Autorun nach VMware-Installation reaktivieren

Die Virtualisierungslösung VMware Server oder VMware Workstation bzw. der kostenlose VMware Player kommen mit der Autorun-Funktion von Wechseldatenträgerlaufwerken nicht klar. Daher lässt sich diese Funktion bei der Installation optional deaktivieren bzw. wird beim VMware Player 3 sogar automatisch deaktiviert. Der Beitrag erklärt, wie sich die Autorun-Funktion reaktivieren lässt. [Update: Ein Teil der im ursprünglichen Artikel verlinkten Seiten sind zwischenzeitlich verschwunden oder wurden verschoben. Ich habe den Artikel daher überarbeitet und einige Informationen hinzugefügt.]


Anzeige

Die Information von VMware

Standardmäßig verwalten VMware-Produkte die Autorun-Funktion über den Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\CDRom

indem der DWORD-Wert Autorun auf 0 gesetzt wird. Damit unterbindet Windows die Autosense-Meldung, die beim Wechsel eines Mediums entsteht. Wird Autorun auf 1 gesetzt, sollte die Autorun-Funktion eigentlich wieder funktionieren. VMware beschreibt dies in einem Knowledge-Base-Artikel.

Update: Der ursprüngliche KB-Artikel unter Knowledge-Base-Artikel scheint nicht mehr zu existieren oder wurde verschoben. Ich habe die betreffenden Hinweise aus einem älteren Troubleshooting-Dokument herausgezogen:

I disabled autorun when I installed VMware Workstation. How do I enable it again?

The following information was gathered from Microsoft’s Know-ledge Base article, “How to Enable or Disable Automatically Running CD-ROMs, located at support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;q155217 (gibt es nicht mehr).

Caution: If you use Registry Editor incorrectly, you may cause serious problems that may require you to reinstall your operating system. Microsoft cannot guarantee that. >ou can solve problems that result from using Registry Editor incorrectly. Use Registry Editor at your own risk.

There is no option to enable or disable automatically running CD-ROMs in the user interface. To enable or disable automatically running CD-ROMs, you must edit the registry:

1. On your host computer, choose Start > Run.
    In the Open dialog box, type regedit, then press Enter.
2. Locate and click the following registry key:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\
    Services\CDRom 
3. To enable autorun of CD-ROMs, change the Autorun value to 1.
4.   Restart your host computer.

Note:   If you want to disable automatically running a specific CD-ROM that you insert in the CD-ROM drive, press and hold down one of the Shift key while you insert the CD-ROM.

Additional Information
There are two other registry keys that can affect this functionality:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\Policies\Explorer
NoDriveTypeAutoRun = 0x00000095

HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Windows\
CurrentVersion\Policies\Explorer
NoDriveTypeAutoRun = 0x00000095

The correct value for each is 0x00000095.

Leider scheint dies auch nicht mehr aktuell zu sein. Microsoft beschreibt unter [5], wie sich die Autorun-Funktionalität in verschiedenen Windows-Varianten korrekt ändern lässt. Auch unter  [3, 4] gibt es entsprechende Diskussionen in den VMware Communities..

Die Sache hat leider den Haken, dass bei meinen Windows 7-Systemen mit installiertem VMware Player 3 Autorun auf 1 gesetzt ist.

Der oben genannte Knowledge-Base-Artikel gibt noch die Hinweise, dass die Autorun-Funktion über die beiden Schlüssel

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer

und


Werbung

HKEY_USERS\.DEFAULT\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer

gesteuert werden kann, indem dort der DWORD-Wert NoDriveTypeAutoRun = 0x00000095 eingetragen wird. Aber auch dies trifft auf meinen Systemen nicht zu.


Werbung

Wie die Autorun-Funktion in Windows 7 verwaltet wird

Windows kennt einige Stellen, wo in die Detektion eines Medienwechsels durch einen Registrierungseintrag eingegriffen werden kann. Eine ganz gute Übersicht findet sich in diesem Artikel.

Ein Vergleich der Registrierungseinträge einer Windows 7-Gastinstallation mit den Werten der Registrierung des Hostsystems brachte dann die Lösung. Im Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ Policies\Explorer

findet sich der DWORD-Wert NoDriveTypeAutorun=0xff. Es wird also das Autorun (Autosense) für alle Laufwerke abgeschaltet. Auf meinem Gastsystem ist der betreffende Wert aber nicht vorhanden. Nachdem ich den DWORD-Wert in _NoDriveTypeAutorun umbenannt hatte, reichte ein Neustart von Windows 7. Anschließend funktionierte die Autorun-Funktion wieder und beim Einlegen eines Wechseldatenträgers erscheint das Dialogfeld Automatische Wiedergabe wieder. In den Installationseinstellungen verwendet Windows 7 übrigens den Wert 0x5f für NoDriveTypeAutorun.

Nachtrag: Der VMware Player 3.0 sichert bei der Installation die geänderten Schlüssel [6] für die deaktivierten Laufwerke unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\VMware, Inc.\VMware Player\SavedKeys

Daher lässt sich leicht nachschauen, wo etwas am System geändert wurde. [Update: Nichts ist dynamischer als die Schei… VMware-Produkte. Der Schlüssel SavedKeys scheint bei aktuelleren Versionen des VMware Player 3 und VMware Workstation 7 wieder verschwunden zu sein.

Nachtrag: Natürlich ist für Zugriffe auf Schlüssel wie HKLM oder die Policies-Unterschlüssel eine administrative Berechtigung erforderlich. D.h. Regedit.exe muss über den Befehl Als Administrator ausführen aufgerufen werden. Bei Zugriffen auf HKCU ist dann zu beachten, dass sich diese auf den Kontext des Administratorenkontos beziehen. Sie müssen also statt HKCU den Eintrag des Benutzerkontos in HKU wählen. Die Details und Hintergründe sind in meinem Windows 7-Tricks-Titel erläutert.

Update: Alles neu, macht der Mai – oder was?

Zwischenzeitlich scheint VMware bei aktuelleren Workstation-Versionen wiederum an der Registrierung geflickt zu haben. Unter [7] bin ich auf einen sehr aufschlussreichen Thread gestoßen – der eine Reihe bei mir auftretender Probleme beschreibt. Hab’s leider zu spät gefunden, sonst hätte ich mir Ende 2010 den Kauf der VMware Workstation 7.x erspart. Insgesamt hat VMware zwar die Nase bezüglich verschiedener Virtualisierungstechniken, wie Aero für Windows Gäste, vorne. Aber den Ärger, den man sich mit deren Produkten wie Player und Workstation einhandelt, ist auch nicht von schlechten Eltern.

Bei VMware Workstation 7.1.3 build-324285 ist es so, dass die Autorun-Funktionalität über folgenden Weg ein-/ausgeschaltet werden kann:

  1. Stufen Sie das Benutzerkonto in die Gruppe der Administratoren hoch.
  2. Rufen Sie VMware Workstation über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen auf.
  3. Wählen Sie im Menü Edit den Befehl Preferences, gehen zur Registerkarte Devices und löschen die Markierung des Kontrollkästchens Disable autorun on host.
  4. Schließen Sie das Eigenschaftenfenster über die OK-Schaltfläche und starten Sie Windows 7 neu.

Nach diesem Eingriff sollte das Dialogfeld Automatische Wiedergabe wieder erscheinen.

Abschluss: Ich habe in obigem Artikel jetzt alle mir zugänglichen Informationen zusammengetragen, sehe mich aber außer Stande, weiter hinter dem durch VMware verursachten AutoPlay/AutoRun-Problem hinterher zu bloggen. Wenn die betreffende Funktionalität bei Windows 7 verloren geht und die obigen Ansätze oder ein Blick ins VMware Workstation Users Manual [8] nicht helfen, bleibt entweder der Verzicht auf die AutoRun-Features oder die Wiederherstellung bzw. das Neuaufsetzen des Systems.

Links zu ähnlichen Artikeln

[1] Automatische Wiedergabe bei Wechselmedien funktioniert nicht mehr …
[2] AutoPlay-Handler unter Windows 7 entfernen und korrigieren
[3] Enabling or Disabling CD-ROM Autorun in Windows
[4] CD-Auto-Play for Vista
[5] Deaktivieren der Autorun-Funktionalität in Windows
[6] Diskussion im VMware-Forum
[7] Probleme mit VMware Workstation 7.1.1
[8] VMware Workstation Users Manual (PDF)

   


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Peripherie, Problemlösung, Virtualisierung, Windows 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Responses to Autorun nach VMware-Installation reaktivieren

  1. Brigitte Caspar sagt:

    Sehr geehrter Herr Born,
    vielen Dank für Ihren Beitrag! Ich war schon verzweifelt, denn bei mir waren die beiden ersten Registry-Einträge so wie bei Ihnen und trotzdem funktionierte die automatische Wiedergabe nicht.
    Erst nach der Umbenennung von NoDriveTypeAutorun (kann man den Schlüssel nicht auch löschen) und Neustart funktioniert die automatische Wiedergabe.
    Diese ist vor allem wichtig für das Übertragen von digitalen Fotos auf den Computer.
    Mit freundlichen Grüßen
    Brigitte Caspar

  2. Pingback: Nach VMware Server Installation kein Autoplay von CD/DVD/BD - WinBoard - Die Windows Community

  3. Werbung

  4. Thilo Müller sagt:

    Hallo Herr Born,
    Sie sind meine Rettung!!!
    Unbedarft VMware Player 3 installiert (nach vorheriger Nutzung von V1, da hat alles funktioniert), das Problem zunächst gar nicht damit in Verbindung gebracht, nur zufällig beim Einlegen einer CD aufmerksam geworden. Schon alles Mögliche ausprobiert, schlussendlich Image des Systemlaufwerks zurückgespielt, damit das Autoplay wieder funktioniert, bin fast verrückt geworden.
    Bei mir (WinXP) hat’s gerreicht, NoDriveTypeAutorun wieder auf 0x5f zu setzen, Neustart, geht wieder.
    Super, welche Zusatzinformationen Sie rund um das Thema noch dazu liefern.
    Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen
    Thilo Müller

  5. Erich W. Scherer sagt:

    Hallo Herr Born,

    Herzlichen Dank für Ihren Lösungsvorschlag zum Problem “Automatische Wiedergabe (AutoPlay) bei USB-Medien (Platten/Sticks/Cards) funktioniert aus unbekannten Grund von einem Tag zum anderen nicht mehr”. Ihre Lösung konnte ich für mich anwenden.
    Bei mir stellte sich das Verhalten nach etwa 4 Monaten nach der Installation von Win 7 Home Premium ein, ähnliches hatte ich auch beim RC 1 bzw bei Enterprise im Nov 09 bemerkt.Inst hatte ich da u.a zeitweise SunVirtual Box /Microsoft VirtualMachine / VMWare u. VirualCD .Alle Laufwerke wurden bei Betätigung auf dem Arbeitsplatz erkannt und waren ohne Probleme ansprechbar – nur das Fenster wurde eben nicht eingeblendet – und darum geht es um das Einblenden des Fensters “Automatische Wiedergabe”. In einem anderen Forum http://www.windows-7-forum.net/windows-7-allgemeines/7424-keine-automatische-wiedergabe-mehr-2.html wird das Problem/Lösung auf Win 7 Enterprise mit Gruppenrichtlinen geschildert.
    Es wäre intressant zu erfahren was die Veränderung der Einträge in Enterprise zu Home Premium in der Registry bewirken. Übrigens der Link zu ist offline.

    MfG

    Scherer

    @Herr Scherer: Der defekte Link ist gefixt – danke. Die Frage hatte ich überlesen – gehe dem Thema nach – und wenn ich was herausfinde, trage ich es nach.

    Danke

    [Update: Ich habe es jetzt endlich geschafft und mal einen Artikel zum Thema online gestellt.

    https://www.borncity.com/blog/2011/05/06/autoplay-richtlinienregistrierungseintrge/
    ]

    Günter Born

  6. Aero sagt:

    Vielen Dank. Super, dass für Windows 7 das ausführlich erklärt wurde. Das sind echt Glücksmomente. :D

  7. Günter Born sagt:

    Hallo Herr Zacharias,

    Captcha-Problem ist gelöst (hatte gestern das Plugin aktualisiert und was übersehen). Wegen des Fehlers schaue ich mal – wenn mir was einfällt, melde ich mich wieder.

  8. Werbung

  9. S. Zacharias sagt:

    Ich erhalte nach dem Absenden meines Kommentars folgende Fehlermeldung:

    FEHLER: Could not read CAPTCHA token file.
    There is a problem with the directory /si-captcha-for-wordpress/captcha-secureimage/captcha-temp/.
    Directory Unwritable (fix permissions). Permissions are: 0755 Fixing this may require assigning 0755 permissions or higher (e.g. 0777 on some hosts. Try 0755 first, because 0777 is sometimes too much and will not work.) Fixing the actual problem is recommended, but you can uncheck this setting on the si captcha options page: “Use CAPTCHA without PHP session” and the captcha will work this way just fine (as long as PHP sessions are working).

    Ich wollte folgenden Kommentar veröffentlichen:

    “Sehr geehrter Herr Born,

    ich habe genau das Problem mit der deaktivierten “Automatischen Wiedergabe” durch den VM Ware Player 3. Seit der Installation und der anschließenden Deinstallation von VM Ware funtktioniert meine automatische Wiedergabe nicht mehr. Ich habe mich nun an Ihre Schritte zur Reaktivierung gehalten, hatte aber nach der Umbenennung des Reg-Eintrages keinen Erfolg. Mein Reg-Eintrag sieht jetzt so aus (dieser Link öffnet einen Screenshot, den ich angefertigt habe). Nach wie vor funktioniert die autom. Wiedergabe bei mir nicht. Was kann ich tun?

    Mit freundlichen Grüßen

    S. Zacharias

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Tipps für mich hätten, denn dieses Problem besteht bei mir schon seit langer Zeit, stört mich sehr und ich konnte es bis jetzt nicht beheben.

  10. Günter Born sagt:

    Ich habe jetzt den Artikel nochmals überarbeitet und erweitert. Für aktuelle VMware-Produkte ist ein Ansatz nachgetragen. Ich sehe mich aber angesichts der “Stoppelei” von VMware nicht mehr in der Lage, den Artikel weiter “up-to-date” zu halten.

    Vielen Dank für das Verständnis

  11. Günter Born sagt:

    Hallo Herr Zacharias,

    ich habe nun nochmals nachgesehen, wie VMware Workstation 7.1.x das löst. Es wird definitiv auf den Schlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\
    Services\CDRom

    geschaut – der ist hier auf 1 gesetzt (hab aber keinen Neustart getestet).

    Des weiteren wird bei gesperrtem Autorun der Wert 0ff in den DWORD-Wert NoDriveTypeAutoRun des Schlüssels

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\
    CurrentVersion\Policies\Explorer

    geschrieben.

    Gibt man Autorun in VMware wieder für den Host frei, schreibt das Programm den Wert 095 (hexadezimal) in den Wert NoDriveTypeAutoRun des Schlüssels zurück – also alles, wie oben beschrieben.

    Hoffe, es hilft weiter.

  12. Stephan Zacharias sagt:

    Sehr geehrter Herr Born,

    vielen Dank für Ihre Bemühungen! Das hilft schon weiter. Ich bin zwar nicht erfahren, was Eingriffe in das System betreffen, Ihre Hinweise helfen mir aber schon sehr und ich werde mir die nötigen Informationen schon zusammentragen können. Danke nochmal, dass Sie Ihr Wissen zur Verfügunge stellen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Stephan Zacharias

  13. Gerhard sagt:

    Hallo

    Habe das selbe Problem!

    Kann mir jemand sagen wo ich das Autorun ändern kann bei der Workstation??

    Danke euch

  14. Joachim Sierck sagt:

    Bei mir wird ein FRITZ-USB-DSL-Modem, das unter XP problemlos istalliert werden konnte, beim Booten von Windows7 gar nicht erst erkannt und bekommt auch keine Spannung. Was kann man da tun?
    Gruß! JS

    • Günter Born sagt:

      @Joachim: Hm – im Beitrag geht es um Autorun – dürfte mit dem USB-Modem wenig zu tun haben. Mir fallen da nur zwei Ansätze ein:

      a) Bei AVM schauen bzw. nachfragen, ob es eine Lösung für Windows 7 gibt. Bei einem 32-Bit-Windows könnte es klappen, bei 64-Bit Windows sehe ich schwarz.

      b) Windows XP in einer virtuellen Maschine (VM) installieren, USB-Schnittstelle mit Modem der VM zuweisen und die AVM-Treiber in der virtuellen Maschine unter Windows XP installieren. Dann die Internetverbindung im Netzwerk freigeben, so dass der Host auch Internet erhält.

      Im Blog gibt es eine Kategorie Virtualisierung, wo diverse Virtualisierungslösungen skizziert sind. VMware Player erkennt USB-Schnittstellen ganz zuverlässig, Windows Virtual PC unterstützt bei Windows 7 Professional/Ultimate den Windows XP-Mode (Win XP Professional SP3), der von Microsoft bereitgestellt wirde.

      Letzte Option wäre, ein anderes DSL-Produkt zu kaufen – wobei ich auf einen DSL-Router setzen würde. Günstige DSL-Router sind ja schon für wenige Euro zu haben – wobei ich da nichts zur Qualität sagen kann. Verwende bereits seit vielen Jahren eine FRITZ!Box WLAN Phone.

  15. Pingback: AutoPlay-Richtlinien/Registrierungseinträge « Borns IT- und Windows-Blog

  16. Pingback: Basskarre.de » Windows 7: Automatische Wiedergabe aktivieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.