Windows 10: Kumulative Updates KB3200068, KB3199125 fixen SCOM-Bug

Microsoft hat am gestrigen C-Patchday (18.10.2016) auch kumulative Updates für die diversen Windows 10-Builds mit Fixes für Fehler – speziell den SCOM-Bug, herausgegeben.


Anzeige

Die hier aufgeführten Updates sind vor allem für Administratoren relevant, die unter den Abstürzen des System Center Operations Manager (SCOM) leiden, die nach Installation des Update KB3192440 auftreten. Hier ein paar Details.

Update KB3200068 für Windows 10 Version 1511

Update KB3200068 (Cumulative Update for Windows 10 Version 1511: October 18, 2016) dient zur Fehlerbehebung und ersetzt Update KB3192441. Die Installation erfordert einen Neustart. Dabei sind folgende Bugs im Fokus:

Das Update steht im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. it-blogger.net erwähnt hier, dass das Update auch per Windows Update bereitgestellt werde. Die Größe der Downloads beträgt bei erstmaliger Anwendung 549 MB (x86) und 1.057 MB (x64).

Update KB3199125  für Windows 10 RTM

Auch Update KB3199125 (System Center Operations Manager management console crashes after you install KB3192440 in Windows 10) dient zur Behebung der Absturz des SCOM nach Installation des Updates KB3192440 vom 11.10.2016. Das Update steht per Windows Update und im Microsoft Update Catalog zum Download bereit. Die Installation erfordert einen Neustart.

it-blogger.net erwähnt hier, dass das Update für Windows 10 RTM (Version 1507) bereitgestellt werde. Nach meiner Lesart gibt es das Update aber für alle Windows 10-Versionen. Die Größe der Downloads beträgt bei erstmaliger Anwendung 466 MB (x86) und 1.033 MB (x64).

Nachtrag: Microsoft hat den Artikel System Center Operations Manager Management Console crashes after you install MS16-118 and MS16-126 veröffentlicht, der die beiden oben aufgeführten Updates auflistet. Für Windows 10 Version 1607 ist kein Hotfix erwähnt (siehe Nachtrag hier).

Die Updates sind in der Windows 10 Update-History bisher noch nicht berücksichtigt. Für Windows 10 Version 1607 habe ich noch keine Updates gefunden, bin aber jetzt zu faul, eine Testinstallation zu booten und werde erst mal eine Mütze Schlaf holen.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Windows 7/8.1: Preview Quality Rollups KB3192403/KB3192404
Windows 10 Version 1607: Servicing Stack Update KB3199209
KB3194798, KB3192392, KB3185330, KB3185331 killen SCOM
Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern
Windows 7: Servicing Stack-Update KB3177467 – Korrekturen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10: Kumulative Updates KB3200068, KB3199125 fixen SCOM-Bug


  1. Anzeige
  2. deo sagt:

    Wenn die Größe der kumulativen Updates dermaßen rasant zunimmt, kann auch gleich die Windows 10 ISO integriert werden. Normalerweise ist es umgekehrt, aber bei MS ticken die Uhren jetzt anders. Es würde mich nicht wundern, wenn die kumulativen Updates bis zu Redstone 2 3-4GB groß sind. Für jeden Furz gibt es ein neues und das ist dann gleich mal ein paar Hundert MB größer als der vorherige, weil sie noch alles Mögliche dazu packen, was gerade herumliegt und bei 3 nicht auf dem Baum ist.
    Oder jedes kumulative Update ist gleichzeitig das komplette Windows 10, weil die Basisdaten eh fast alle ersetzt werden.

    • JohnRipper sagt:

      Die Größe ist jetzt schon ein Problem.

      Man stelle sich nur Firmen mit einem WSUS vor, der morgens um 9 Uhr auf einmal x-hunderte Clients mit 1GB versorgen muss.
      Wenn vorher nur mehere Megabyte pro Patchday rausgingen und aich das ganze jetzt verzehnfacht muss die Infrastruktur mit wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.