Wartungscenter meldet fehlenden Virenschutz

Die letzten Tage stellen manche Anwender von Norton 360 fest, dass das Windows 7 Wartungscenter einen fehlenden Virenschutz meldet, obwohl Norton einwandfrei läuft.


Anzeige

Die Ursache ist nicht so ganz klar. Aber wie die Diskussion in diesem Forum zeigt, hilft in vielen Fällen Norton 360 zu deinstallieren, das System neu zu booten und dann Norton 360 neu zu installieren.

Persönlich würde ich aber Norton 360 deinstallieren, das Norton Removal-Tool ausführen und dann auf das freie Microsoft Security Essentials umsteigen. 

Der hier für Norton 360 skizzierte Ansatz sollte auch für andere Virenscanner bzw. Internet Security Produkte funktionieren. Eine weitere Fehlerursache können auch nicht zu Windows 7 kompatible Sicherheitslösungen sein.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Virenschutz, Windows 7 abgelegt und mit Norton 360, Virenschutz fehlt, Wartungscenter verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wartungscenter meldet fehlenden Virenschutz


  1. Anzeige
  2. Virenalarm sagt:

    Das Problem ist einfach, dass Norton die schlimmste Crapware ist die auf dem Markt zu haben ist. Eigentlich sind selbst ein Großteil der kostenfreien Antivirenprogramme besser als dieser Sche…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.