Windows 10-Upgrade: Was passiert mit Alt-Produktkeys?

Microsoft stellt ja Windows 10 als kostenloses Upgrade für Windows 7 und Windows 8.1 bereit. Häufig taucht die Frage auf, was mit den alten Produktkeys von Windows 7/8.1 passiert? Kann ich die Alt-Version von Windows weiter verwenden? Oder werden die alten Schlüssel gesperrt? Hier ein paar Antworten auf diese Fragen.


Werbung



Grundsätzlich habe ich die Antworten auf diese Fragen bereits vor einiger Zeit im Wiki Windows 10 FAQ bei Microsoft Answers beantwortet.

Alt-Lizenz nach dem Upgrade auf einem anderen PC verwendbar?

Eine häufig gestellte Frage ist, ob die Windows 7- oder Windows 8.1-Lizenz nach dem Upgrade auf Windows 10 weiter benutzt und ggf. auf einem anderen PC verwendet werden kann. Dies ist mit einem klaren Nein zu beantworten.

  • Beim Windows 10-Upgrade verliert man die Lizenz des Alt-Windows und darf dieses Windows nicht mehr auf neuen Rechnern parallel zu Windows 10 nutzen.
  • Auch der immer wieder geäußerte Wunsch, Windows 7 oder 8.1 parallel auf dem Windows 10-System im Dual-Boot-Modus zu nutzen, ist nach den Microsoft-Lizenzbedingungen unzulässig!

Von daher gilt: Du steigst auf Windows 10 per Upgrade um, dann ist die Alt-Lizenz des Vorgängersystems nicht mehr gültig.

Wird der Key ungültig, oder kann ich zu Windows 7/8.1 zurück?

Die andere Frage, die in der Vergangenheit gestellt und teilweise im Internet kontrovers diskutiert wurde, betrifft den Rücksprung von Windows 10 zum vorherigen Windows. Die technische Beschreibung, dass man ein Windows 10-Upgrade nur 30 Tage rückgängig machen könne, führte zur fehlerhaften Interpretation, dass man nach 30 Tagen sein vorheriges Windows 7 oder 8.1 nicht mehr nutzen könne.

Die Fakten sehen folgendermaßen aus: Beim Upgrade auf Windows 10 ist es so, dass die Lizenz für das Alt-System zwar verloren geht, der Produktkey aber erhalten bleibt. Nach 30 Tagen löscht Windows 10 über die Datenträgerbereinigung die alten Windows-Dateien, so dass ein Rollback nicht mehr möglich ist. Wem Windows 10 nach Ablauf der 30 Tage nicht mehr gefällt, kann aber die vorherige Windows-Version per Backup, Recovery oder Neuinstallation erneut auf der Maschine installieren. Die Aktivierung ist mit dem jeweiligen Produktkey (der Retail-Version, der OEM-Version) jederzeit möglich. Dann lebt auch die Lizenz wieder auf (sofern Windows 10 gelöscht wurde).

Diese Informationen lagen mir aus meinen internen Microsoft-Quellen vor und waren im Wiki Windows 10 FAQ bei Microsoft Answers thematisiert. Zwischenzeitlich hat aber ein Microsoft Supporter (Sara Mohammedi) im US Microsoft Answers-Forum diesen Sachverhalt ebenfalls bestätigt.

When I upgrade a preinstalled (OEM) or retail version of Windows 7 or Windows 8/8.1 license to Windows 10, does that license remain OEM or become a retail license?

If you upgrade from a OEM or retail version of Windows 7 or Windows 8/8.1 to the free Windows 10 upgrade this summer, the license is consumed into it. Because the free upgrade is derived from the base qualifying license, Windows 10 will carry that licensing too.

Your Windows 7 license will always be valid and will not be changed or deactivated because of the upgrade to Windows 10: you’ll be able to install or restore Windows 7 again in case you’ll need to do that (provided that you’ve the Windows 7 installation DVD

Dort wird zwar der Term Lizenz verwendet, der letzte Absatz bezieht sich aber auf den Produktkey. Dieser verfällt nicht, d.h. man kann also jederzeit auf Windows 7 zurück gehen. Und was für Windows 7 gilt, ist auch auf Windows 8.1 anwendbar – wobei dort bei OEM-Systemen der Produktkey in den ACPI-SLIC-Tabellen des Mainboard-BIOS abgelegt ist und zur Reaktivierung verwendet wird.


Werbung


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Kommentare zu Windows 10-Upgrade: Was passiert mit Alt-Produktkeys?

  1. Pingback: Was ist Windows 10?

  2. Eike sagt:

    Nachfrage: Gilt das auch für weiterhin im Fast Ring verbleibende Insider, die ja den fließenden Übergang praktizieren? Ich hatte vor der ersten Preview Build eine 8.1 Pro (Kauf)-Installation. Kann ich die dann auf einen anderen Rechner umziehen?

    • Günter Born sagt:

      Hab ich im MS Answers Wiki in der Windows 10 FAQ beantwortet: Eine Windows 8.1 Retail kannst und darfst Du auf einen anderen Rechner umziehen.

      • Eike sagt:

        Danke! Schließe mich Thomas (s.u.) ausdrücklich an. Das erste Mal, dass mein Umfeld das Vorgehen diesbezüglich verstanden hat (und wieder ruhig schlafen kann).

  3. HansS sagt:

    Nach dem Upgrade soll es ja möglich sein, eine sauber Neuinstallation von Windows 10 vorzunehmen. Welchen Key muss ich dafür verwenden:
    – den alten W7/W8.1-Key, oder
    – gibt es beim Upgrade einen neuen W10-Key, oder
    – brauche ich gar keinen Key, weil die Lizenz in meinem MS-Konto hinterlegt ist?

    • Ingo sagt:

      Keine der drei Varianten trifft zu.

      Du brauchst gar keinen Key, weil die Aktivierungsserver dein Gerät anhand der Hardware-ID erkennen. Du bekommst auch keinen Key. Falls bei der Neuinstallation nach einem Key gefragt wird, überspringst du dessen Eingabe. Das System ist hinterher automatisch aktiviert, sobald eine Internetverbindung besteht.
      Ein Microsoft Konto ist dafür ausdrücklich nicht notwendig!

      Wenn sich die Hardware signifikant geändert hat, wirst du telefonisch aktivieren müssen.

      • HansS sagt:

        Alles klar, danke für die Information!!

        • Claus sagt:

          Ich möchte an dieser Stelle noch einmal nachfragen. Ich habe die RTM von WIN 10 Pro als Upgrade über WIN 8.1 Pro installiert. Eine Keyeingabe war nicht erforderlich. Beim Auslesen des Aktivierungskey wird mir ein Generic Key angezeigt, der auch bereits in diversen Foren gepostet wurde. Frage: Was ist nun wenn ich WIN 8.1 aus einer Sicherung zurückspiele und am 29.7. ganz offiziell neu upgrade. Wird dann ein neuer indivueller Key erzeugt, der auch nach einer clean Installation verwendet wird oder wird wieder der bereits verwendetet Generic Key verwendet, da MS diesen Key bereits unter meinem PC kennt? Ich bin mit einem lokalem Konto angemeldet und habe nicht am Insider Programm teilgenommen. Vielen Dank!

  4. Thomas sagt:

    abermals ein äußerst informativer Artikel den du hier veröffentlicht hast. Bin schon auf den nächsten gespannt.

  5. Pingback: Anonymous

  6. Pingback: Anonymous

  7. Pingback: Frage: Windows 10 Clean installation - Seite 3

  8. Pingback: Installation: Umzug von HDD aud SSD. Bestehende Partition klonen?

  9. Peter sagt:

    Windows 10 ist leider wie erwatet nur lachhaft geworden. Man merkt, dass W7 nur überarbeitet wurde. Und am schlimmsten: Nichts läuft mehr, Kaspersky Internetschutz wurde komplett gelöscht und mein Fritz Fernzugang funktioniert auch nicht mehr. Alle Dairymaster-Programme sind ohne Funktion. Schönen Dank auch. Und das trotz der ganzen tollen leeren Versprechungen. Schade, dass Microsoft den Markt bestimmt.(Und das auch noch ohne Grund…)

  10. Manfred_55 sagt:

    Ich habe zZ Windows 8.1. pro edition, allerdings ist der Product key nach 6 Monaten plotzlich ungültig gewesen, obwohl ich für die Installation beim kleinen Computer Händler 5o euro bezahlt habe. Vermutlich hat er zu viel Installationen gemacht mit den Lizenzschlüssel und ich war der Geschädigte. Ich habe jetzt immer die Meldung neues Key eingeben…das nervt.

    Windows bietet mir aber jetzt den Upgrade auf W -10, soll ich es machen ?
    Lohnt es sich für mich oder kommt da wieder ständig die Windows Meldung mein Product key wäre ungültig ? Wäre super wenn das Problem damit gelöst ist. Bin verzweifelt,wollte mir eine schon eine ganz neue W-8.1. pro kaufen um das Problem weg zu haben. Aber mit den Upgrade auf 10 bin ich auch verunsichert.

    Bin nur Anwender habe keine Ahnung von Betriebssystemen. Danke für Tipps.

  11. Manfred_55 sagt:

    Vermutlich ist meine Version eine gekaufte ungültige Version(so Microsoft Bandansage nach Bastätigungs ID ) kann ich die mit einer neu erworbenen Version incl neuen Produktschlüssel wieder legalisieren oder bleib mir nichts anderes überig als eine neue Installation zu machen mit neuer Software ?

  12. Manfred_55 sagt:

    Vermutlich ist meine Version ich habe den Code ausfindig gemacht eine gekaufte aber ungültige Version(so Microsoft Bandansage nach Bestätigungs ID ) kann ich die mit einer neu erworbenen gebrauchten Version incl neuen Produktschlüssel wieder legalisieren oder bleibt mir nichts anderes überig als eine neue Installation zu machen mit neuer Software ? Ehrlich gesagt habe ich da bedenken bei MS anzrufen wenn mein Version eine mehrfach installierte ist. Ich habe die nichtselber aufgespielt sondern nur Geld dafür bezahlt um eine legale W-8 zu bekommen über ein Computerhändler der scheinbar nicht ehrlich war. Mein Lenovo Rechner ist neu gekauft über amazon ohne W-8 vorinstalliert deshalb musste ich die Version nachinstallieren.

    • Günter Born sagt:

      Man kann mit einem neu gekauften Produktschlüssel, der gültig ist, das alles legalisieren. Ich würde dem Thema aber trotzdem nachgehen, den Key bei Microsoft überprüfen lassen – die können die Aktivierungshistorie einsehen. Und dann den Dienstleister angehen – es gibt doch bestimmt eine Rechnung.

  13. Michael G. sagt:

    Ich habe eine Frage zu folgendem Szenario:

    – Upgrade auf Win10 von Win7
    – Nach etwa einer Woche Downgrade auf Win7 wegen diverse Probleme

    Wenn ich aber, beispielsweise in einem Jahr, wieder auf Win10 upgraden will, in der Hoffnung, dass es dann gut läuft, ist es dann immer noch umsonst möglich oder muss ich dann zahlen ?

    • Wenn Windows 10 aktiviert war, sollte (genau weiß man das bei diesem Windows 10 und Microsoft nie, ob es noch funktioniert) das erneute Upgrade wieder gratis auf dem Rechner möglich sein.

      Ich würde mir eine Systemabbildsicherung mit Windows 7 anfertigen, dann auf Windows 10 aktualisieren, sicherstellen, dass Windows 10 aktiviert ist und dann eine Systemabbildsicherung (Backup) von Windows 10 anfertigen. Danach könnte man wahlweise das Windows 7- oder das Windows 10-Backup zurückspielen. Das wird imho immer funktionieren.

  14. Michael G. sagt:

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

  15. Fritzi Niemann sagt:

    Hallo an alle Kommentatoren, vielleicht ein interessanter Hinweis zum Thema Vorgängerlizenzschlüssel. Ich habe mir auf einem System (Inplace-Upgrade von Windows 7 auf Windows 10) verbotenerweise den neuen Windows 10 Schlüssel auslesen lassen und dabei festgestellt, daß der alte Windows 7 Lizenzkey in diesem System dem Internet-Explorer zugewiesen war. Ob das weiterreichende Möglichkeiten für Microsoft bedeutet kann ich aber nicht beurteilen. Auf jeden Fall würde es mich von einer parallelen Nutzung des upgradeberechtigten Lizenzkeys abhalten.

  16. Pingback: Windows 8.1 oder doch bald Windows 10?

  17. André B. sagt:

    Die Diskussion ist zwar schon etwas älter, aber jetzt nach Ablauf der kostenlosen Upgrade Phase brennt mir eine ähnliche Frage wie etwas weiter oben:

    Ich habe bereits im letzten Jahr das kostenlose Update von Win7 auf 10 genutzt und mehr oder weniger zufriedenstellend damit arbeiten können. Nun hat mir das jetzt erschienene Anniversary Update die Beschaulichkeit verhagelt und führt, wie auch einige Reddit Nutzer berichten, zu sporadischen Freezes (genauer: Aussetzen der HD).

    Ich möchte nun auch aus diversen Kompatibilitätsgründen zurück zu Windows 7, was ja offenbar weiter möglich ist (natürlich wird Windows 10 entfernt und nicht parallel genutzt).

    Was aber, wenn ich in 1-2 Jahren zurück zu Windows 10 möchte? Darf ich es so verstehen, das der Key nach dem Nutzen der kostenlosen Upgrade Phase für 7 und 10 gilt, sprich aktiviert ist (erneut: natürlich ohne parallel Installation)? Oder erwartet mich in der Zukunft lediglich der Hinweis: Die Möglichkeit zum kostenlosen Update ist leider abgelaufen (obwohl sie im entsprechenden Zeitraum bereits genutzt wurde)…

    tl:dr Ist ein Windows 7/10 hin-zurück-hin möglich? 8D

    • Wenn W10 aktiviert war, liegt eine digitale Berechtigung vor, die W10 später wieder aktiviert (auf der betreffenden Hardware).

      • André B. sagt:

        Danke für die schnelle Antwort!

        Also sofern die Hardware identisch bleibt, kann Win10 später wieder genutzt werden, wenn ich das richtig verstehe? Würde ein PC Neubau diese Möglichkeit also negieren? Denn die (Hardware-) Zeit bleibt ja auch nicht stehen 🙁

      • Thomas Bauer sagt:

        Liegt seit Anniversary die digitale Berechtigung nicht nur dann vor wenn der Benutzer ein Microsoft Konto verwendet? Die Lizenz wird ja jetzt fest an ein MS Konto gebunden was seit Anniversary auch das einfache Upgrade der Hardware möglich macht. Man sollte daher anmerken das ein lokales Konto bei Windows 10 möglicherweise ein späteres kostenloses Upgrade verhindert? Das war nur so ein Gedanke. Weiß nicht ob ich Recht habe.

  18. Stephan Zier sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich habe mir einen neuen Rechner zusammen gestellt und werde ihn in kürze zusammen bauen ( Festplatten usw gibt es alles neu). Ich habe das update von Win 7 auf 10 schon länger gemacht… Jetzt habe ich mein Lizenzschlüssel ausgelesen und er wird angezeigt mit zusätzlich einem IE Key?!?

    Nun stellen sich mir folgende Fragen:

    1. Kann ich ohne weiteres wieder Win 7 mit altem Key nutzen?
    2. Was ist der IE Key und ist er wichtig?

    Über Hilfestellung wäre ich sehr dankbar.

    M.f.G

    • Du solltest den W7 Key wieder nutzen können – nicht verstanden habe ich die Sache mit dem “Lizenzkey ausgelesen” und dem “IE Key”.

      Bei Windows 7 müsste der Key auf einem Aufkleber auf dem Gehäuse zu finden sein (OEM) oder Du hast eine Retail-Version gekauft.

      Bei gekauften OEM-Keys gibt es in letzter Zeit häufig Ärger, weil MS diese Keys wegen zu häufiger Aktivierung sperrt. Da bleibt nur ausprobieren – und vor jeder Änderung ein Backup machen.

  19. MSchmailzl sagt:

    Also verstehe ich des richtig das wenn ich von 8.1 auf 10 geupdatet hab kann ich auch nach der 30 Tage Frist durch eine Neuinstallation wieder Windows 8.1 nutzen?
    Des wäre für mich ein Segen Versuch seit nem viertel Jahr Windows 10 irgendwie zum laufen zu bringen…
    Alle Treiber sind aktuell und selbst sonst hab ich alles ausprobiert was in Foren so steht zu dem Thema,
    Trotzdem friert mein 10 Windows in unregelmäßigen Abständen ein 🙁
    Bin schon am verzweifeln ein Jahr alten, teuren PC und kann ihn für nix wirklich nutzen -.-

    • Warum bleibst Du nicht bei Windows 8.1? Es gab mit dem Anniversary Update wohl die Verkürzung des Rollback auf 10 Tage.
      Andererseits: Ein Systembackup ermöglicht beliebig lange die Rückkehr zu Windows 8.1.

      • MSchmailzl sagt:

        ja da fängt mein Problem an hatte einen PC gekauft der vorinstalliert 8.1 hatt,
        kein key auf dem Gehäuse oder eine DVD.
        Dann zu Ende des kostenlosen Upgrade zu Windows 10 wollte ich es halt doch noch mitnehmen,
        leider am letzten Tag gemacht in Eile und ohne eine Sicherung oder sonstiges zu machen…
        Da am anfang Windows 10 einigermaßen gut funktionierte und ich nur selten den PC nutze kam ich erst nach der Frist zum rollback darauf das die gelegentlich einfrierer von Windows 10 kommen,
        wo unter 8.1 alles super lief:(
        Und jetzt weis ich nicht ob ich per Download von Windows 8.1 von der offiziellen Seite und Neuinstallation dann der alte 8.1 key wieder aktiv wird oder ich irgendwoher einen neuen brauche?

  20. C. Schmitz sagt:

    Hallo,
    Habe im August von WIN7 auf WIN10 geupgradet. Nach 2 Monaten lässt sich der PC nicht mehr hochfahren resp. WIN nicht mehr starten. Blockiert nach dem Passwort. Fehlercode 0xc00000bd. Reparaturversuche fehlgeschlagen.
    Da ich aber noch kein Boot-Cd gebrannt habe, möchte ich wissen ob ich die Boot-CD vom Upgrade vom PC meines Bruders benutzen kann. Der Product-Key wird ja automatisch ausgelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.