Hitzeproblem beim Medion Akoya E1222 beheben

Wenn ein Notebook unter einem Hitzeproblem leidet und sich selbst abschaltet, ist guter Rat teuer. Meist versucht man den Lüftereinlass per Staubsauger zu reinigen und hofft, dass das hilft. Blog-Leser Malte M. hat mir einen Gastbeitrag geschickt, der auf das Beheben eines Hitzeproblems beim Medion Akoya E1222 abstellt und zeigt, wie er vorgegangen ist. Hier seine bebilderte Anleitung, die möglicherweise für Betroffene hilfreich ist – mein Dank an Malte für die Informationen.


Anzeige

Ich habe vor einiger Zeit ein gebrauchtes Netbook, das Medion Akoya E1222, bekommen. [Hier ist die Medion-Seite aus England mit den Gerätedaten – das Produkt wurde im März 2010 in Deutschland über Aldi vertrieben.] Das Gerät hatte ein Hitzeproblem: die CPU wurde zu heiß und das Netbook schaltet sich aus.

Das Gerät war natürlich auch nicht lautlos, denn der Lüfter dreht die gesamte Zeit voll auf, um die Temperatur herunter zu kühlen. Denn über 95 Grad sind für einen Prozessor nicht sehr gut.

Warnung: Bevor ihr jetzt drauflos bastelt noch der Hinweis jeder ist für Schäden die beim auseinandernehmen des Gerätes entstehen selbst verantwortlich und Garantieansprüche sind auch nicht mehr forderbar.

Und erden und den Akku nicht vergessen heraus zu nehmen.

Nun aber zur Lösung: Das Gerät muss demontiert werden. Im Netbook ist eine Aluminiumplatte verbaut, um die CPU zu kühlen.

Diese Platte hat an einer Stelle eine Vertiefung (siehe obiges Foto). Diese ist jedoch nicht tief genug. Deswegen besteht kein Kontakt mit der CPU, und diese wird in Folge zu heiß.

Um das Problem zu lösen, muss man die Tastatur und die Aluminiumplatte entfernen, alles gut reinigen, und dann einfach etwas Wärmeleitpaste auf die CPU auftragen. Die Paste nicht verstreichen, denn das geschieht automatisch, wenn man die Aluminiumplatte wieder einbaut.


Werbung

Wenn man dann alles wieder zusammen gebaut hat, wird die CPU besser gekühlt und der Lüfter dreht auch nicht mehr voll auf.

Fazit: Wer den Grillfaktor des Netbooks beim Medion Akoya E1222 beheben möchte, muss etwas basteln. Das Gerät lebt so in Folge etwas länger und leiser ist es auch. Zudem arbeitet das Gerät [unter Remix OS] besser, Apps laufen allgemein auch flüssiger.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Problemlösung, Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Hitzeproblem beim Medion Akoya E1222 beheben

  1. Scheuch sagt:

    Ich würde in diesem Fall eher zu sowas raten: http://www.amazon.de/F%C3%BCr-Notebooks-K%C3%BChlk%C3%B6rper-Kupfer-St%C3%BCck/dp/B00DN6AJY0/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1463879767&sr=8-8&keywords=cpu+spacer
    Diese Bleche gibt es in unterschiedlichen Stärken. Ich würde dann das Kupferblech mit Wärmeleitkleber am Alublech fixieren und dann erst Wärmeleitpaste verwenden.
    Ist aber nur ein Vorschlag.

  2. AH sagt:

    Ich würde in so einem Fall eher noch zu einem “Thermal Pad” greifen.
    Gibt es in verschiedenen Dicken/Stärken.

Schreibe einen Kommentar zu AH Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.