Windows 10: Patchday-Unklarheiten (Februar 2020)

Bei den Update-Beschreibungen für den Februar 2020-Patchday gibt es einige Ungereimtheiten. Zudem deutet sich an, dass das Verhalten von Windows Update eventuell geändert wurde. Hier eine kurze Zusammenfassung, was so an Unklarheiten und Beobachtungen bei mir aufgelaufen ist.


Anzeige

Geändertes Update-Verhalten in Windows 10 V190x?

In diesem Kommentar fragt Blog-Leser Lars, ob Microsoft etwas an der Art Updates einzuspielen geändert habe?

Bis einschl. 1809 wurden die wichtigen (Sicherheits-)updates immer automatisch und sofort nach dem Finden heruntergeladen und installiert (sowohl nach manueller wie auch nach automatischer Suche).

Seit dem 1903/09-Upgrade wird mir -ohne Änderungen meinerseits- auch bei Sicherheitsupdates nur noch ein Button “Herunterladen” angeboten, und es erfolgt kein automatischer Download und schon gar keine automatische Installation.

Keine eingestellte Verzögerung für Qualitätsupdates, lediglich 125 Tage für Funktionsupdates. Keine Domäne/AD. Keine für das Update gesetzten Gruppenrichtlinien, nur einige zur Bitlocker Schlüssellänge, Strg-Alt-Entf zum Anmelden und Letzten Nutzer nicht anzeigen.

Das Verhalten wird von einem zweiten Nutzer bestätigt. Ich muss gestehen, ist mir noch nicht aufgefallen. Kann das jemand bestätigen? Ergänzung: Das sieht auf meiner Testmaschine nun so aus.

Windows 10 Update-Seite

Windows Update will Nutzungszeit anpassen

Blog-Leser Alitai hat sich in einem Kommentar gemeldet und berichtet, dass Windows Update die Nutzungszeit des Betriebssystems anpassen will. Er verweist auf folgenden Tweet mit einem entsprechenden Screenshot.

Irgend jemand, der dazu was sagen will oder eine ähnliche Beobachtung gemacht hat.

Update-Vorgaben nicht eingehalten?

Per Mail ist mir dann noch eine Info von Tom B. zugegangen, der folgendes schreibt:

diesen Monat ist aufgefallen, dass die vorgegebenen Einstellungen, wann nach Windows Updates gesucht und diese installiert werden, nicht funktioniert hat.

In meiner kleinen Pre-Test-Umgebung habe ich für jeden Server eine bestimmte Sequenz zum Windows Update konfiguriert, um so eine gezielte Update Reihenfolge zu gewährleisten. Das hat jahrelang funktioniert. Nur im Februar nicht. Sieht fast so aus, wie wenn diese Einstellung außer Kraft ist.

Hat deshalb ein paar Probleme verursacht. Bin mal gespannt wie das Verhalten im März Update Maintenance Windows ist. Ob die noch meinen Einstellungen folgen.


Anzeige

Wäre spannend, ob jemand das so auch beobachtet hat und das bestätigen kann.

Inkonsistente Update-Beschreibungen

Und es gibt noch einen Hinweis von Blog-Leser Markus K., der sich über nicht konsistente Update-Beschreibungen ärgert.

  • Update KB4532695 vom 28.1.2020 enthält im Supportbeitrag eine Beschreibung der Änderungen und Fixes. Da das Ganze ja kumulative ist und in der D-Woche Update für den kommenden Patchday testweise freigegeben werden, sollte das Folgeupdate irgendwie konsistent sein.
  • Update KB4532693 vom 11.2.2020 enthält aber eine recht knappe Umschreibung, was gefixt wurde.

Markus K schrieb mir dazu: Es geht schlicht und einfach darum, dass die Änderungen vom 28.01 (KB habe ich verlinkt) einfach nicht konsistent im aktuellen “Patchday” KB abgebildet sind! Das bringt ihm vor allem Probleme bei der Update-Verwaltung. Dazu schreibt er:

Ich habe z.B. am WSUS nur KB4534273 (14.01.2020), darauf folgt jedoch KB4534321 vom 28.01.2020, welches allerdings nicht am WSUS existiert (weil schlicht dort von MS nicht angeboten)!

Hier ändert sich allerdings eine ordentliche Menge an Zeug, die mitunter eine Menge an Problemen nach sich ziehen können!

Nun kommt am 11.02.2020 KB4532691. Am WSUS kann ich nun KB4534273 mit KB4532691 vergleichen, was nach eher wenig Änderungen aussieht.

Am WSUS ist für mich allerdings nicht ersichtlich, dass sämtliche Änderungen von KB4534321 in KB4534321 enthalten sind, also mich betreffen!

Für mich ist das kurz gesagt eine Sauerei, die schon lange existiert und anscheinend noch nie jemand angesprochen (bemerkt?) hat, oder Microsoft definiert Kumulativ falsch (oder ich bin zu blöd). Mich stört das immer wieder massiv, da dies meine Patchday Recherche extrem mühsam gestaltet. Eine solche Vorgehensweise ist intransparent, verschleiert Änderungen und macht Administratoren das Leben unnötig schwer. Abgesehen davon hat man nur die Möglichkeit den Mist zu testen, indem man den “Zwischenschrott” manuell in den WSUS importiert (echt jetzt?).

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass bei Updates KB4524244 meiner Meinung nach ein falscher Link eingeschmuggelt wurde. Blog-Leser Dekre hat es hier im Kommentar erwähnt – und ich bin im Artikel Windows 10: UEFI-Update KB4524244 verursacht Probleme per Update Catalog darauf gestoßen. Klingt alles nicht gut, wie seht ihr das so?

Ähnliche Artikel:
Adobe Flash Player 32.0.0.330
Microsoft Office Patchday (4. Februar 2020)
Microsoft Security Update Summary (14. Januar 2020)
Patchday Windows 10-Updates (11. Februar 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (11. Februar 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (11. Februar 2020)
Internet Explorer Sicherheitsupdate KB4537767 (Feb. 2020)
Windows 10: Update KB4532693 killt Benutzerprofil


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Windows 10: Patchday-Unklarheiten (Februar 2020)


  1. Anzeige
  2. Info sagt:

    > [Seit dem 1903/09-Upgrade wird mir -ohne Änderungen meinerseits- auch bei Sicherheitsupdates nur noch ein Button “Herunterladen” angeboten, und es erfolgt kein automatischer Download und schon gar keine automatische Installation. ]

    Dieses Verhalten kenne ich in W10 1909 “18363.628” nur wenn unter “Einstellungen”/”Netzwerk und Internet”/”Datennutzung” für die verwendete Verbindung eine “Limit” festgelegt wurde. Und als Beispiel “Immer” im Bereich “Beschränken was Store-Apps und Windows-Features im Hintergrund tun können” aktiviert ist. Dann zeigt WU Verfügbares an – fragt aber ob es jetzt darf.

    Möglicherweise gibt es mit der Funktion nun ein generelles Problem.

    Ich hatte in einem anderen Kommentar auf ein Neues eigenartiges Verhalten der Oberfläche hingewiesen – das war soweit ich mich erinnere nach “KB4532695”.
    Die fehlerhaften/fehlenden aktivierten Funktionen in dem Bereich “Datennutzung” – sind allerdings jetzt wieder dauerhaft OK. Habe seit dem diverse “Standard-Apps” im Store-Aktualisiert. “KB4532693” wurde hier noch nicht installiert.

    • Info sagt:

      Eine weitere Einstellung die möglicherweise in dem Bereich(bei mir) greift und bremst:

      ◾”Einstellungen”/”Update und Sicherheit”/”Erweiterte Optionen”/”Updates über getaktete Verbindungen herunterladen”[Aus]

  3. Dekre sagt:

    Bei einem “neuen” PC mit Win 10 (gekauft) Jahreswechel 2017/2018 mit Win 10, gegenwärtig auf V1909 ist es auch so.
    Bei den von Win 7 auf Win 10 umgestellten ist es nicht so.
    Damals war das Verhalten bei der Einstellung Update aussetzen auch (bis 365 Tage). Ich erinnere mich, dass auf Deskmodder das aufgegriffen wurde.

  4. Anzeige

  5. Georg S. sagt:

    Windows Update will Nutzungszeit anpassen –
    Das habe ich auf meinem China-Tablet (4 GB RAM, 64 GB eMMC, Intel Atom 83xx) auch festgestellt, manuell andere Zeiten eingestellt, das Tablet neu gestartet und wieder die vorherigen Zeiten eingestellt. Bis jetzt ist Win 10 Home v1909 damit zufrieden.

  6. Zu Markus K.: Auf der Seite https://support.microsoft.com/en-us/help/4464619, der Windows 10 Update History ist klar sichtbar, dass das optionale Update January 23, 2020—KB4534321 nicht für WSUS verfügbar gemacht wird: Windows Server Update Services (WSUS) > No. Die Windows 10-Updates sind kumulativ (LCU, Last Cumulative Update), sie enthalten alle vorhergehenden Updates. Das war immer schon so. Ob das immer gut ist, sei dahingestellt. Wenn ich einen Rechner neu aufsetze und nicht 360 Updates, sondern nur 1 LCU installieren muss, sehe ich das als Vorteil. Wenn in einem Update gerade ein Problem ist und ich es nicht auslassen kann, ist es wieder ein Nachteil. Im Gr0ßen und Ganzen passt es für mich.

    • Markus K sagt:

      Dass die Updates kumulativ sind ist nicht das Problem.
      Vielmehr als Problem sehe ich den Verlust von Information bei “Sicherheitsupdates”.
      Da Sicherheitsupdates immer auch alle nicht Sicherheitsupdates beinhalten, dies gilt umgekehrt für C oder D Wochen updates nicht (keinerlei Sicheheitsupdates!), sollte man doch verlangen dürfen, dass bei den Sicherheitsupdates das Delta zum vorangehenden vollständig gelistet wird.

  7. jup sagt:

    @DH
    Ich glaub er meint etwas anderes:
    Im WSUS sehe ich
    KB4534273
    KB4532691

    aber nicht
    KB4534321

    bei KB4532691 stehen aber nur die Änderungen zu dem nicht sichtbaren KB4534321 !
    die weiteren enthaltenen kumulativen Änderungen von KB4534321 zu KB4534273 sind so nicht erkennbar !!!

  8. Andres Müller sagt:

    ja, falsche Links in Windows Update auch hier vorhanden:

    Betrifft: Security Update for Windows 10 1909 for x64-based Systems ( KB4524244)

    Der Klick auf den Informations- Link von KB4524244 öffnet bei mir eine falsche Info-Seite, nämlich die für KB4504418 !

    https://support.microsoft.com/de-ch/help/4504418/servicing-stack-update-kb4504418 für Server und Win 8.1 (ich habe aber Windows 10 Pro 1909)

    worauf zu lesen ist:
    SSU (Servicing Stack Update) für Windows Server 2012, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 9. Juli 2019
    Gilt für: Windows Server 2012 Windows 8.1 Windows Server 2012 R2 Windows Embedded 8 Standard Weniger

    Das kann ja mal vorkommen, allerdings habe ich anhand von langjähriger Erfahrungen schon seit langer Zeit wenig Vertrauen in Microsoft Dokumentationen.

  9. Anzeige

  10. Ingenieurs sagt:

    > [Seit dem 1903/09-Upgrade wird mir -ohne Änderungen meinerseits- auch bei Sicherheitsupdates nur noch ein Button “Herunterladen” angeboten, und es erfolgt kein automatischer Download und schon gar keine automatische Installation. ]

    Hier bei mir auch 1909 18362.592 Pro x64
    Ich hab die 365 Tage Verzögerung eingestellt, aber hat offensichtlich damit ja nichts zu tun.
    Dieses Verhalten hab ich allerdings auch erst seit diesem Patchday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.