Microsoft-Warnung vor falschem MS Removal Tool

SicherheitMicrosoft warnt aktuell vor einem "MS Removal Tool", welches von Betrügern an ahnungslose Windows-Benutzer ausgegeben wird und diesen das Geld aus der Tasche ziehen will. Ein paar Infos möchte ich euch nicht vorenthalten.


Anzeige

Zum Hintergrund: Von Microsoft wird das "Malicious Software Removal Tool" (deutsche Bezeichnung "Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software") kostenlos angeboten. Hier ist die Webseite von Microsoft, mit Informationen und Download-Möglichkeiten zum Tool. Mit dem Programm lässt sich ein Windows-Rechner überprüfen – und das Tool soll Schadsoftware erkennen und ggf. entfernen können.

Nun versuchen Betrüger die Unkenntnis diverser Windows-Anwender auszunutzen und bieten eine "MS Removal Tool" an. Wie mein MVP-Kollege Martin Geuß bereits vor ein paar Tagen berichtet, öffnet das MS Removal Tool direkt nach der Benutzeranmeldung ein Fenster und führt einen Systemscan aus.

MSRemoval01

Dabei werden, wie das bei solchen Tools üblich ist, eine Menge vermeintlicher Fehler und Bedrohungen angezeigt. Man spricht auch von Scare-Ware, also Software, die dem Benutzer erschrecken und zum Kauf unsinniger Angebote verführen soll. Für das "Entfernen der gefundenen Schädlinge", verlangt die (vermutlich russischen) Entwickler der Software 50 US $. Es versteht sich, dass das selbstredend Humbug ist.

Chip.de hat das Thema bereits im April 2014 in diesem Artikel angesprochen und gibt auch Tipps zum Entfernen. Nachdem aber der Support von Windows XP im April ausgelaufen, scheinen wohl speziell Windows XP-Benutzer von diesem Tool häufiger heimgesucht zu werden. Jedenfalls fühlte sich Microsoft bemüßigt, den KB-Beitrag 2540100 zu veröffentlichen. In diesem KB-Beitrag wird beschrieben, wie man diese Scare-Ware wieder los wird. Dies ist mit Microsoft Safety Scanner oder auch manuell möglich. Einige Hinweise auf deutsch finden sich auch bei Dr. Windows.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Windows abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.