Tipp: Windows Gruppenrichtlinienobjekte bereinigen

Heute noch ein kleiner Hinweis für Administratoren zur Frage, wie man Gruppenrichtlinienobjekte so bereinigen kann, dass ‘hartnäckige Einstellungen’ entfernt werden.

Viele GPOs fassen mehrere Einstellungen zusammen. Soll eine Gruppenrichtlinie entfernt werden, braucht es manuelle Nacharbeit. Keine Ahnung, ob die allgemeine Vorgehensweise breit bekannt und sinnvoll ist.

Benjamin Bürk hat sich in dem oben verlinkten Artikel auf Windows Pro an der Frage abgearbeitet. Vielleicht enthält der Artikel für den einen oder anderen Administrator noch brauchbare Hinweise.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tipp: Windows Gruppenrichtlinienobjekte bereinigen


  1. Anzeige
  2. s0da sagt:

    Sorry, aber wer so etwas macht, der hat echt Langeweile und nichts zu tun. Was dabei alles schiefgehen kann ist den Nutzen überhaupt nicht wert. Vorallem ist es überhaupt kein Problem, wenn die Einstellungen noch angezeigt werden, nur ein optisches Problem.

    • JohnRipper sagt:

      Fully agree.
      Vorallem sollte es mE keine Unterschuede in der Performance machen.
      Und überhaupt: eigentlich sollte man, wie im Artikel erwähnt, einzele Einstellungen in einzelnen GPOs haben. Da kann man bei weitreichenden Änderungen diese GPO neu erstellen und die alte löschen, was das Problem dann auch löst.

      Das macht bei großen Änderungen eh mehr Sinn, wenn man viel ändert, damit man sein vorheriges Set so behält.

  3. WST sagt:

    Puh, was ist das denn?

    >Heute noch ein kleiner Tipp für Administratoren zur Frage, wie man >Gruppenrichtlinienobjekte so bereinigen kann, dass ‘hartnäckige Einstellungen’ >entfernt werden.

    Anhand es Textes könnte man ja vieles erwarten, aber nicht blos eine kleine Korrektur in der GUI, mehr ist es nicht. Fishing for Compliments, in diese Richtigung geht der Artikel.

    >Viele GPOs fassen mehrere Einstellungen zusammen. Soll eine Gruppenrichtlinie >entfernt werden, braucht es manuelle Nacharbeit.

    Nein, das stimmt nicht.

    >Keine Ahnung, ob die allgemeine Vorgehensweise breit bekannt ist.

    Das hier Beschriebene ist sicherlich nicht die allgemeine Vorgehensweise.

    Du vermischt hier 2 Dinge:
    Gruppenrichtlinien und Einstellungen in einer Gruppenrichtlinie. Ein GPO kann 0, 1 oder mehrere Einstellungen enthalten. Lies dir bitte deinen Text nochmal komplett durch, sicherlich wirst Du den Fehler gleich selbst finden. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.