Windows 10 Version 2004: Probleme bei DVBViewer & Co.

[English]Benutzer die DVB-Empfang über entsprechende Karten oder Sticks nutzen, sollten vorerst nicht auf Windows 10 Version 2004 upgraden. Es gibt wohl gravierende Probleme mit der Windows Filtering Platform und den zum Abgreifen der Signale (Audio, Video) benötigten digitalen Datenstreams.


Anzeige

Ich habe zwar aktuell das Programm DVBViewer von Hackbart nicht mehr im Einsatz. aber Blog-Leser Manfred Hüppelshäuser wies im Diskussionsbereich per Kommentar auf einen Eintrag im DVBViewer-Forum hin, in dem es um Probleme mit Windows 10 Version 2004 in Verbindung mit dem DVBViewer geht. Das dürfte aber auch andere Software betreffen, die auf die Windows Filtering Platform aufsetzt.

DVBViewer-Aufzeichnungen mit Problemen

Beim DVBViewer handelt es sich um ein Programm, mit dem von Empfängerchips Sendungen in den Formaten DVB-T2, DVB-C und DVB-S abgreifen und speichern kann. Ich habe vor Jahren eine DVB-S-Karte unter Windows 7 SP1 betrieben und dafür eine Lizenz des DVBViewer gekauft – es ist einfach eines der besten Programme in diesem Bereich.

Kaputte DVBViewer-Aufnahmen in Windows 10 Version 2004

Im  DVBViewer-Forum gibt es den Thread Wiedergabe gestört nach Windows 10 Update auf 2004 vom 28. Mai 2020. Dort schreibt FW43412 folgendes:

Windows 10 x64 Update von Version 1909 auf 2004 führt zu Video mit Klötzchen und Schlieren und der Sound stottert. Vor dem Update aufgenommene Sendungen werden einwandfrei wiedergegeben. Neuinstallation war nicht erfolgreich.

DVBViewer Pro 6.1.6.1, Hardware PCTV USB Stick 461e mit aktuellen Treibern

DirectX Einstellungen alle auf LAV

Könnte ein Einzelfall sein, ein weiterer Nutzer mit dem Alias maliilam bestätigt ganz plastisch seine diesbezüglichen Erfahrungen:

Dito.

Gestern unter 1909 lief es noch problemlos, jetzt mit 2004 ist es unschaubar. TV und Dreambox haben am gleichen Kabelanschluss kein Problem. Betroffen sind alle Kanäle.

Bei mir ist es eine Cinergy HTC USB XS, Geforce GTX 970. Problem aufgetreten mit 6.1.5.X, Update auf 6.1.6.1 änderte nix.

Dort treten die Effekte sogar beim Schauen des DVB-Streams auf. Er hat dann ein Rollback auf Windows 10 Version 1909 durchgeführt und es war wieder alles in Ordnung.

Discontinuities als Ursache?

Benutzer FW43412 hat dann die Eigenschaften des DVBViewer-Filters, der die DVB-Signale an den Empfängern abgreift und in Windows 10 einspeist, in folgendem Screenshot gepostet.

Eigenschaften DVBViewer-Filter
(Eigenschaften DVBViewer-Filter, Quelle: DVBViewer-Forum)


Anzeige

Im Graph der Windows Filtering Platform (siehe auch) treten ‘Discontinuities’ (Diskontinuitäten/Unterbrechungen) von 2818 auf, die für diese Effekte verantwortlich sind. Die Antwort des Forenmoderators lautet daher auch:

Das ist schlecht ;) Der DVBViewer erhält einen kaputten Stream. Es bedeutet, dass wahrscheinlich nicht der DVBViewer selbst betroffen ist, sondern die Treiber eurer DVB-Geräte. Sie verlieren Daten.

[…]

Bei jedem Windows 10 Feature Update das gleiche Problem: Manche DVB-Geräte sind nicht mehr brauchbar, manchmal verabschieden sich die Treiber auch mit einem Blue Screen. Es könnte damit zusammenhängen, dass Microsoft das Windows Media Center aufgegeben hat und deshalb nicht mehr so daran interessiert ist, den TV-Bereich so zu pflegen, dass er kompatibel und funktionsfähig bleibt. Die Zeiten, in denen vorhandene Hardware jahrelang in einer stabilen Windows-Installation benutzbar blieb, sind mit Windows 10 wohl vorbei.

Nach Einschätzung des Moderators bleibt zur Zeit wohl nur der Rollback auf Windows 10 1909, in der Hoffnung, dass Microsoft und/oder die Hersteller der DVB-Geräte die Probleme in den nächsten Monaten beheben. Insbesondere bei älteren Geräten ist dürfte es jedoch fraglich sein, ob es für sie noch mal ein Treiber-Update geben wird.

Treiber-Update erforderlich

Im Verlauf des Threads hat jemand diesen Tipp gepostet. Dort findet sich der Hinweis, dass manche DVB-Empfänger mit alternativen Treibern von Haupaugge laufen. Mit einem aktualisierten Treiber waren die Problem weg.

In diesem Post weist ein Tester darauf hin, dass bei einem Versuch auf alten Notebooks mit Streaming der Signale über LAN/WLAN die Probleme im WLAN ebenfalls auftraten. Microsoft hat also etwas an Windows 10 Version 2004 geändert, was sich negativ auf solche Szenarien auswirkt. Auch hier stehen WLAN-Treiber als Ursache in Verdacht.

In diesem Zusammenhang ein kleiner Schlenker. Im Beitrag Windows 10 Version 2004: Veraltete/entfernte Features hatte ich die Tage drauf hingewiesen, dass die Layered Service Providers seit Windows 10 Version 1803 als veraltet (deprecated) gelten und die Windows Filtering Platform verwendet werden soll. Aber genau dort klemmt es dann an den Filtertreibern, die dann durch Hardware-Hersteller aktualisiert werden müssten.

Manfred schrieb zwar in einem Nachtrag, dass er für seinen pctv-Stick bei Hauppauge – nicht bei pctv – einen Treiber von 2019 gefunden habe. Dort gäbe es aber keinerlei Hinweise, so dass er erst in die .inf-Datei schauen muss, um festzustellen, für welche Geräte der Treiber genutzt werden kann. Er geht zwar davon aus, dass der Treiber die Probleme lösen wird – sicher sein kann er aber nicht.

Windows as a Service als falscher Weg

Insgesamt zeigt der Fall wieder einmal exemplarisch, auf welch abschüssige Bahn die Leute mit Windows 10 und seinem Windows as a Service geraten sind. Wenn ich sehe, dass mir Windows 10 eigentlich keine Produktvorteile bringt, andererseits aber mitbekomme, wie häufig funktionierende Hard- oder Software durch die halbjährlichen Feature-Updates in nutzloses/kaputtes Produkt befördert werden, ist Windows 10 ein gigantisches Produkt- und Kapital-Vernichtungsprogramm. Die Nutzerschaft hängt nur auf dieser Plattform, weil es keine wirkliche Alternative gibt. Oder wie seht ihr das?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 2004 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Windows 10 Version 2004: Probleme bei DVBViewer & Co.


  1. Anzeige
  2. HerrGott sagt:

    Na da danke ich aber herzlich für den Post hier. Fast hätte ich mein System upgraden lassen. Den DVBViewer hab ich schon Ewigkeiten im Einsatz und würde fluchen wie ein Rohrspatz wenn plotzlich nix mehr wie gewohnt geht und den Entwickler besch…
    Langsam geht mir das Gwindowe fürchterlich auf den ….
    Also Danke für die Warnung.

  3. Hans Thölen sagt:

    Der Günter hat in allen Punkten Recht. Windows 10 und Windows as a Service
    sind der absolute Schrott. Daran wird sich bei diesem Chef bei Microsoft auch
    niemals was ändern. Herr Nadella hat selbst gesagt, daß Windows bei MS keine
    Rolle mehr spielt.

  4. Anzeige

  5. 1ST1 sagt:

    Ich hoffe, das Hackbart und Co diese Probleme auch an Microsoft melden, sonst wird das nix mit dem Fix. Ich teste gleich mal, ob bei mir der DVBviewer und WMC noch unter 2004 funzt.

    • 1ST1 sagt:

      So, DVBViewer läuft, zumindetens LiveTV geht auf diversen TV-Kanälen, die ich gerade mal durchgezappt habe. Das Bild ist in SD und HD einwandfrei. Bei WMC muss ich jetzt erstmal einen Transpondersuchlauf machen. Die TV-Karte ist übrigens eine TT Budget S2 mit BDA-Treiber. Allerdings werde ich den zweiten PC mit der Twin DVBS2 Karte erstmal noch auf 1903 belassen und die Lage beobachten, scheint wohl auch TV-Karten-abhängig zu sein… Denn dieser zwete PC ist der “Wichtige”, dort laufen Aufnahmejobs.

      • 1ST1 sagt:

        So, auch das WMC funktioniert problemlos.

        • Thorsten sagt:

          Hallo,

          könntest du mir bitte mitteilen, welche WMC Version unter WIN 10 2004 läuft. Ich bekomme es nicht zum laufen. Schon der Programmstart findet nicht statt.
          Danke im Voraus
          Gruss
          Thorsten

  6. deoroller sagt:

    Fast hätte ich DVBViewer ausprobiert, weil die 1.7.9 Avermedia 3D Center Software, die bis Windows 7 freigegeben war, bei der A707 TV-Karte keinen Sendersuchlauf unter Windows 10 V1909 zustande bekommt. Dann habe ich noch die 1.7.9.97 Version des 3D Centers der neueren TV-Karte H727 bei Avermedia gefunden, die bis Windows 10 vorgesehen ist und mit der geht es wieder.
    Natürlich werde ich das jetzt nach einem Featureupdate im Auge behalten, dass die gut 10 Jahre alte TV-Karte auch weiterhin funktioniert.

  7. Bernard sagt:

    1. Wie kann ich ein Upgrade auf 2004 ZUVERLÄSSIG verhindern?

    2. Ich habe ein älteres System mit 1803. Wie kann ich dieses gezielt auf 1909, aber nicht auf 2004 upgraden?

  8. Axel Thiel sagt:

    Hallo,

    ich nutze DVBViewer als Software für SAT-IP / IP-TV mit einem SelfSat-System. Kann die Probleme mit Version 2004 teilweise bestätigen.:

    – Fernsehen live fuktioniert, mußte aber Tuner neu finden eintragen und Senderliste aktualisieren
    – Aufnahmen sind unbrauchbar

    Gerät ist ein Asus-Laptop mit 1060’er Grafikkarte. Bin jetzt wieder zurück auf 1909, da geht alles wieder. Ist schon komisch, bisher hat das System alle Windows 10 Updates in den letzten 5 Jahren ohne Probleme überstanden. 2004 aber geht nicht.

    AT

  9. Anzeige

  10. Quodlibeth sagt:

    Ich habe jetzt auch ausprobiert, wie sich der DVBViewer unter Win 2004 bei mir schlägt.
    Soweit ich das gesehen habe, läuft alles problemlos. Ich habe auf meinem TV-Aufnahmerechner 2 St. Hauppauge DVBT2-WinTV-dualHD-USB-Sticks mit der Treiberversion 5.2019.221.37057 vom 26.02.2019. Ich nehme die Sendungen mit dem DVB Media Server 2.1.6.0 auf. Der DVBViewer hat die Versiosnummer 6.1.6.1. Einstellungen alle auf LAV. Die Aufnahmen sind tadellos, keine Aussetzer.

    Auf einem zweiten Rechner läuft nur der DVBViewer, auch mit einem WinTV-dualHD-Stick. Auch hier läuft alles ohne Schwierigkeiten.

    Ich kann also nicht klagen.

  11. Alfred Neumann sagt:

    Auch wenn es jetzt nicht so direkt hier her gehört: Seit 2004 habe ich ein Problem mit IPv6. Es bricht mir nach einer gewissen Zeit (Dauer unbekannt) die Verbindung zum Internet weg. Im Router steht sie aber noch.
    Abhilfe schafft zwar unter Systemsteuerung\Netzwerk und Internet\Netzwerkverbindungen die Diagnose auf die LAN-Karte aber leider nicht lange.

    Noch jemand dieses Problem?

  12. Das ist genau einer der Gründe, weshalb ich mehrere PCs im Einsatz habe: der PC mit dem DVBViewer läuft bei mir mit Windows 8 Enterprise, wo Microsoft ja mit den Updates aufgehört hat. Und was soll ich sagen: er läuft und läuft und läuft …. ;-)

  13. Martin2108 sagt:

    Ich habe auch keine Probleme mit dem DVBViewer Pro, aktuelle Version. Live Bild ist einwandfrei, Aufnahme habe ich soeben probiert, spielt ohne erkennbare Probleme ab.
    Als Empfänger verwende ich eine TBS 6910 Dual DVBS/S2 PCIe Karte mit Twin Tuners und CI Schackt, + eine irdeto Karte zum entschlüsseln der österreichischen Programme ORF & Co. Bin äußerst zufrieden damit.
    Bin auf Windows 10 2004 Build 19041.264 mit Update über Windows Updates

  14. Doc WP sagt:

    Hier läuft DVBSky-Software mit DVBC-USB-Receiver. Brauche ich nicht mehr so oft. Habs gerade ausprobiert. Keine Probleme unter Windows 10 2004.

  15. Micha sagt:

    Habe eine Technisat Cable Star Combo Ci HD im Einsatz. Die Karte hatte damals schon unter Windows XP permanent Treiberabstürtze produziert. Manchmal schaltete man sich halt in einen Bluescreen. Das Problem konnte ich damals mit einem alternativen Treiber von Azure Wave lösen.

    Später habe ich die Karte dann unter Windows 7 x64 genutzt. Mit dem Treiberpacket von Azurewave hat sie da ordnungsgemäß funktioniert.

    Seit Anfang dieses Jahres nutze ich die TV Karte unter Windows 8.1 Pro x64. Ab da ging dann das basteln los.

    Am USB 3.0 Port mit Windows 8.1 eigenen USB Treiber gab es nur einen Kernel security failure Bluescreen.

    Am USB 3.1 Port mit ASMedia USB Treiber gab es regelmäßig Bild und Tonaussetzer. (Klötzchen)

    Habe daraufhin eine USB 2.0 Controllerkarte nachgerüstet. Auf der ist ein Via Rev 5 USB Hostcontroller verbaut. Windows 8.1 nutzt für diesen einen USB Treiber aus dem Jahr 2006. Im Ergebnis läuft die TV Karte mit Prog DVB Pro 7.33 ohne Probleme.

    Informationen zur TV Karte:

    DTV-DVB AzureWave DVB USB Box
    Treiberanbieter: DTV-DVB
    Treiberdatum: 20.08.2010
    Treiberversion: 1.0.8.100
    Signatur: AzureWave Technologies, Inc.

    Alternativ kann man sie aber auch am USB 3.0 Port betreiben. Dazu muss man den USB Treiber aus dem AMD Chipsatztreiberpacket für Windows 7 X64 nutzen. Über den Gerätemanager dann den USB Treiber für Windows 7 X64 unter Windows 8.1 Installieren. Anschließend noch den dazugehörigen USB-Root-Hub mit dem Windows 7 x64 Treiber Installieren. Zum Schluss den TV Tuner an den umkonfigurierten USB Controller anschließen.

    Abschließend gehe ich davon aus das geänderte USB Treiber an dem Problemen schuld sind. Die verwendete Wiedergabesoftware hat da wahrscheinlich keinen Einfluss drauf.

  16. Thomas Löster sagt:

    Nach dem 2004-Update lassen sich bei mir keine Apps mehr starten.
    Eventlog-Eintrag bspw.:
    Name der fehlerhaften Anwendung: Microsoft.Photos.exe, Version: 2020.19111.24110.0, Zeitstempel: 0x5e7549b1
    Name des fehlerhaften Moduls: KERNELBASE.dll, Version: 10.0.19041.207, Zeitstempel: 0x746c1866
    Ausnahmecode: 0xc000027b
    Bin noch immer am Basteln, dism …/restorehealth hat nix gebracht.
    Jemand einen Tipp?
    Grüße Theo

  17. Jörg sagt:

    Hi,

    mit Digital Devices Karten gibt es mit dem neuen 2004 Build keinerlei Probleme. Weder mit HD noch mit SD. Getestet mit LAV Filter und DVBViewer in den jeweils aktuellen Versionen und einer Digital Devices Max SX8 TV Karte.

    Gruß…

  18. W10Tester sagt:

    Ich habe es nun doch gewagt – “trotz” einer TerraTec S2 USB (SD) mit TerraTec Home Cinema als Software und letzten Treibern im System – das Upgrade zu starten. Bisher keine Probleme beobachtet.
    Habe noch eine TerraTec USB HD Box, die ich – leider – nur mit DVBViewer zum Laufen bekam. Muss ich mal umstöpseln und werde berichten.

  19. Oli sagt:

    Ich habe eine terrate s2 3200. Da hab es nach dem Update Ruckler. So jede Minute springt das Bild zurück. Vllt ne halbe Sekunde. Wieder per Backup zurück. Ich habe 2 TV und einen Monitor dran, glotze muss ohne ruckler gehen.

    • Oli sagt:

      edit: auf der dvbviewer seite habe ich den tip gelesen, dass man die treiber deinstallieren, einen neustart durchführen und dannn den treiber wieder installieren soll.
      sieht bis jetzt ganz gut aus.

  20. Matthias sagt:

    Leider ist bei mir das gleiche Problem aufgetreten. Nach Update von W10 1909 nach 2004 nur noch Klötzchen mit DVDViewer (und MediaServer) auf Hauppage WinTV 930C an USB. Aktualisierte Treiber von Hauppage gibt es nicht, bzw. sind von 2016.
    Zurücksetzen auf 1909 ist nicht mehr möglich, da Zeitraum überschritten.
    Ich kann natürlich den PC platt machen und 1909 neu aufsetzen (ISO liegt parat) – möchte ich mir aber ersparen.
    Geht denn das auch über Inplace-‘downgrade’, d.h. ISO mit 1090 mounten und über setup die Installation starten, ohne dass dabei meine Programme und Daten hopps gehen?
    Oder merkt die setup-Routine, dass eine höhere Version installiert ist?
    Hat das schon mal jemand versucht?
    Bin für jeden Tipp dankbar.

  21. Matthias sagt:

    Bevor jemand schlaflose Nächte hat:
    Ein inplace-‘downgrade’ über ein ISO-Image ist, nach meiner Recherche, nicht möglich.
    Ich bin wieder zurück auf 1909 – über einen, leider alten, Backup.

  22. uk sagt:

    Haupauge HVR 930c funktioniert bei Windows 10 2004 auch nicht stottern usw, meine Notlösung:
    Zufällig bei Fehlersuche gefunden, eine leere Virtualbox Vm vor dem Dvbviewer oder anderer Dvb Software starten dann funktioniert alles wider wie bei Windows 10 1909 Tv und Aufnahme.

  23. Joaquin sagt:

    Danke an uk!
    Bei meiner Terratec H5 die einzige Maßnahme, die funktioniert hat (mehrfache Geräte/Treiber-Deinstallation brachte nicht den gewünschten Effekt). Warum schafft Microsoft das nicht mit eigenen Mitteln? … rhetorische Frage …

  24. Hartmut sagt:

    Ich habe an meinem PC seit langer Zeit einen USB-TV-Stick Terratec H5 in Verwendung.
    Bis einschließlich Windows 10 Version 1909 habe ich diesen immer einwandfrei betreiben können. Nach einer ersten Installation von Windows 2004 vor etlichen Wochen musste ich leider feststellen, dass die Wiedergabe sämtlicher TV- und Rundfunkprogramme nur noch mit Aussetzern ruckelnd erfolgte. Ich habe damals den PC von einem Backup wieder auf Version 1909 zurückgesetzt und Terratec H5 funktionierte wieder wie gewohnt. Nachdem mir nun erneut Windows 10 2004 zur Installation über Microsoft Update angeboten wurde, habe ich zunächst eine aktuelle Sicherung erstellt und 2004 in der Hoffnung das Problem könnte inzwischen behoben sein erneut installiert. Leider tritt die ruckelnde Wiedergabe sofort wieder auf, steht also zweifelsfrei mit der Version 2004 im Zusammenhang. Es bleibt mir wieder nur das Zurücksetzen auf Version 1909 mit dem schmerzlichen Verlust meiner investierten Zeit. Es ist für mich nicht akzeptabel, wie Microsoft hier mit seinen Updates Hardware der Windows-User unbrauchbar macht und wahrscheinlich weltweit Verärgerung der User auslöst und ihre Zeit vergeudet.

  25. dello sagt:

    leider geht bei mir mit meiner Hauppauge WinTv HVR 930C 16009 das ruckeln nicht weg. Also nach dem Update auf 2004 ist es nicht mehr möglich Live zu sehen geschweige den das die Aufnahmen gut sind. Update zurück geht nicht. Support meldet sich nicht von Hauppauge hat sich noch nicht gemeldet. Es sieht so aus das ich mir einen neuen TV Stick kaufen muß. Zur Zeit habe ich ihn an meinen alten Rechner angeschlossen mit W7 damit ich zumindest aufnehmen kann. Ich habe hier alles Vorschläge ausprobiert, alle ohne Erfolg. Mich nervt W10 extrem. So viel schrott gabe es bei W7 nicht. Schade das man gezwungen wird W10 zu haben.Ich hoffe noch auf eine Lösung vom Support

  26. stegas sagt:

    Ich hatte genau das gleiche Problem, nach Update auf Windows 10 2004 lief mein WinTV-HVR-930c (16xxx) nicht mehr korrekt (Video- & Audio-Stream unbrauchbar).
    Nach fast 3 Monate intensivem Email-Kontakt mit dem Hauppauge Support hat sich gestern Abend das Problem gelöst. Es ist so, dass nur ein neuer Treiber (war schon immer meine Vermutung) das Problem lösen kann.
    Ich hatte vorher folgenden Hauppauge Treiber installiert (Geräte Manager > Audio, Video und Gamecontroller > Win TV HVR-930C > Eigenschaften > Treiber):
    – Treiberdatum: 2.6.2010 <<= uralt, gab aber keinen neueren
    – Treiberversion: 5.10.325.28153
    Nach Treiber Update:
    – Treiberdatum: 16.9.2020 <<= brandneu
    – Treiberversion: 5.2020.406.38260

    Und dieser neue Treiber löste all meine Probleme mit dem "kaputten" Video- & Audio-Stream.
    Getestet mit:
    – WinTV v8
    – WinTV v10
    – DVBViewer Pro

    Hier findest du den Treiber
    https://www.hauppauge.de/site/support/index.html#windows10
    https://hauppauge.s3.amazonaws.com/drivers/wintv-hvr-930c_driver_5_2020_0406_38260.exe

    • uk sagt:

      Danke
      ich habe einen Treiber im Juni von der Hauppauge Webseite geladen hat damals aber nicht funktioniert.
      Treiber vom Post Heute runtergeladen und funktionierte sofort ,sogar unter Windows 10 Pro 20H2 (2009).
      Danke nochmals für den Post

  27. Olli S. sagt:

    Hi zusammen,
    habe mit Win 10 2004 bis heute das gleiche Problem gehabt und konnte die Ursache nicht finden. Hatte erst neu angeschlossene Geräte (USB 3.0-Hub; Netzwerk-Switch) in Verdacht, aber leider hatten sich diese Geräte nicht als Quelle für die Ursache herausgestellt. Nun war guter Rat teuer. Nach langem Suchen in diversen Foren bin ich auf diese Seite gestoßen.
    Und was soll ich sagen; “stegas” obiger Tipp vom 01.10.2020 hat bei mir geholfen.
    Habe seinen Link genutzt und mir den Treiber von der Haupauge-Seite heruntergeladen und installiert. Glücklicherweise 😁 war mein TV-Stick in der Liste mit aufgeführt.
    An dieser Stelle nochmals vielen Dank an “stegas”!!!
    Hier noch meine kurze Konfig:
    Aktuellstes Win 10
    PCTV 461e
    DVB-Viewer in der aktuellen Version.

    Viele Grüße
    Olli

  28. Ronald sagt:

    Danke, “stegas”, mein Win-TV-930C funktioniert nun auch wieder. Den Treiber gibt es ja eigentlich auf der Webseite, aber man findet ihn leider nicht so leicht in der Vielfalt der Tuner … DANKE !

  29. Günter Born sagt:

    Blog-Leser Franz B. hat mir noch folgenden Kommentar per Mail zukommen lassen.

    [Das Problem] kann ich auch bestätigen – PCTV 461e USB-SAT-Stick; genau nach der Anleitung den Hauppauge Treiber heruntergeladen.

    Vorher noch mit dem Utility USBDeview die USB-SAT-Device samt Treiber deinstalliert und dann erst die EXE-Datei vom neuen Treiber installiert – reboot – funktioniert wieder.

    Habe noch parallel Windows 8.1 installiert (ist ein Ryzen – da gibt es aber auch ein
    Utility namens wufuc dass man trotzdem noch Win-Updates unter 8.1 erhält) da ging alles mit dem Treiber aus dem Jahre 2010 noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.