Microsoft Office Patchday (4. Mai 2021)

[English]Am 4. Mai 2021 (erster Dienstag des Monats, Office Patchday) veröffentlicht Microsoft nicht sicherheitsrelevante Updates für noch unterstützte Versionen von Microsoft Office. Hier ist eine kurze Übersicht – es gab dieses Mal nur Updates für Office 2016. Aber es scheint, als ob Outlook mit der Autovervollständigung Probleme bekommt.


Anzeige

Die Updates gelten für die installierbare MSI-Version von Office und werden über Windows Update ausgeliefert. Click-to-Run-Pakete erhalten die Updates über andere Kanäle. Aus diesem Grund erscheint Office 2019 nicht mehr in der unten stehenden Liste, in der nur Click-to-Run-Installer verfügbar sind. Microsoft listet die Updates auf dieser Seite auf.

Office 2016

Die Pakete werden automatisch über Windows Update verteilt, können aber auch manuell über die verlinkten KB-Artikel heruntergeladen und installiert werden. Dieses Mal gab es nur folgende Updates:

  • Update for Microsoft Office 2016 (KB4462117): Dieses Update behebt ein Problem, bei dem Arbeitsblattabgleich nicht funktioniert, wenn die FipsAlgorithmPolicy (FipsAlgorithmPolicy) Algorithmusrichtlinie (FipsAlgorithmPolicy) aktiviert ist und eine Fehlermeldung: Ein Aufrufziel hat einen Ausnahmefehler verursacht. angezeigt wird
  • Update for Skype for Business 2016 (KB4493155): Hebt Microsoft Skype for Business 2016 auf die Version 16.0.5161.1000.
  • Update for Microsoft Outlook 2016 (KB5001921): Behebt gleich zwei Probleme
    • Fixes an issue that causes smart card authentication users to receive repeated authentication prompts from Outlook when disabling TLS 1.0.
    • Fixes an issue that causes the group policy for the „End appointments and meeting early“ calendar option to no longer work.

Details zu den Updates lassen sich den verlinkten KB-Artikeln von Microsoft entnehmen.

Outlook-Autovervollständigen kaputt

Auf Facebook ist mir heute Früh eine Meldung aufgefallen, wo ein Nutzer Probleme in Outlook beklagt. Der Betroffene hat nachfolgendes Bild gepostet und schreibt.

Outlook-Autovervollständigen kaputt

Die Autovervollständigung klappt seit heute im Outlook (z.B. 2019) nach oben auf und nicht mehr nach unten. Das Problem haben Mehrere im Netz was man bei Google findet. Hat zufällig jemand schon eine Lösung?

Die Lösung dürfte in der Deinstallation des Outlook-Updates KB5001921 zu finden sein – aber möglicherweise irre ich mich. Jemand betroffen, der näheres dazu sagen kann.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Software, Update abgelegt und mit Office, Outlook, Problem, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Microsoft Office Patchday (4. Mai 2021)

  1. Stefan seidl sagt:

    Hier das gleiche Problem Grml
    Auch schon von ein paar Kunden die Meldung erhalten.
    War wohl der update Azubi in der Schule und hat das nicht bemerkt ?!

    • M0rpheu5 sagt:

      Maybe as designed?
      Denn man filtert die Adressen und somit kann auch sehen ob evtl im cc oder bcc Empfänger bereits enthalten sind.

  2. Foegi sagt:

    Borns Blog am Morgen, erspart Kummer und Sorgen 😉
    Das KB5001921 ist schon mal abgelehnt. Danke!

    Was ich bis jetzt gefunden habe scheint ein Zusammenhang mit der Bildschirmauflösung und Text Skalierung zu bestehen.

  3. enrgy sagt:

    Ein Kunde von uns klagt auch über das Autovervollständigen-Problem bei PCs, auf Thinclients kommt es wohl nicht vor.

  4. WillyWurm sagt:

    Ich habe eher das folgende Problem mit dem Update – sobald das Update installiert wurde, lässt sich Outlook nicht starten da die .ost Datei von einem anderen Prozess blockiert ist. Nach einem Neustart ist dann wieder alles OK. Aber natürlich trotzdem problematisch für die Verteilung des Updates im Unternehmen.

  5. MOM20xx sagt:

    der screenshot hat nichts mit office 2016 zu tun. bei unserer office pro plus 2016 msi installation sehe ich im outlook nur die namen zum auswählen und keine bilder bzw. das personen icon. keine Ahnung wie und wo man das einstellen kann.

    auch nach dem installieren alles so wie es sein soll.

    • Wolfgang sagt:

      Ich nutze auch Office Pro Plus 2016 und habe auch die dicken Bilder vor den E-Mail Adressen. Keine Ahnung seit wann. Vielleicht maximal ne Woche würde ich sagen.

  6. Silvan sagt:

    Bei unserem Kunden hat das deaktivieren der Option „Meine Outlook-Einstellungen in der Cloud speichern“ in den Outlook-Optionen\Allgemein wunder bewirkt ;)

    • Günter Born sagt:

      Du kannst das am Autovervollständigen festmachen? Denn ich hatte genau diese Option ja schon im Artikel Outlook: Probleme beim Senden, gesendete Mails verschwunden wegen eines anderen Problems thematisiert. Scheint wohl so langsam klar zu werden, dass Microsoft die Outlook-Nutzer am Schlips packt und in die Cloud zwingt.

    • Ferengie sagt:

      Das deaktivieren der Option bewirkt bei uns nichts.
      Auch eine Online-Reparatur bringt keine Änderung. Der Touchmodus ist auch nicht aktiviert.
      Es würde vielleicht schon helfen, wenn die Namensvorschläge nicht sooo groß dargestellt werden. Vielleicht kennt jemand einen Registryeintrag dafür.

  7. Max sagt:

    Das Problem wurde in Version 2104 (Build 13929.20296) ausgelöst. Ein Downgrade auf Version 2103 (Build 13901.20462) bringt Abhilfe. Suche nach „How to revert to an earlier version of Office“.
    Danach, wie dort beschrieben, die Updates erst mal deaktivieren.

  8. Ferengie sagt:

    Ich habe das alte Update wieder hergestellt und die Updates deaktiviert. Jetzt funktioniert es wieder wie gewohnt. Folgenden Befehl in der Eingabeaufforderung (als Admin) eingeben:

    „C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe“ /update user updatetoversion=16.0.13901.20462

    • Alin sagt:

      Hallo Ferengie, das Problem haben wir leider auch, Outlook 2016 und 2019, wie kann ich sehen welche Version vorher installiert war? oder ist es egal?

      Ergänzung: Alles gut, habe ich gefunden, sind im Ordner C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\Updates

  9. Tobias Klein sagt:

    Hab das Problem mit der nach oben klappenden Autovervollständigung „gelöst“. Leert man diese Liste einmal über die Outlook Einstellungen, klappt sie danach wieder nach unten aus und das Verhalten ist wieder ok.

  10. Marc sagt:

    Nach dem Update auf Version 2104 (Build 13929.20296) vom 29.04.2021 funktioniert das Öffnen von Exceldateien über COM nicht mehr. Es betrifft anscheinend nur Domainbenutzer bzw. Domaincomputer. Nicht Domaincomputer mit lokalem Administrator funktionieren.

    Es erscheinen die Fehlermeldungen:
    „COM Fehler: 0x80070520“
    oder
    „Ein DCOM-Server konnte nicht gestartet werden: {00024500-0000-0000-C000-000000000046}. Fehler: 2147943712
    Aufgetreten beim Start dieses Befehls:
    C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Root\Office16\EXCEL.EXE /automation -Embedding“

    Schnellreparatur oder Onlinereparatur funktionieren nicht.

    Die Deinstallation und Neuinstallation mit Version 1808 funktioniert. Sobald das Update 2104 gezogen wird, ist Office bzw. die COM-Schnittstelle kaputt.

  11. Schaut euch diese Links an:

    https://www.slipstick.com/outlook/good-autocomplete-list/
    https://www.slipstick.com/outlook/autocomplete-opens-upward-outlook/

    Da wird beschrieben wie die alte Auflistung (schmale AutoComplete Liste) wieder funktioniert. Ich habe leider im Moment keinen PC der dieses Problem zeigt. Die Frage ist; klappt das Fenster wieder nach unten mit der alten Listen-Darstellung?
    Vielleicht kann das jemand ausprobieren.

    Um die Liste der automatischen Vervollständigung im alten Stil zu aktivieren, fügen Sie diesem Schlüssel das DisableAutoCompleteUpdate hinzu:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Options
    DWORD: DisableAutoCompleteUpdate
    Value: 1

    Sie müssen Outlook neu starten, nachdem Sie den Registrierungsschlüssel gesetzt haben. Setzt man Value auf 0, dann ist wieder die neu aktiv.
    Grüsse aus der Schweiz nach BORNCITY!

  12. Noch ein Nachtrag: Auf der Seite ganz unten vom ersten Link ist eine Regdatei zur automatischen Änderung enthalten.

  13. Nachtrag und neue Fakten. Die neue Office Verison 2104 (Build 13929.20296) unterstützt definitiv keine alte Darstellung (schmale Liste mit Scrollbalken). Auch nicht mit dem Reghack von oben. Die Vorgängerversion 2103 (Build 13901.20462) aber schon.

    Das Verhalten ist so:

    Vorgängerversion 2103 (Build 13901.20462)
    Kein DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel = neues Format
    Vorhanden DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel Wert 1 = alte Liste mit Scoll
    Vorhanden DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel Wert 0 = neues Format korrekt

    Version 2104 (Build 13929.20296)
    Kein DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel = neues Format
    Vorhanden DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel Wert 1 = *)
    Vorhanden DisableAutoCompleteUpdate Schlüssel Wert 0 = neues Format korrekt

    *) neues grosses Format aber mit allen Einträgen vom ersten eingebenden Buchstaben – das heisst- hat man sehr viele Adressen in der AutoComplete-Liste mit diesem Buchstaben, dann klappt das Fenster nach oben. Und wenn kein Platz vorhanden ist, dann sieht man nur die Einträge bis zum Bildschirmrand. Es lässt sich auch nicht scollen.

    Beim neuen Format sucht er auch im Adressbuch und in der AutoComplete-Liste nach relevanten Adressen. Sind also auch im Adressbuch sehr viele Einträge, dann passiert das gleiche. Das könnte auch der Grund sein, dass trotz gelöschtem AutoComplete-Cache trotzdem das Fenster nach oben öffnet.

    Es gibt also drei Möglichkeiten um das Problem temporär zu lösen:

    1. Warten auf ein Update von Microsoft!
    2. Registry-Schlüssel wie oben beschrieben einfügen und den Wert 0 setzen.
    3. Rollback auf Vorgängerversion 2103 (Build 13901.20462) siehe Beitrag Marc oben.

    Die beste Lösung ist der 2. Punkt. Ich glaube nicht, dass das alte Listenformat zurückkommt. Aber bitte nur an der Registry herumfummeln, wenn ihr wisst was ihr tut :-).

    • Andreas Teichert sagt:

      Hallo Michel,

      ich habe es soeben bei meinem Outlook 2019 (build 2104) versucht und kann leider nicht bestätigen, dass es wieder korrekt funktioniert!

      Trotz Wert = 0, geht bei mir die neue Autocomplete weiterhin nach oben auf :(

      • Problem wurde mit dem Office Update auf Version 2104 (Build 13929.20386) behoben. Wer lieber die alte AutoComplete Version möchte, kann mit dem RegHack von oben das beeinflussen.

        Alte Version =

        HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Options
        DWORD: DisableAutoCompleteUpdate
        Value: 1

        Neue Version = kein Schlüssel oder den Wert 0 setzen

  14. Günter Born sagt:

    Ich habe die bisherigen Erkenntnisse in diesem Blog-Beitrag herausgezogen.

  15. Beat sagt:

    KB5001921 ersetzt KB4504712. Trotzdem ist KB4504712 nicht als superseeded gekennzeichnet. Hat das einen bestimmten Grund oder ist das ein Fehler?

  16. CK sagt:

    Hallo zusammen

    Frage: Hat von euch seit diesem Update jemand ebenfalls das Problem, dass Excel beim Copy und Pasten Grafiken verändert? Aus durchgezogenen Linien werden gestrichelte etc. Das war vorher nicht so.

    In unserem Fall von Indesign nach Excel.

    Server 2012 R2
    Office 2016
    Indesign CC 2018

    (ja ich weiss, dass Indesign offiziell nicht auf TS läuft, und ja CC 2018 ist nicht aktuell)

    Mehr aus Interesse, evtl. hat ja jemand anders das gleiche Problem auch mit anderen Versionen.

    Grüsse

    CK

    PS: Man kann es umgehen, in dem man die Bilder beim Einfügen als Bitmap einfügt. Vorher ging es jedoch direkt Crtl + C / Ctrl + V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.