Infosplitter zu Microsoft und Windows 10

Wird mal wieder Zeit, ein paar News zu Microsofts und Windows 10 vom Hof zu kehren und in einem kleinen Blog-Beitrag aufbereitet zu präsentieren. Mit dabei: 'Kurz vor' einer Milliarde Windows 10-Installationen – es gibt in Redmond z.B.  die Selbsterkenntnis, dass man's versemmelt hat und weitere Merkwürdigkeiten …


Anzeige

Sau durch's Dorf: Windows 10 erreicht Ubuntu-Ziel von 200 Millionen?

Eigentlich hätte auf der Sau, die durch's digitale Dorf getrieben wird "1 Milliarde Windows 10 Installationen erreicht" gepinselt sein müssen. Das Ziel hat Microsoft für 2017 ausgegeben. Aber so wandele ich die Beschriftung mal ab und male "200 Millionen Ubuntu Windows 10-Installationen erreicht?" drauf.

Die 200 Millionen wurden in diesem WinBeta-Artikel, unter Berufung auf interne Quellen genannt. Entspricht den 200 Millionen Ubuntu-Installationen, die Mark Shuttleword Ende 2015 haben wollte – aber nicht erreicht hat (siehe mein Beitrag Línux-Infosplitter …). Und genau wie die Berechnung der Ubuntu-Installationsbasis "luftig" ist, sind auch die 200 Millionen Windows 10-Installationen recht "flockig" und nicht durch Microsoft gezählt und notariell bestätigt. Martin Geuß zeigt hier ebenfalls Zweifel.

Exklusiv: 1 Milliarde Windows 10 Installationen

Aber wo ihr schon mal hier seid – ich pinsele mal 1 Milliarde Windows 10-Installationen an die Wand. Und das ganz exklusiv bei borncity.com! Wie das?

Canonicals Produktstratege Dustin Kirkland hat in diesem Blogbeitrag 1 Milliarde Ubuntu-Nutzer in die Debatte geworfen. Und was der kann, beherrsche ich auch. Daher werfe ich mal die 1 Milliarde Windows 10 Installationen in die Debatte. Wie ich drauf komme? Geheime Quellen haben mir verraten, dass der durchschnittliche Anwender, so geschätzt Pie mal Daumen, sein Windows 10 im letzten halben Jahr fünf mal neu installiert hat. Macht nach Adam Riese 5 x 200 Millionen = 1 Milliarde Installationen. Und wenn das nicht reichen sollte, weil einige den "Schnitt" versaut haben: Jedes kumulative Update ist quasi so was wie eine Neuinstallation – noch ein wenig verbiegen und wir kommen mit der Milliarde hin …

Arithmetik kann so schön einfach und schnörkellos sein – und kreatives Malen nach Zahlen kann ich auch. Es kommt halt auf die Zählweise an. Wenn ich nicht einschlafen kann, versuche ich es mit Schäfchen zählen – und als armer Blogger kann ich mir nur ein Viech leisten. Das jage ich dann im Kreis herum und zähle 1 Schaf, noch ein Schaf … 1 Million Schaf – und irgendwann ist das Viech ziemlich kaputt vom rennen und ich bin eingeschlafen.

Bug in Skype verwürfelt Nachrichten

Microsofts "Messenger" Skype ist schon ein tolles Teil: Funktioniert mal, mal funktioniert es nicht. Aber es wird immerhin ständig upgedated, was das Zeugs hält. Und dabei ist wohl ein Fehlerchen passiert. Wie man jetzt landauf, landab im Internetz lesen kann (siehe hier), verwürfelt Skype für Windows Version 7.17.0.105 die Reihenfolge der Nachrichten, so dass man das nicht mehr auf die Reihe bekommt. Ist als "unfortunately" issue im Skype-Forum bestätigt worden. Dort gibt es auch die vorherige Version zur Installation – als Workaround.

Übrigens: Ich hab weder den Bug bemerkt noch mitbekommen, dass wieder ein Sack Reis in China ausgelaufen ist. Update: Ist wohl per Update gefixt.

Selbsterkenntnis: Microsoft hat's versaut …

Nein, es geht nicht um Windows 10 – so weit ist die Selbsterkenntnis in Redmond noch nicht. Im Blog-Beitrag Neues zum Windows 10-"Zwangs-Upgrade" … hatte ich eine Skype-Session mit Microsofts Marketing-Chef Chris Capossela unter die Lupe genommen. Darin hat er über Gott und die Welt geplaudert – ähm Windows 10 kam auch vor. Aber er wurde von Paul Thurrott und Mary Foley auf diverse Themen angesprochen – u.a. auf das OneDrive-Debakel – die Details hatte ich in folgenden Blog-Beiträgen aufgearbeitet:


Anzeige

OneDrive: Finito mit unlimitiertem Online-Speicherplatz
Microsofts "sorry" an OneDrive- und Surface-Nutzer
OneDrive: Die 15 GByte Datenspeicher retten

Jetzt hat Capossela im oben erwähnten Skype-Gespräch wohl zugegeben, dass man das bei Microsoft nicht so "optimal" mit diesem OneDrive gehandhabt habe (siehe) – ich bin eher für klare Kante, abseits des Geschwurbels nennt man das umgangssprachlich "die haben's versaut".

Und, kriegt Microsoft es 2016 auf die Reihe?

Vorhangwechsel: Ohne einen Windows 10-Rant kommt ihr heute nicht raus. Obwohl, es ist kein Rant, sondern eine Bewertung von Microsoft im Hinblick auf die Frage, wie gut die es es mit Windows 10 in 2015 gewuppt haben und was Microsoft in 2016 mit Windows 10 besser machen muss. Ist nicht von mir, sondern von Mary Foley. Die vergibt in diesem Artikel quasi Schulnoten an Microsoft für Windows 10. Wer nicht so firm in der Bewertung der Noten ist, bei Wikipedia ist es aufgelistet und hier findet sich eine Bewertung. Ich sage es mal so: Da ist noch deutlich Luft nach oben …

Sinnfreier KB-Artikel

Wo wir gerade bei Skurrilitäten sind: Über deskmodder.de bin ich noch auf einen ziemlich sinnfreien KB-Artikel KB 3130052 (Windows 10 upgrade crashes if disk is encrypted by a third-party application) gestoßen. Der beschäftigt sich mit dem Problem, dass ein Windows-Upgrade zum Absturz führt, wenn die Festplatte mit Drittherstellertools (z.B. TrueCrypt, VeraCrypt) verschlüsselt wurde. Der vorgeschlagene Workaround: Festplatte entschlüsseln, upgraden und wieder verschlüsseln. Dazu braucht ihr keinen KB-Artikel – hättet ihr hier nachlesen können.

Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1

Im Sinne der letzten Überschrift: Mal wieder ein recht sinnfreier Blog-Post – aber mir war die Laune danach. Schön, dass wir so locker darüber gesprochen haben – und schönen Tag noch.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Onlinespeicher, Skype, Windows 10 abgelegt und mit OneDrive, Skype, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Infosplitter zu Microsoft und Windows 10

  1. Schönen Tag auch an Dich.
    Mache auch im neuen Jahr weiter so und zu meiner Schande muss ich gestehen mich mehr in meine Neuauflage vertieft zu haben als dich zu versorgen, aber hast ja noch Material?

    Sollte man sich nicht mehr lesen, dann einen guten Rutsch ins neue Jahr und es wird nicht alles besser aber ändert sich irgendwie.

    Behalte deinen Stil bei!

    Gruss
    Michael

  2. 1ei sagt:

    Hallo, D A N K E !!! Und ROFL ROFL ROFL…..
    und ich wünsche einen guen Rutsch ins neue Jhe und ein gutes Jahr 2016!!!

  3. Pingback: Windows 10 Updates und Buildupdates - Seite 127

  4. Thomas Bauer sagt:

    Man darf ja nicht vergessen das der Smartphone Bereich, Xbox One, Wearables und HoloLenz (gibts noch was?) auch zu den Windows 10 Devices zählen.

  5. Nobody sagt:

    Sehr schön und originell beschrieben, wie man sich Zahlen schönrechnen kann.
    Mit dem Schaf solltest Du es allerdings nicht übertreiben. Das arme Tier macht sonst schlapp. :-)
    Grüße

  6. Günter Born sagt:

    Ja danke – und euch auch einen "guten Rutsch".

    Michael Bormann: Lasse mich wissen, wenn deine Neuauflage des Kammerjäger-Leitfadens raus ist – ich mache dann was im Blog drüber.

    Ansonsten: Material habe ich genügend – oder ich schreibe einen sinnfreien Artikel wie hier. Mein Problem ist eher ein anderes – schreibe ich morgen noch drüber.

  7. Herr Ing W sagt:

    Es wird nur selten besser, es wird aber anders, wie werden wir im nächsten Jahr dann sehen. :-)
    Die Zeit wird zeigen mit was für tollen Sachen wir so beglückt werden.
    Na dann einen guten Rutsch ins neue Jahr (soll ja Frost geben da wird's dann vielleicht glatt), alles beste fürs nächste Jahr und weiter so. Schon mal prost und bis zum nächsten Jahr……

  8. Axel sagt:

    Kleiner Hinweis: Es wird jedes OS und jedes Build extra gezählt, da wird nicht Xbox usw. zusammengelegt. Und es sind noch keine 200 Mio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.