Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (9. März 2021)

Windows Update[English]Zum 9. März 2021 hat Microsoft diverse Updates für Windows 8.1 freigegeben. Diese Updates sind aber auch für Windows Server 2012 R2 verfügbar. Hier einige Informationen dazu.


Anzeige

Updates für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

Für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wurden ein Rollup und ein Security-only Update freigegeben. Die Update-Historie für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

Wichtig: Ab Juli 2020 deaktivieren alle Windows Updates die RemoteFX vGPU-Funktion aufgrund der Sicherheitslücke CVE-2020-1036 (siehe auch KB4570006). Nach der Installation dieses Updates schlagen Versuche, virtuelle Maschinen (VM) zu starten, bei denen RemoteFX vGPU aktiviert ist, fehl.

Zudem ist der Support für den Flash Player von Adobe am 31. Dezember 2020 ausgelaufen und ab dem 12. Januar 2021 wird Flash nicht mehr unterstützt.

KB5000848 (Monthly Rollup) für Windows 8.1/Server 2012 R2

Update KB5000848 (Monthly Rollup for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) enthält Verbesserungen und Fixes, und adressiert die folgenden Punkte.

  • Addresses an issue in which a non-native device that is in the same realm does not receive a Kerberos Service ticket from Active Directory DCs. This issue occurs even though Windows Updates are installed that contain CVE-2020-17049 protections released between November 10 and December 8, 2020 and configured PerfromTicketSignature to 1 or larger. Ticket acquisition fails with KRB_GENERIC_ERROR if callers submit a PAC-less Ticket Granting Ticket (TGT) as an evidence ticket without the USER_NO_AUTH_DATA_REQUIRED flag being set for the user in User Account Controls.
  • Addresses an elevation of privilege security vulnerability documented in CVE-2021-1640 related to print jobs submitted to “FILE:” ports. After installing Windows updates from March 9, 2021 and later, print jobs that are in a pending state before restarting the print spooler service or restarting the OS will remain in an error state. Manually delete the affected print jobs and resubmit them to the print queue when the print spooler service is online.
  • Security updates to Windows Fundamentals, Windows Shell, Windows UAC, Windows Hybrid Cloud Networking, Windows Media, and Windows Graphics.

Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog sowie per WSUS erhältlich. Bei einer manuellen Installation ist das neueste Servicing Stack Update (SSU KB4566425 vom 14. Juli 2020) vorher zu installieren – wobei dieses SSU nicht mehr deinstalliert werden kann.

Microsoft ist folgendes Problem in Verbindung mit dem Update bekannt: Bestimmte Operationen, wie z.B. Umbenennen, die Sie für Dateien oder Ordner auf einem Cluster Shared Volume (CSV) durchführen, können mit dem Fehler “STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL (0xC00000A5)” fehlschlagen. Dies tritt auf, wenn Sie den Vorgang auf einem CSV-Eigentümerknoten von einem Prozess aus durchführen, der nicht über Administratorrechte verfügt. Im KB-Artikel wird ein Workaround zur Korrektur vorgeschlagen.

KB5000853 (Security-only update) für Windows 8.1/Server 2012 R2

Update KB5000853 (Security Only Quality Update for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) adressiert folgenden Punkte.

  • Addresses an issue in which a non-native device that is in the same realm does not receive a Kerberos Service ticket from Active Directory DCs. This issue occurs even though Windows Updates are installed that contain CVE-2020-17049 protections released between November 10 and December 8, 2020 and configured PerfromTicketSignature to 1 or larger. Ticket acquisition fails with KRB_GENERIC_ERROR if callers submit a PAC-less Ticket Granting Ticket (TGT) as an evidence ticket without the USER_NO_AUTH_DATA_REQUIRED flag being set for the user in User Account Controls.
  • Security updates to Windows Fundamentals, Windows Shell, Windows UAC, Windows Hybrid Cloud Networking, Windows Media, and Windows Graphics.

Das Update enthält die gleichen Fixes wie das Rollup update und es wird per WSUS verteilt oder ist im Microsoft Update Catalog erhältlich. Bei einer manuellen Installation ist vorher das neueste Servicing Stack Update (SSU) KB4566425 zu installieren. Weiterhin sollte das kumulative Sicherheitsupdate KB5000800 für den Internet Explorer 11 installiert werden. Denn dort wird eine Schwachstelle wohl aktiv ausgenutzt.

Ergänzung: Die Updates verursachen u.U. Druckprobleme, siehe meinen Nachfolgebeitrag Windows 7/8.1/Server: Korrektur-Updates für Druckprobleme (März 2021).

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (2. März 2021)
Microsoft Security Update Summary (9. März 2021)
Patchday: Windows 10-Updates (9. März 2021)
Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (9. März 2021)
Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (9. März 2021)


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit Patchday 3.2021, Sicherheit, Update, Windows 8.1, Windows Server 2012 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (9. März 2021)

  1. oli sagt:

    Unser File-/Druckserver läuft noch mit Windows Server 2012. Aufgrund der BSOD-Problematik beim Drucken habe ich die Updates noch nicht eingespielt. Wir haben hier einen alten A3 Triumpf-Adler Drucker (Triump-Adler DC 2120), der wohl ein Kyocera-Nachbau ist. Installiert ist der Universal PCL-Treiber Typ 3 Benutzermodus. Ist das der Problemtreiber?

    • Indy sagt:

      Wenn ich es richtig verstanden habe, betrifft das Problem weitesgehend kx-Treiber und die PCL sind außen vor. Im Zweifelfall hilft aber wahrscheinlich nur ausprobieren.

      btw. wäre es schön, wenn im Bezug auf folgenden Artikel https://www.borncity.com/blog/2021/02/19/microsoft-entfernt-flash-zwangsweise-aus-windows-10-per-update/ nochmal erwähnt wird, dass 8.1 die Flash-Entfernung scheinbar nicht automatisch kommt. Zumindest war es auch diesen Monat nicht vorhanden.
      Wäre vielleicht eine nette Ergänzung. Ansonsten wie immer @Herr Born super Arbeit :)

    • Bernard sagt:

      Wo bekommt man noch Universal PCL-Treiber für Windows 8.1 und Windows 10?

      Gibt es da eine gute Anlaufstelle?

      Habe schon viel gesucht, aber noch nichts optimales gefunden.

      • PattyG sagt:

        @Bernard: Ich weiß nicht, ob Dir meine Antwort weiterhilft. Ich jedenfalls lade die Universal PCLx-Driver für 8.1 und 10 immer nur von den Herstellerseiten herunter. In meinem Fall Oki, Lexmark, HP und Xerox.

  2. HV sagt:

    Windows Server 2012R2 mit KB5000848 gepatcht. Drucken klappt sowohl vor als auch nach dem Patch.

  3. Ben sagt:

    Windows 8.1: KB 5000853 (security only vom 08.03.21) heute installiert. Bei Druck eines jpg-Fotos wurden nur die seitlichen Ränder gedruckt, in der Mitte war ein großer, breiter weißer Streifen unbedruckt. Mit mehreren Fotos reproduzierbar. Drucker: Canon isensys 635 cx. Vorher waren die Fotos normal druckbar.

    Allerdings das Gleiche auch bei Druck des jpg’s als pdf, sowohl mit 7-PDF-Printer als auch mit PDF24. Bei Wiederherstellung des PC vor Update war wieder alles ok. Dann Wiederherstellung rückgängig gemacht, wieder der Fehler. Daraufhin KB 5000853 deinstalliert, dann wieder alles ok, sowohl als PDf-Druck als auch als richtiger Druck mit dem Canon. Hatte auch KB 5000800 (IE 11) installiert, hab ich nicht deinstalliert. Es lag an KB 5000853! Achtung: Eine vorher schon bestehende PDF war auch mit dem KB 5000853 fehlerfrei druckbar. Wer wissen will, ob es bei ihm auch zu Problemen kommt, sollte evtl. ein jpg als PDF oder real auszudrucken versuchen!

    • Martin sagt:

      Tatsächlich! Hier auch mit dem PDFCreator unter Windos 7 x64. Es liegt wohl an der Druckfunktion der Windows-Fotoanzeige.

      Öffne ich das Foto mit dem Programm Hardcopy und drucke es damit über den PDFCreator, ist das Bild im PDF komplett, also ohne den breiten weißen Balken quer durchs Bild.

      Mit Paint geöffnet und dann mit dem PDFCreator gedruckt, ist es auch komplett.

      • Bolko sagt:

        Der Fehler tritt bei mir bisher nicht auf.
        Win7 x64
        security-only KB5000851
        PDF Creator 4.2.0
        Drucken eines JPG über Windows Fotoanzeige fehlerfrei.

        Da gibt es also noch eine weitere Bedingung, die bei dir erfüllt ist, bei mir aber nicht.

        • Martin sagt:

          Hier ist das KB5000841 (Monthly Rollup) für Windows 7 installiert und das hat gegenüber dem KB5000851 (Security Only) für Windows 7 zusätzlich ja das drin:

          Zitat aus dem Blog-Artikel zu Windows 7:
          „Addresses an elevation of privilege security vulnerability documented in CVE-2021-1640 related to print jobs submitted to “FILE:” ports. After installing Windows updates from March 9, 2021 and later, print jobs that are in a pending state before restarting the print spooler service or restarting the OS will remain in an error state. Manually delete the affected print jobs and resubmit them to the print queue when the print spooler service is online.“

          Ich habe gerade mal ein JPG mit dem Brother HL-1450 ausgedruckt und der fehlende Teil in der Mitte hat einen Anteil von 50 % des Gesamtbildes.

          „Drucke“ ich das JPG mit dem Microsoft XPS Document Writer und dieses XPS dann mit dem PDF-Creator, ist es wieder komplett.

          Mit PNG gibt es gar kein Problem.

          Das Problem tritt also nur mit JPG und Druck mittels Windows Fotoanzeige über einen Hardware- oder PDF-Drucker auf, wenn der Security-Fix für CVE-2021-1640 installiert ist, der offenbar im Secure-Only fehlt. Seltsam, dass in Security-Only offenbar nicht alle Security-Fixes enthalten sind. Da wird wohl nach Priorität unterschieden. Oder wie muss/soll man das verstehen?

          • Steter Tropfen sagt:

            Habe es soeben nachgestellt:
            Win7, Security-only KB5000851 sowie
            Win8.1, Security-only KB5000853
            JPG aus Digitalkamera, Druck aus der Windows-Fotoanzeige –> dickes leeres Rechteck mitten durchs Bild!
            Kleinere JPGs werden hingegen vollständig gedruckt, deshalb fällt der Fehler vielleicht nicht gleich auf.

            Der Fehler wird also sehr wohl auch per Security-only übertragen.

            Eine weitere Glanzleistung von MS: Haben sich ihr selbst gemachtes Programm „Windows-Fotoanzeige“ zerschossen. Es handelt sich also beim JPG-Bug nicht um ein weiteres Druckertreiber-Problem.
            Zum Glück nutze ich die Windows-eigene Bildbetrachtungskrücke nur in Ausnahmefällen. Aus anderen Anwendungen kann man noch wie gewohnt drucken.

          • Martin sagt:

            Du hast recht. Es ist tatsächlich größenabhängig und tritt, wie Du ja herausgefunden hast, wohl auch mit Security-Only auf und ist damit ein generelles Problem mit der Windows-Fotoanzeige. Aber ob darüber noch viel gedurckt wird? Man kann sich ja mit anderen Programmen behelfen, wozu auch Paint gehört.

            Bezüglich meiner vorherigen Aussage zu PNGs muss mich korrigieren, denn es tritt auch mit PNGs auf. Da hatte ich beim vorherigen Test eine zu kleine erwischt, sodass da nur deshalb das Problem nicht auftrat.

            Getestet mit JPG+PNG (auf Windows 7 x64):
            29 KB: fehlerfrei
            139 KB: fehlerhaft

          • Bolko sagt:

            Könnt ihr mal bitte nachschauen, welches Datum und welche Dateiversion die Datei photoviewer.dll im folgenden Ordner bei euch hat:
            c:\Program Files\Windows Photo Viewer

            Bei mir hat sie das Datum 26.02.2019 und die Version 6.1.7601.21855

            Es gab da nämlich mal einen Hotfix extra gegen so einen Fehler beim Drucken von großen Bildern.
            Vielleicht habt ihr den nicht manuell installiert und vielleicht ist der auch noch nicht in den Rollups enthalten.

            Das ist der Hotfix:
            Windows6.1-KB2635500-x64

            h**p://thehotfixshare.net/board/index.php?/topic/17802-windows60-kb2635500-x64msu/&tab=comments#comment-23423

            Bei mir kann ich nämlich auch große JPGs mit über 5 MB fehlerfrei mit der Fotoanzeige als PDF ausdrucken.

            h**ps://support.microsoft.com/en-us/topic/issues-when-you-try-to-display-a-large-tiff-file-that-contains-multiple-pages-by-using-windows-photo-viewer-in-windows-vista-in-windows-7-in-windows-server-2008-or-in-windows-server-2008-r2-75a5f6f6-e993-3b96-d484-f5ec6d829416

          • Bolko sagt:

            Ich habe mir mal die Dateiliste 5000841.csv zum Rolup KB5000841 angeschaut und da ist die photoviewer.dll tatsächlich nicht drin.

            Da fehlt dann also bei den meisten dieser spezielle Hotfix.

            Ihr solltet also mal bitte diesen Hotfix installieren und dann nochmal testen, ob der Bilderdruck mittels Fotoanzeige danach funktioniert.

          • Ralf Lindemann sagt:

            Bolko, ich glaube, mit der photoviewer.dll-Version hat das nichts zu tun. Ich hatte vorhin Gelegenheit, auf einem gepatchten Windows 7-PC zu testen (photoviewer.dll-Version: 6.1.7601.23403). Auf dem PC tritt das Problem auch auf, allerdings abhängig von der Qualität des Ausdrucks: Je höher die gewählte dpi, desto größer der weiße Balken. Bei niedriger dpi ist der Ausdruck fehlerlos (ohne weißen Balken). Größe der jpg-Datei: ca. 8 MB. – Ich muss aber dazu sagen, der Windows 7-PC, mit dem ich testen konnte, ist ein eher leistungsschwaches Gerät. Ich vermute, ein leistungsstarker PC bekommt den Ausdruck auch mit höherer dpi fehlerlos hin. Vielleicht ist das Ganze am Ende eher ein Performance-Problem als ein funktioneller Fehler. Möglicherweise frisst der Ausdruck über die Windows-Fotoanzeige seit dem März-Patch so viel Systemressourcen, dass leistungsschwache Geräte an ihre Grenzen kommen und den Ausdruck nicht mehr vollständig ausführen. Ist aber nur eine These.

          • Bolko sagt:

            Ich habe mal extra ein frisches Win7 in einer VM und nur KB5000851 (security-only) und PDF-Creator 4.2.0 installiert.
            Ein großes JPG hat dann beim Ausdrucken als PDF in der Mitte einen großen weißen Balken, der etwas mehr als die Hälfte des Bildes ausmacht.

            Der Hotfix KB2635500 hilft leider auch nichts dagegen.

            KB2775511 Enterprise Hotfix Rollup nützt ebenfalls nichts.

            Auch ein paar andere Hotfixe, die mit Print und Spooler zu tun haben, nutzen nichts.

            Bei meinem normalen Win7, das jahrelang nahezu jeden Patch bekommen hatte, tritt der Fehler aber nicht auf.

            Vielleicht lasse ich mal sämtliche Hotfixe durchinstallieren und teste dann nochmal.

          • Bolko sagt:

            Ich habe jetzt mal ca 300 Hotfixe drüberinstalliert, aber der Fehler bleibt bestehen.

          • Bolko sagt:

            Der Fehler ist weg, wenn man im Drucken-Dialog der Windows-Fotoanzeige (Photo Viewer) in der obersten Zeile bei „Qualität“ die selbe dpi einstellt wie das Bild tatsächlich hat.
            Mein Testbild hat 72 dpi und wenn ich beim Drucken auch exakt 72 dpi einstelle, dann ist das Ergebnis korrekt.
            Stelle ich aber irgend eine andere dpi ein, dann gibt es weiße Balken im Bild in unterschiedlicher Dicke und Anzahl.

            Die tatsächliche dpi des Bildes kann man mit xnView MP anzeigen lassen (Bild, Leinwandgröße ändern, Auflösung dpi).

            Getestet mit PDF-Creator 4.2.0
            Ich hatte auch schon mit Windows-Farbprofilen und anderen Drucker-Einstellungen experimentiert, aber nichts hat funktioniert.

            Nur die exakte dpi-Einstellungen hilft zuverlässig.

            Die Frage ist weiterhin, warum das bei meinem alten Win7 trotzdem egal ist, sondern nur auf einem relativ sauberen Win7 passiert, obwohl bei beiden das KB5000851 (security-only) installiert ist.

            Es kann auch sein, dass es etwas mit den Dateien zu tun hat:
            printfilterpipelineprxy.dll
            printfilterpipelinesvc.exe

          • Bolko sagt:

            Mein normales Windows hat den Fehler leider ebenfalls. Es hat also nichts mit unterschiedlichem Patchlevel oder sonstwas zu tun.

            Einzig und alleine die manuell eingestellte dpi bei „Qualität“ im Druckdialog muss identisch mit der dpi des Bildes sein.

            Bei einem (diesem einen, bei anderen nicht) PNG mit 144 dpi ist es aber egal, was ich einstelle. Es gib nie Streifen.

            Wandle ich das 72-dpi-JPG in eine PNG um, dann gibt es wieder die selben Fehler wie beim JPG.

            Wandle ich dass JPG (original 72 dpi) in ein JPG oder PNG mit 144 dpi um, dann kann ich das fehlerfrei mit 72 oder 144 dpi drucken, aber nicht mit 96, 150, 300 dpi.

            Es liegt also auch gar nicht am Bildformat (JPG oder PNG ist egal).

            72 dpi Bilder kann man nur mit 72 dpi Qualitat fehlerfrei drucken.

            144er dpi Bilder kann man sowohl mit 72 oder 144 dpi drucken, aber sonst mit keiner anderen Qualität.

            Ganzzahlig durch 2 geht also.
            Ungerade Teiler gehen nicht.

            Ganzzahlig kleiner geht.
            Ganzzahlig größer geht nicht.

            Jetzt stellt sich die Frage, welche neue Datei im KB5000851 diese fehlerhaften Umrechnungen vornimmt.

          • Martin sagt:

            @Bolko
            Vielen lieben Dank für diese äußerst interessanten Ausführungen!

            Bei meinem Win7 ist die PhotoViewer.dll übrigens noch aus 2010 (v6.1.7601.17514). Aber sie ist ja Deinen Ausführungen nach ohnehin nicht ursächlich für das Problem.

          • Ralf Lindemann sagt:

            @Bolko
            Interessant. Das 8 MB-jpg, mit dem ich heute Morgen getestet habe, hat eine Auflösung von 300 x 300 dpi. Fehlerfrei war der Ausdruck bei 96 dpi. Bei den höheren dpi-Werten (144, 150, 300, 600, 1200, weiter habe ich nicht probiert) war jeder Ausdruck mit einem weißen Balken verziert. Je höher der dpi-Wert, desto größer die weiße Fläche. Bei 1200 dpi waren außer sehr viel Weiß nur noch kleine Reste vom Foto zu sehen … Hier scheint wohl der Problembär begraben zu sein, die ausgewählten dpi-Vorgaben werden nicht korrekt umgesetzt. – Mit Windows 7 (Patch-Stand Jan. 2020, danach 0Patch) ist das alles kein Problem: Ausdrucken funktioniert bei jedem Wert.

          • Martin sagt:

            Hm, bei mir klappt das mit der Einstellung der identischen Auflösung von Bild und Druckeinstellung nicht. Der Ausdruck bleibt mit dem gigantischen weißen Balken unvollständig.

            Über einen Rechtklick auf das Bild erfährt man über die Registerkarte „Details“ ja auch die Auflösung. Ich hatte dann aber sicherheitshalber noch das von Bolko erwähnte Programm als Zip heruntergeladen und nach einigem Suchen auch den Punkt „Leinwandgröße“ gefunden. Aber auch da stand die gleiche Auflösung wie in den Details über den Windows Explorer. Im meinem Fall waren das 96,00 DPI und der PDF-Druck klappte nur mit 72 DPI und war dadurch unbrauchbar unscharf.

            PDF-Creator ist zwar noch auf 4.1.3, aber ich denke nicht, dass der die Ursache ist. Mir wird über dessen Updatesuche auch kein Update angeboten.

          • Martin sagt:

            Nachtrag: PDF-Creator 4.2.0 bringt keine Veränderung. Die Updatesuche wurde blockiert, weil der bei mir nicht durch die Firewall darf und daran hatte ich nicht mehr gedacht. :-)

    • MunArashi sagt:

      Genau das gleiche problem haben wir hier auch.
      Druck von Windows Server 2019 terminalserver über die reaktivierte Fotoanzeige. Leider gibt es kaum alternativen zu dem Teil.

      Auch hier unbedruckte Weißte Streifen bzw. balken mitten im Dokument.
      Einziger Workaround aktuell ist als PDF speichern und nochmals druck aus PDF anstoßen

    • Günter Born sagt:

      Ich habe einen Nachfolgebeitrag veröffentlicht – der sich zwar auf Windows 10 bezieht – das Grafik-Problem aber mit anreißt.

      Windows 10: Weiterhin Probleme mit der Druckausgabe (März 2021)

      Dort ist ein Kommentar eingegangen, dass es an internen Bitmap-Routinen liegen soll.

  4. Micha sagt:

    Ich habe versucht den aktuellen Treiber für den Kyocera FS 1010 aus dem „neuen“ Downloadcenter zu laden.

    https://www.kyoceradocumentsolutions.de/de/support/downloads.html

    Ergebnis:
    Viele ältere Drucker fehlen im Dropdown Menü. Auch der FS1010. Für das verwandte Modell FS 1020D wird als neuster der von Windows 7 angezeigt. (KXDrv_6.3.0909_UPD_Signed_EU.zip). Für Windows 8.1 und Windows 10 werden keine angeboten.

    Im „alten“ Downloadcenter sind alle Drucker und zugehörigen Treiber korrekt aufgelistet. Es wird auch der Letzte KX Treiber 8.1.1109 angeboten. Auch ältere und universelle werden angezeigt. Er stammt wahrscheinlich vom 08.11.2020.

    https://dlc.kyoceradocumentsolutions.eu/index/service/dlc.nonavi.false._.FS1010._.DE.html#

    Werde mit dem Update noch abwarten und es erst installieren wenn es einen Druckertreiber neuer als März 2021 gibt oder Microsoft das Update Offiziell neu freigegeben hat.

  5. Hermann sagt:

    Das Problem mit dem weißen Kasten beim Druck mit der Windows-Fotoanzeige tritt bei mir auch auf – aber nur beim USB-Anschluss.

    Wenn ich denselben Drucker per WLAN ansteuere, dann funktioniert der Druck ohne weißen Kasten.

    Der Drucker ist ein Canon iP7250.

  6. Lukas sagt:

    Hallo,
    ich habe seit letzter Woche genau das gleiche Phänomen auf Windows 10 20H2 PCs.
    Allerdings gibt es das genannte Update dort nicht, ist euch etwas in diese Richtung bekannt und kennt ihr die betroffene KB?

    Weiter gibt es auch seit geraumer Zeit ein Problem mit der Fotos-App, der Druck-Dialog wird bei Windows 10 20H2 einfach nicht geöffnet.

    Ich denke, dass diese beiden Problemen korrelieren, beweisen kann ich es nur noch nicht.

    Hoffe ihr habt einen Rat.

    Danke
    Lukas

  7. acvolker sagt:

    Seit Installation von KB5000848 erhalte ich stündlich Einträge in die Ereignisanzeige:

    Protokollname: Application
    Quelle: Application Error
    Ereignis-ID: 1000
    Aufgabenkategorie:(100)
    Ebene: Fehler
    Beschreibung:
    Name der fehlerhaften Anwendung: rundll32.exe_Windows.Storage.ApplicationData.dll, Version: 6.3.9600.17415, Zeitstempel: 0x54504eb8
    Name des fehlerhaften Moduls: ntdll.dll, Version: 6.3.9600.19678, Zeitstempel: 0x5e82c88a
    Ausnahmecode: 0xc0000374
    Fehleroffset: 0x00000000000f1ce0
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1910
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d71b04df340116
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\system32\rundll32.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\SYSTEM32\ntdll.dll
    Berichtskennung: 486fc571-86f8-11eb-9633-74d43582430f

    Vor dem Patch gab es dieses Meldung auch sporadisch, aber nur alle paar Tage.

    Hat jemand eine Idee, was ich tun kann?

  8. Hermann sagt:

    Nach dem letzten Microsoft Windows Update funktioniert das Drucken mit der Windows-Fotoanzeige wieder.

  9. Jarne sagt:

    Ist für Windows 8.1. schon eine Lösung für das Druckproblem (weißer Balken) bekannt?

  10. Peter sagt:

    Ich habe auch das Problem auf WinServer 2012 R2. Leider habe ich bisher keine Lösung gefunden, außer KB5000848 zu deinstallieren und erstmal auszublenden.
    Es wäre super wenn jemand, der eine bessere Lösung findet, diese hier zu teilen.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.