Facebooks AGBs nicht EU-Konform

Noch eine kleine Meldung zu Facebook, Amazon, Google und Konsorten, was deren Umgang mit Nutzerdaten angeht. Die Regelungen zur Privatsphäre in den Facebook AGBs sind wohl nicht konform mit EU-Gesetzen.


Anzeige

Eine belgische Kommission (Belgian Privacy Commission) hat die Datenschutzbedingungen von Facebook wohl in einer Studie untersucht und kommt zum Schluss, dass die Änderungen der Facebook Nutzerbedingen von Ende Januar 2015 europäisches Recht verletzen. Der Bericht ist hier abrufbar und stammt vom Centre of Interdisciplinary Law and ICT ab der University Leuven (Belgien).

“Facebook’s Statement of Rights and Responsibilities (SRR) contains a number of provisions which do not comply with the Unfair Contract Terms Directive. These violations were already present in 2013, and they are set to persist in 2015,”

schreiben die Autoren der Studie. Der Guardian hat hier einen längeren Artikel (Englisch) veröffentlicht, in der ihr einen Exzerpt der Studie nachlesen könnt. Gegenwind kommt auch vom Bundeskartellamt, die sich schon mal um die Nutzerdaten bei Google, Amazon, Facebook & Co. sorgen. Bei heise.de findet ihr hier einen deutschsprachigen Artikel zum Thema.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Facebooks AGBs nicht EU-Konform


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Eine deutschsprachige Zusammenfassung der Facebook-Studie findet sich bei futurezone.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.