Thunderbird 78.6.0 verfügbar

[English]Die Entwickler des E-Mail-Client Thunderbird haben zum 15. Dezember 2020 den Thunderbird 78.6.0 freigegeben. Es handelt sich um ein Wartungsupdate für die 78er-Hauptversion des E-Mail-Clients, das Fehler behebt und Sicherheitslücken schließt.


Anzeige

Die Kollegen von deskmodder.de haben auf dieses Update hingewiesen. Gemäß den Release-Notes gibt es folgende Neuerungen:

MailExtensions: Added browser.windows.openDefaultBrowser()

Hinzu kommen folgende Änderungen:

  • Thunderbird zeigt jetzt nur noch Hinweise auf Quotenüberschreitung im Hauptfenster an
  • MailExtensions: Menüs-API in Nachrichten aktiviert, die gerade verfasst werden
  • MailExtensions: Honor allowScriptsToClose Argument in windows.create API Funktion
  • MailExtensions: APIs, die eine accountId zurückgeben, spiegeln das Konto wider, zu dem die Nachricht gehört, nicht das, was in den Kopfzeilen der Nachricht gespeichert ist

Zudem wurden folgende Fehlerkorrekturen vorgenommen:

  • Tastaturkürzel zum Umschalten des Nachrichtenstatus „gelesen“ wird in Menüs nicht angezeigt
  • OpenPGP: Nach dem Importieren eines geheimen Schlüssels zeigte der Schlüsselmanager die Eigenschaften des falschen Schlüssels an
  • OpenPGP: Verbesserungen beim Inline-PGP-Parsing
  • OpenPGP: Die Online-Ermittlung von Schlüsseln über den Key Manager schlug unter Linux manchmal fehl
  • OpenPGP: Verschlüsselter Anhang „Entschlüsseln und Öffnen/Speichern unter“ funktionierte nicht
  • OpenPGP: Importieren von Schlüsseln schlug unter macOS fehl
  • OpenPGP: Verifizierung von klar signiertem UTF-8-Text schlug fehl
  • Adressbuch: Einige Spalten zeigten fälschlicherweise keine Daten an
  • Adressbuch: Die Adressbuchansicht wurde nach dem Ändern des Namensformats im Menü nicht aktualisiert
  • Kalender: Eine ICS-Datei konnte nicht in einen CalDAV-Kalender importiert werden
  • Kalender: In einem neuen Profil waren zwei „Home“-Kalender sichtbar
  • Kalender: Dunkles Thema war unter Linux unvollständig
  • Das dunkle Thema wurde nicht auf Popups für neue E-Mail-Benachrichtigungen angewendet
  • Ordner-Symbol, Nachrichtenliste und Seitenleiste für Kontakte optisch verbessert
  • MailErweiterungen: HTTP-Refresh in Browser-Inhaltsregisterkarten funktionierte nicht
  • MailExtensions: messageDisplayScripts konnten im Hauptfenster nicht ausgeführt werden

Hinzu kommen einige geschlossene Schwachstellen, die hier dokumentiert sind. Ungelöst ist das Problem, dass der Thunderbird unter macOS Big Sur träge ausgeführt wird.

Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen für die verschiedenen Betriebssystemversionen (siehe auch, wo weitere Details abrufbar sind):

  • Windows: Windows 7, Windows Server 2008 R2 oder höher
  • Mac: Mac OS X 10.9 oder höher
  • Linux: GTK+ 3.4 oder höher

Den Download gibt es hier. Der Thunderbird ist übrigens kostenlos.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Software, Thunderbird, Update abgelegt und mit Thunderbird, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Thunderbird 78.6.0 verfügbar

  1. Ralf Lindemann sagt:

    Einigermaßen erschreckend bei den vergangenen Updates für Thunderbird 78.x sind die nicht endenden Korrekturen an der neu implementierten OpenPGP-Verschlüsselung. Das scheint noch eine richtige Baustelle zu sein. Ok, man kann sagen: Wer nutzt das schon? Ist doch nur eine verschwindende Minderheit. Aber die Idee hinter der nativen Implementierung war ja wohl, das Nutzen der OpenPGP-Verschlüsselung zu vereinfachen, um damit mehr Nutzer und Nutzerinnen zu gewinnen – was auch dringend notwendig ist. Was nützt der sichersten OpenPGP-Schlüssel, wenn es an Kommunikationspartner*innen hapert, die die OpenPGP-Verschlüsselung verwenden? – Aber so, wenn alles unfertig und fehlerhaft wirkt, gewinnt man bestimmt keine neuen Fans, die ihre Mails mit OpenPGP verschlüsseln wollen.

  2. Peter xyz sagt:

    Funktioniert das Verschlüsseln bei dir jetzt ?
    Ich habe immer noch Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.