac und mobile Geräte für Windows. Diese Sicherheitslösung steht also auch für Windows 10 zur Verfügung.

Probleme mit Trend Micro WFBS

Nun hat mich Blog-Leser Thomas B. per E-Mail informiert, dass es Probleme mit der Virenschutzlösung Trend Micro Worry-Free Business Security (WFBS) gäbe. Nach der Installation des Microcode-Updates KB4100347 funktioniert der Virenschutz unter Windows 10 nicht mehr. Der folgende Screenshot der Windows 10 Einstellungen-Seite Viren- & Bedrohungsschutzt von Thomas zeigt das Problem.

Fehlermeldung Trend Micro WFBS
(Zum Vergrößern klicken)

Der Trend Micro Security Agent ist deaktiviert und das Gerät ist ungeschützt. Thomas schrieb dazu:

auf allen Rechnern, auf denen TM WFBS installiert ist, hat sich nachdem KB4100347 installiert wurde, das obige Bild gezeigt.

Der nachfolgende Screenshot zeigt den Zustand, nachdem Patch 1441 von Trend Micro installiert war. Da ist scheinbar alles in Ordnung.


(Zum Vergrößern klicken)


Anzeige

Das Windows Sicherheitscenter meldet keine Probleme mit dem Trend Micro Security Agent. Nachdem KB4100347 installiert wurde, zeigte sich das gleiche Fehlerbild wie auf allen anderen Clients.

Ergänzung: Blog-Leser Thomas wies mich darauf hin, dass nach der Installation von Trend Micro Patch 1441 zwei Einträge (sonst nur einer) zum TM Security Agent auftauchen, beide mit grünem Haken. Nach der Installation von KB 4100347 ist der obere Eintrag mit rotem Kreuz. Und im Statusbereich der Taskleiste (Systray) zeigt das Icon des Windows Defender Security Center auch dieses rote Kreuz an. Thomas hat ein Ticket bei Trend Micro aufgemacht.

Kann noch jemand diese Probleme mit Trend Micro Worry-Free Business Security (WFBS) und dem Intel Microcode-Update KB4100347 bestätigen?

Trend Micro bestätigt den Fehler

Inzwischen hat mir Blog-Leser Thomas die Reaktion des Trent Micro-Support-Teams mitgeteilt.

I tried replicating this case on our end and was able to get the same issue.

I will now coordinate this with our team and will discuss what will be the best approach for this issue since this might be a bug on the new patch.

Thank you and have a great day!

Jorge Clarence Marquez | Customer Service Engineer
Global Technical Support
Trend Micro Incorporated

Der Fehler lässt sich bei denen also reproduzieren und die schauen, was sich da machen lässt. Danke an Thomas für die Aktualisierung des Sachstands.

Ähnliche Artikel:
Microsoft: Probleme mit Updates KB4456688/KB4100347?
Probleme mit McAfee Endpoint Security 10.5.4 August-Update


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Virenschutz, Windows 10 abgelegt und mit KB4100347, Probleme, Update, Virenschutz, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Trend Micro WFBS macht Probleme mit Update KB4100347


  1. Anzeige
  2. Wolfgang sagt:

    Wenn ich mir so die Blogs letzten Wochen von Herrn Born so durchsehe, entdecke ich immer wieder eine Textierung der folgenden Art: “Dieses oder jenes Programm macht Schwierigkeiten unter Windows 10”. Dabei kam mir der Gedanke: Es können doch nicht alle Programmierer von erfolgreichen und bekannten Unternehmungen heute zu Skript-Kiddies und Programmier-Zombies mutiert sein. Das muß doch einen anderen Hintergrund haben. Könnte da nicht Absicht dahinter stehen? Könnte es nicht sein, daß Microsoft den Ansatz verfolgt, alles, was nicht aus dem Winzigweich-Imperium stammt, schlecht zu machen und zu verbannen? Würde mich bei Satan (äh Satya) Nadella nichteinmal wundern….

    • Windoof-User sagt:

      Das Problem ist, dass die Quellcodeverwaltungssysteme mit Betacode geflutet werden. Bei Microsoft schaufeln 4.000+ Windows-Programmierer täglich neuen Code in das System. Muss dann niemanden wundern, wenn die Qualität auf der Strecke bleibt. Wie auch immer, der Börsenkurs zeigt, dass es niemanden, ausser dem Endverbraucher juckt.

      Abgesehen davon ist es eine Frechheit, dass Microsoft Microcode Updates zwangsweise installiert — selbst dann, wenn das System bereits den aktuellsten Microcode von Intel via BIOS lädt und die CPU nicht einmal in der Microsoft-Liste betroffener CPUs auftaucht. Sicherlich erlaubt wushowhide das Update zu sperren, aber das hilft dem durchschnittlichen Nutzer auch nicht weiter.

  3. Tom sagt:

    Auffällig ist, dass im Windows Defender Sicherheitscenter der Trend Micro Security Agent zwei Mal angezeigt wird nachdem der TM Patch 1441 ausgerollt wurde, davon ein Mal deaktiviert, nachdem der KB4100347 installiert wurde. Es darf der Agent grundsätzlich nur ein Mal angezeigt werden.

  4. Anzeige

  5. VGem-e sagt:

    Moin,

    Trend Micro hat wohl schon einen Patch veröffentlicht, siehe http://files.trendmicro.com/products/wfbs/10.0/WFBS_100_WIN_ALL_Patch_1441.exe

    Jetzt braucht es halt noch Feedback, ob damit o.g. Problem behoben ist?!

    Gruß

  6. Christoph sagt:

    Nein dieses Problem besteht wohl erst mit dem Patch 1441. Kann mich nicht erinnern ihn mit 1422 gehabt zu haben.

  7. Tom sagt:

    Trend Micro hat mir bestätigt, dass sie das nachstellen konnten. Liegt anscheinend an einem Bug im letzten TM Patch 1441 für WFBS.

  8. Abramelin sagt:

    et nervt nur noch!

  9. Anzeige

  10. Andreas sagt:

    Auch bei meinen Kunden und im eigenen Büro tritt dieser Fehler auf allen clients auf. Dann warten wir mal ab…

  11. Christoph sagt:

    TM hat eine neue Version gebracht :http://files.trendmicro.com/products/wfbs/10.0/WFBS_100_WIN_ALL_Patch_1470.exe

    Release Notes:
    http://files.trendmicro.com/products/wfbs/10.0/WFBS_100_WIN_ALL_Patch_1470.txt

    Damit scheint wohl das Problem nach ersten Tests behoben zu sein

Schreibe einen Kommentar zu Tom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.