Angetestet: Android x86 4.3 Jelly Bean

Seit letzten Donnerstag ist auch die erste Build von Android x86 4.3 (Jelly Bean) über das Android-x86-Projekt zum Download verfügbar (siehe Android 4.3 als Testbuild für x86-Systeme verfügbar). Ich habe die ISO-Datei heruntergeladen und kurz angetestet.


Werbung



Es ist klar, dass die erste Build noch recht fehlerbehaftet ist. Daher habe ich im ersten Schritt nur das Live-System in virtuellen Maschinen und dann auf realen Maschinen angetestet. In VMware Workstation 8 ließ sich das Live-System zwar booten, aber nicht komplett hochfahren.

Android x86 4.3 in Virtualbox

Ich habe dann die ISO-Datei in eine virtuelle Maschine unter Virtualbox eingebunden und gebootet. Kurz darauf was das Auswahlmenü zu sehen und ich konnte das Live-System booten.

Anschließend wurde das Setup zum Einrichten von Android durchlaufen. Nachfolgend ist der Screenshot zur Auswahl der Sprache zu sehen.

Beim Festlegen des Google-Kontos ist anzumerken, dass eine englische Tastaturbelegung gilt (egal, welche Sprache eingestellt ist). Die @-Taste liegt auf der Ziffer 2, und die Tasten Y und Z sind vertauscht. Nach der erfolgreichen Anmeldung gelangt man zum Homescreen.

Bestätigt man die Einführungsmeldung, lässt sich über die Schaltfläche die nachfolgende App-Seite abrufen. Hier ist die Seite mit den vorinstallierten Apps zu sehen. Play Store, YouTube-Apps, Browser und so weiter sind an Bord.

Ich habe kurz einige Seiten im Browser abgerufen und dann die virtuelle Maschine beendet, um einen Test auf realen Maschinen zu fahren. Hier ist noch die Einstellungsseite von Android 4.3.


Werbung

Test auf Eee PC 701G, WeTab und Medion Akoya E 12010

Zum Testen habe ich die heruntergeladene ISO-Datei, die mit einem Live-System kommt, aber auch über einen Installer verfügt, mittels des Hilfsprogramms unetbootin-windows-502.exe (siehe) auf einen USB-Stick gebracht. Wird mit diesen Medien gebootet, lässt sich das Live-System starten oder eine Installation durchführen. Ich habe im ersten Durchlauf nur das Live-System angetestet.

Auf dem Eee PC 701 G bootete der Lader zwar und ich konnte das Live-System zum Start auswählen. Anschließend liegt der Linux-Lader aber nicht durch, sondern blieb ohne Fehlermeldung hängen (ein Effekt, den ich von einiges x86-Builds von Android kenne).

Auf dem WeTab musste ich den USB-Stick mit den Magic Bytes signieren (siehe), um booten zu können. Anschließend konnte ich ein Live-System zum Testen booten. Der Touchscreen funktionierte zwar auf Anhieb, aber die Bildschirmtastatur wurde nicht eingeblendet. Auch funktionierte der Rotationssensor nicht.

Ich habe dann eine USB-Tastatur an das WeTab angeschlossen und konnte den WLAN-Zugang in Betrieb nehmen. Über die YoutTube-App ließen sich einige Videos anspielen, wenn die ganze Sache auch sehr instabil war. Die Kamera-App stürzte direkt ab, so dass ich den Test beendet habe. Im Browser waren Webseiten problemlos abrufbar.

Auf dem Medion Akoya 12 10 habe ich ein Live System booten lassen, während ich den Blog-Beitrag verfasst habe. Leider ist Android auf diesem Netbook in den Energiesparmodus gegangen und ließ sich nicht mehr aufwecken. Daher konnte ich nichts testen und habe die Experimente abgebrochen. Momentan ist die Build von Android x86 4.3 mehr oder weniger eine experimentelle Sache, an der noch viel geschraubt und optimiert werden muss.

Ähnliche Artikel
a1: Android 4.3 als Testbuild für x86-Systeme verfügbar
a2: Android-x86 4.2 Jelly Bean angetestet


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Angetestet: Android x86 4.3 Jelly Bean

  1. Decourtenay sagt:

    Auf mein em Asus 1000H läuft das 4.3 schön brav seit letzten Samstag ohne zu murren.
    Allerdings gab es nach dem 1. Start auch einen Aussetzer aber nun flutscht es und nach dem Einstellen der Tastatur schreibt es die für die D Tastatur richtigen Buchstaben ZY und das @ Zeichen ohne viel bastelei. Bin momentan zufrieden auch Crome Beta läuft obwohl es sich vom Store nicht laden lässt, habs von meinem anderen Systemen gezogen.
    Bin soweit zufrieden, allerdings nach vier Tagen sporadischem Test App Installatrionen laufen gut und das Ganze scheint stabil. Grüße George

  2. volker sagt:

    Test von 4.3 in VB (aktuelle Version unter Linux):
    Installation auf HD ohne Probleme. Bin von der 1. Testversion eigentlich recht angetan. Wie George schreibt, ist Einstellung der Tastatur (Umlaute und @) auf D kein Problem. Alle Apps, die ich bisher versucht habe, konnten von Play geladen werden. Tagesschau – App läuft einwandfrei, Video und Ton. Email (auch K9Mail) undGMAil einwandfrei. Browser recht flüssig.
    Nach Installation von Dropbox (auch vom Play) und KingsoftOffice kann die Build ganz komfortabel verwendet werden. Probleme hab ich noch mit der ZDF Mediathek.
    Volker

  3. volker sagt:

    @Günter: Lagesensor habe ich nicht. Hast Du das Problem mit der Kamera App gelöst? Die App stürzt bei mir (in der VM unter VB) immer ab, nachdem die Kamera angesprochen wurde.
    Weisst Du vielleicht einen Workaround, um die Maschine aufzuwecken?

    • Günter Born sagt:

      @Volker: Die Kamera-App stürzt erinnerungsmäßig auch am WeTab ab oder zeigte kein Bild. Zum Aufwecken habe ich nicht mehr geforscht – momentan bereite ich mich hier auf Windows 8.1-Bücher vor, um wenigstens noch ein paar Brötchen im kommenden Jahr zu verdienen – daher habe ich Android x86 4.3 erst mal ein wenig beiseite geschoben.

      Wenn ich Zeit habe, grabe ich noch ein wenig.

  4. volker sagt:

    @günter
    android-x86 / workaround für “resume” (Aufwecken nach “Sleep”):

    wenn Du mal wieder ein wenig Zeit für Android hast:
    unter VB funktioniert Folgendes: im VB – Menü wählen Maschine -> “per ACPI ausschalten” anklicken -> dann werden Display und Maus wieder aktiviert und Du musst die Maschine nur wieder entsperren.

    Frohes Schaffen mit Windows-8.1!

  5. htpzc sagt:

    Hallo,

    ich schreibe gerade von 4.3 und muss sagen ich bin begeistert, wie gut der Port funktioniert. ich nutze ein asus n56vm. das wlan funktioniert leider nur statisch. die tastatur habe ich auch nach ein wenig testen auf deutsch mit @ hinbekommen. DHCP funktioniert nicht (er hängt beim ip adressen beziehen). kamera app startet bringt allerdings kein bild. ansonsten finde ich es aber klasse wie gut und stabil es läuft. ich habe keinerlei große probleme, kann apps installieren und großteils auch nutzen. hangout funktioniert z.B auch (wenn auch nur im textmodus).
    für meinen ersten test bin ich sehr begeistert. habe das ganze über umwege auf nen usb stick installiert (install geht nicht auf HDD, da ich GPT Partitionierung habe und er diese nicht lesen kann), dann auf ne ext3 part. kopiert und in den grub eingebunden. jetzt flutsch das wunderbar von der SSD … so schnell hätte ich das auch gerne auf meinem nexus 4 🙂

    Toll, dass es auch noch andere gibt die am testen sind.

    Grüße,
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.