Office365.com: Großstörung behoben, dafür Links blockiert (29.1.2019)

[English]Oh Mann, erst kein Glück und dann kommt noch Pech hinzu. Heute hat Microsoft die Großstörung bei Office365.com von letzter Woche als behoben gemeldet. Und nun können Microsoft 365/Office365.com-Nutzer keine Safe-Links in E-Mails mehr aufrufen, sprich: Die nächste Störung rollt an. Ergänzung: Zudem liegen Störungsmeldungen für Azur, Outlook, Skype etc. vor.


Anzeige

Office365.com-Störung vom 24.1.2019 gefixt

Am 24. Januar 2019 kam es ja zu einer größeren Störung bei Exchange Online, einem Dienst von Office365.com. Ich hatte im Blog-Beitrag Office 365 down (24. Januar 2019)? berichtet. Die Störung hielt auch Samstag an (siehe Update zum Office365-Ausfall (Samstag, den 26.1.2019)). Gestern postete Microsoft auf Twitter eine Meldung, dass man einen Patch auf seinem Exchange Online-Servern verteilt habe und die Telemetrie sagt, dass das Problem behoben sei.

Blog-Leser Georg D. hat mir vor einigen Stunden den obigen Screenshot zugesandt. Microsoft gibt im Office365.com-Admin-Bereich an, dass die Störung behoben sei. Gleichzeitig hat man ein paar Erklärungen mitgeliefert, was man zur Beseitigung unternommen hat (neue DCs, Code-Update, neues Traffic-Management etc.). Man will einen Post-Incident-Report binnen 5 Tagen nachreichen.

Und jetzt klemmen Links in Mails

War es erst Pech, fehlt jetzt das Glück. Es klemmt bei Microsoft 365, dem Abo, bei dem Office 365, Windows 10 und Enterprise Mobility + Security-Produkte gebündelt angeboten werden. Auf Twitter und im Internet häufen sich die Berichte, dass es massive Störungen bei Microsoft 365 gibt.

In obigem Status-Tweet bestätigt Microsoft, dass man eine Störung untersuche. ‘Einige Benutzer’ können offenbar keine URLs in E-Mails anklicken und das Ziel im Browser öffnen. Susan Bradley schreibt bei askwoody.com, dass es Safe-Links in Mails seien, die Probleme bereiten. Bleeping Computer hat ein paar Details: Bei Anwahl eines Links, wird ein Error 503 zurückgegeben.

Error 503 bei Office365-Links
(Quelle: J. Walker)


Anzeige

Dies führte zu dem Schluss, dass das Problem möglicherweise auf die Funktion ATP Safe Links zurückzuführen ist. Safe Links bedeutet, dass die Webadressen (URLs) in E-Mail-Nachrichten in Echtzeit beim Zeigen / Anklicken auf den Link per ATP (Advanced Thread Protection) von Microsoft auf gefährliche Linkziele scannt werden. Diese Option ist aber wohl nur für Microsoft 365 Enterprise/Education in den Abo-Plänen E5/A5 verfügbar (siehe).

Ein Nutzer gibt in obigem Tweet an, dass die URL geladen wird, wenn er den na01.-Teil in der URL entfernt. Ziemlich krude das Ganze, trifft aber wohl eine Menge Nutzer.

Tipp: Es gibt eine Möglichkeit, die Links zu konvertieren. Dazu die Webseite http://www.o365atp.com/ aufrufen, den Link aus der E-Mail in das Formular kopieren und in die neue URL konvertieren lassen.

ATP URL konvertieren

Störungsmeldungen auf downdetector

Auf downdetector.com und dem deutschsprachigen Pendant allestörungen.de häufen sich die Störungsmeldungen.

Störung in Office365

Wer es schafft, eine Karte bei downdetector.com abzurufen, dürfte das nachfolgende Bild sehen. Die Störung trifft Europa, aber auch andere Teile der Welt und Teile der USA.

Microsoft 365-Störung (29.1.2019)
(Microsoft 365-Störung (29.1.2019), Zum Vergrößern klicken)

Ergänzung: In den Kommentaren laufen seit ca. 23:00 Uhr weltweit Kommentare ein, dass Outlook Verbindungsversuche scheiten, die Zweifaktor-Authentifizierung (TFA) nicht klappt oder Skype for Business down sei (wird bei downdetector.com bestätigt). Um ca. 22:00 Uhr deutscher Zeit gibt es einen Peak mit über 3.000 Störungsmeldungen und einen Eintrag:

29  January: Problems at Office 365

Office 365 is having issues since 10:37 AM EST. Are you also affected? Leave a message in the comments.

oder im deutschen allestörungen.de heißt es zum 29. Januar: Office 365 hat seit 22:25 Uhr eine Störung. Im Archiv von downdetector.com werden zum 29.1.2019 auch Azure, Outlook, OneDrive, Sharepoint Online, Exchange Online und Skype als gestört aufgeführt. Auf Twitter gibt es von einem Nutzer die Meldung, dass Microsoft im Dashboard von Microsoft365 den Fall #Ex172674 ohne ETA (estimated time of arrival) anzeige. Das kann ich aber nicht verifizieren. Bei askwoody.com heißt es nun: The fix is rolling out now.

Ergänzung: Am 30.1.2019 zeigt mir der Downdetector für Exchange Online um 7:30 Uhr Probleme in Australien (Melbourne, Sidney, Brisbane), an der US-Ostküste und in Südengland sowie den Niederlande an. Irgend jemand von euch betroffen?

Ergänzung 1: Bei askwoody.com hat man die Bestätigung von Microsoft zur Störung veröffentlicht.

Affected users are unable to authenticate to and access Microsoft 365 services… Dynamics 365, LinkedIn, and other services that leverage Azure Active Directory (AAD) are or were also affected by this event… This issue may potentially affect any of your users attempting to access Microsoft 365 services.

Start time: Tuesday, January 29, 2019, at 9:15 PM UT. [That’s 4:15 pm in New York.]

Preliminary root cause: A portion of third-party managed network infrastructure that facilitates authentication requests and access to Microsoft 365 services was degraded.

Es hat also eine Menge Dienste getroffen, die von der Azure Active Directory (AAD) abhängen. Vorläufige bekannte Ursache: Ein Teil der von Drittanbietern verwalteten Netzwerkinfrastruktur, der Authentifizierungsanforderungen und den Zugriff auf Microsoft 365-Dienste verwaltet, war beeinträchtigt.

Ähnliche Artikel
Office 365 down (24. Januar 2019)?
Update zum Office365-Ausfall (Samstag, den 26.1.2019)
Outlook: “Externer Inhalt ist in sicheren Mails nicht zulässig”
Vorsicht vor Vertipper-Domain ofice.com/myaccount


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Office365.com: Großstörung behoben, dafür Links blockiert (29.1.2019)


  1. Anzeige
  2. Phadda sagt:

    Gibt es da Unterschiede zwischen Customer und Company? Weder die vergangene Ausfälle noch die jetzigen mit ATP kann ich bei uns nicht nachvollziehen.
    ATP Links klappen, Admin Center sind keine Ausfälle bekannt, funktionieren tut auch alles wie es soll ;-)

  3. Herr IngoW sagt:

    Guten Morgen alle zusammen.
    Gestern funktionierten die Safe-Links hier nur teilweise, am heutigen Morgen scheint das behoben zu sein denn hier geht wieder alles wie gewohnt.

  4. Anzeige

  5. Roland Moser sagt:

    Microsoft testet, wie sie bestimmten Regionen den Hahn zudrehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.