Windows 10: Microsoft weitet "Suchhervorhebungen" im Suchbereich aus (19. Mai 2022)

Windows[English]Es deutet sich an, dass Microsoft seine (im März 2022 angekündigte) Funktion "Suchhervorhebungen" (Search Highlights) im Suchbereich der Taskleiste auf deutlich mehr Nutzer ausweitet. Sowohl im deutschen als auch im englischen Blog erhalte ich Nutzermeldungen, die ob dieser Neuerung mehr als verunsichert sind und glauben, etwas "verbogen" zu haben. Genervte Nutzer haben aber die Möglichkeit, diesen Unsinn, den Microsofts Entwickler erneut auf die Menschheit loslassen, auszublenden.


Anzeige

Genervte und verunsicherte Nutzer

Es gibt so Sachen, das fragst Du dich "was reitet die bloß?". Dazu gehört auch das, was Microsoft mit seinen sogenannten "Suchhervorhebungen" (Search Highlights) im Suchbereich der Taskleiste so treibt. Am Rande hatte ich mitbekommen, dass sich da etwas tut, denn in meinen Twitter-Kreisen amüsierten sich Leute über ein in der Taskleiste eingeblendetes Pferd, welches wohl auf ein Pferderennen (Kentucky Derby) hinwies.

Windows 10: Search Highlights

Obiger Tweet von Susan Bradley thematisiert das Ganze (dort wurde das Pferd eingeblendet und OnMSFT hatte es aufgegriffen). David James hatte in diesem Tweet vom 19. Mai 2022 die Frage gestellt, wann diese Symbole erstmals erschienen seien und gleich mehrere Beispiele gepostet.

Windows 10: Search Highlights

Dieser Twitter-Benutzer fühlt sich irgendwie angepisst, wie er bereits am 14. Mai 2022 kund tat, und fragt Microsoft, wie er dieses beschissene "Vorschläge"-Symbol deaktivieren könne. Zitat: "Ich will es nicht, oder etwas Ähnliches. Habe ich nie und werde ich nie haben wollen."

Windows 10: Search Highlights - users pissed

Klingt wie einen "erwachende Liebe", Microsoft tut doch immer so, als würden die ihre "Kunden" verstehen – wobei da für mich immer die Botschaft "wir wissen, was für euch gut ist" von Microsoft durchklingt. Aber auch in meinem deutschen als auch im englischen Blog schlugen die Nutzermeldungen über "plötzlich auftauchende neue Symbole" ein. Hier einige typische Kommentare zum Thema.

Eberhard: danke für die klare Anleitung, wie dieses unerwünschte (und also doch störende und irritierende) "feature" [ = das kleine neue Icon im Suchfeld von windows] im "rechte Maustaste-Kontextmenü" (dort erst auf der "zweiten Ebene") wieder zu beseitigen ist.

Michael: Danke für die Erklärung der "Suchhighlights" und der Beschreibung wie sie abzuschalten sind.

dani: Eigentlich sollte ich mich schon lange mit Linux beschäftigen. Schliesslich bin ich immer mehr am Löschen und deaktivieren von Herstellersoftware. Ich will kein Bing, ich will kein Edge (nein, wirklich nicht), ich will mich nicht tracken, ich will keinen Assistenten der immer zuhört. Es ko** mich inzwischen an, was die Softwarehersteller alles so einem aufs Gerät packen. Und dauernd mit "Sicherheit" zu begründen.

Anonymous: Danke für das einfache abschalten. Habe es gestern eingespielt bekommen und das ging mir die ganze Zeit auf den Sack. Nervt mich schon wieder dass ich deswegen extra recherchieren muss. Dass die mir sowas einfach aktivieren.

sirenenmann: Ich finde es kindisch, wenn auf einmal Schildkröten (!) neben dem Suchfeld angezeigt werden.
Demnächst wird dann noch ein Affe eingeblendet…

Und dann hat sich Hans noch direkt per Mail gemeldet und neben nachfolgender Beschreibung der Anzeige noch einen Screenshot des betreffenden Symbols (heute eine Schildkröte – es ist Welt Schildkrötentag) geschickt.


Anzeige

Bei einer Bildschirmauflösung von 1152 X 864 erscheinen links unten farbige Symbole. Wenn ich darauf klicke, dann öffnet sich ein Popup, welches der SCREENSHOT zeigt. Das habe ich heute zum 1. Mal gesehen, ich weiß auch nicht wo das Ding herkommt. Die bunten Symbole habe ich mit einem roten Pfeil markiert, und zwar neben dem Suchfeld.

Ich selbst habe dieses Phänomen zwar noch nicht auf meinem Windows 10-Testsystem, aber es ist kein "unbekanntes Gefilde", wie regelmäßige Blog-Leserinnen und -Leser wissen.

Windows 10 Suchhervorhebungen

Dieses innovative, witzige, nervende oder – je nach Betrachtungsweise – affige Feature, welches die Microsoftler wohl auf die Anwenderschaft loslassen, nennt sich auf Deutsch "Suchhervorhebungen" und wird meiner Ansicht nach serverseitig durch Microsoft aktiviert (auch wenn die Kollegen von Bleeping Computer hier angeben, dass das Feature per Update KB5011543 auf die Windows 10-Systeme kommt). Ich hatte das Ganze im April 2022 im Beitrag Windows 10: Neue Symbole (Search Highlights) im Suchbereich, wer hat das noch? (26. April 2022) angesprochen und dort auch skizziert, wie man die Nerv-Funktion los wird:

1. Einfach in der Taskleiste die Taskleiste mit der rechten Maustaste anklicken.

2. Dann im Kontextmenü auf Suchen klicken und im Untermenü (durch anklicken) sicherstellen, dass Suchhervorhebungen anzeigen nicht mehr markiert ist.

Windows 10: Suchhervorhebungen abschalten
Suchhervorhebungen abschalten (Windows 10)

Dann sollten die nervenden Icons neben dem Suchfeld verschwinden. Beim Beitrag vom April 2022 war es übrigens so, dass diese Symbole bei Betroffenen nach wenigen Stunden automatisch verschwanden – denn es war ein A/B-Test von Microsoft. Jetzt scheint es aber, dass die Microsoftler das Feature auf den Teil der Menschheit loslässt, der an der Windows 1x-Nadel hängt. Mir sind in den letzten Tagen einige Artikel der Art "wie bekomme ich die nervigen Icons weg" aufgefallen. Bleibt die Frage: "Welches Gras rauchen die da?" und "hat das noch wer auf seinem System übergestülpt bekommen?".

Ergänzung: Dieses Feature kollidiert auf HP Desktops mit HP-Treibern – Details habe ich im Beitrag Windows 10 21H2: Explorer-/Taskbar-Probleme und die Kollision der Search Highlights mit "HP Development Company, L.P. – Extension – 8.10.5.34686" zusammen getragen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Windows 10: Microsoft weitet "Suchhervorhebungen" im Suchbereich aus (19. Mai 2022)

  1. Jens sagt:

    Das erste, was ich mache, wenn ich einen PC mit diesem Windows 10 installiere, ist diese Spionage abzuschalten:
    Rechtsklick in die Taskleiste: Suche – [X] Ausgeblendet

    Und dies immer auch bei der Anlage von neuen Benutzern. In Domänen natürlich via GPO ausgeblendet

  2. Martin sagt:

    Ich hab die Funktion auch noch nicht. Aber reg mich jetzt schon darüber auf was.

    • Günter Born sagt:

      Eben vom Erdbeerpflücken vom Bauern nach Hause zurück gefahren. Im Radio lief ein Report. Untersuchung der Uni-Konstanz mit folgendem Ergebnis: "Männer mit hohem Blutdruck nehmen verstärkt wahr, wenn sich andere Männer über was ärgern – ergo steigt der Blutdruck weiter".

      Abhilfe: Keinen anschauen, der sich ärgert – nicht in den Spiegel schauen, wenn man sich ärgert -> und meine Empfählung: Nix lesen, wenn man sich ärgern könnte ;-).

      Frage des Moderators: "Und was ist mit den Frauen?" Antwort: Die hat man noch nicht untersucht, erst waren die Männer für 2 Jahre dran, mit der Untersuchung – die haben ja meist Bluthochdruck". Also: Mädels, ihr dürft weiterlesen.

      Ich glaube, ich habe heute den "lustigen Montag" – die Erdbeer-Bowle zieht aber auch rein – hicks ;-).

      • Hitomi sagt:

        Deswegen Cannabis legalisieren wie von der FDP versprochen. Das senkt den Blutdruck, und aufregen kann man sich auf Cannabis gar nicht.

        Essen kann man es auch in Brownies, da Rauchen ungesund ist.
        Also Regierung, Wahlversprechen oder wie immer nur versprochen?

      • Ch.Re. sagt:

        Ist mir gestern auch aufgefallen.
        hab bisschen in der suchleisten Kontextmenü gekramt und hab es dann zum deaktivieren gefunden.

        warum hat es nicht jeder. vll experimentiert MS in Richtung A/B Testing hier. pro aktive Kommunikation seitens MS wäre schön gewesen. und solch ein Feature wirkt für mich eher nach Rüschen als nach Chrome.

  3. Sansor sagt:

    Ich weiß ja nicht, aber wenn ein paar farbige Bildchen den Blutdruck in ungeahnte Höhen treiben können, liegt möglicherweise ein ganz anderes Problem vor. ;)
    Wurde hier ebenfalls damit zwangsbeglückt. Nach 15 Sekunde Suche – diesen Bericht hatte ich leider noch nicht gelesen – die passenden Option gefunden und deaktiviert. Problem gelöst und Blutdruck bleibt dort wo er sein soll.

    Interessantes Detail: Bei mir wurde die Funktion erst durch einen zusätzlichen Neustart aktiv.

    • Ralf S. sagt:

      "Ich weiß ja nicht, aber wenn ein paar farbige Bildchen den Blutdruck in ungeahnte Höhen treiben können, liegt möglicherweise ein ganz anderes Problem vor. ;)"

      Nun ja, es sind ja nicht nur diese "paar farbige Bildchen", sondern das ist ja nur ein ganz geringer Teil von ständig neuen Schwachsinns-"Features" (oder wie du es ja selbst bezeichnest "Zwangsbeglückungen") die einfach zunächst mal grundlegend so niemand braucht und die jeder – ob er will oder nicht – auf sein System gedrückt bekommt. Wenn MS solche Dinge wenigstens optional anbieten würde. Aber nein, es wird sofort nach dem Update im aktiven Status angezeigt, nach dem Motto "schau her, ich bin neu, du findest mich sicher so toll, dass du mich sowieso NIE MEHR abschalten willst – deshalb hab ich mich gleich mal selbst eingeschaltet und will auch für alle Zeiten bei dir bleiben!" Und weiterhin ist Windows eigentlich ein Betriebssystem und somit ein Produktivsystem, das grundlegende Funktionen erfüllen soll, oder besser, zu erfüllen hat! So ähnlich wie der Motor bei einem Auto. Wenn ich Spielereien wie Wetter-, Nachrichten, oder hier Such-Apps will, dann kann ich die mir selbst aus den diversen Stores runterladen. Und weiterhin darf man auch nicht vom Einplatz-Einzel-Privatnutzer ausgehen, sondern muss auch mal daran denken, dass mit solchem Schwachsinn wieder jede Menge Administratoren mit dem Abschalten auf tausenden Produktivsystemen beschäftigt sind/werden. = Somit sinnlos verbrannte Arbeitszeit, die wohl anderweitig besser investiert wäre …

      • Cornelia sagt:

        Diesen Aussagen kann ich nur beipflichten: Wenn solche Features optional (ausgeschaltet) ausgerollt würden, wäre die anfängliche Beachtung zwar recht gering. Beliebte Features würden sich aber recht schnell herumsprechen und aktiviert werden. Microsoft würde so viel besser erkennen, was wirklich gefragt ist und könnte das 'sinnlose' Zeug später wieder entfernen, ohne dass es vielen Benutzern überhaupt auffält. – Das wäre meiner Meinung wirklich benutzerfreundlich und trotzdem initiativ.

        • Günter Born sagt:

          Ich fürchte, die Anwender und die MS-Entwickler kommen da nicht auf einen Nenner. Die Ankündigung der Funktion für Insider und dann das gestufte Rollout war in der Techcommunity sogar angekündigt (ist im Text verlinkt – den von einem anoymen Benutzer hier geposteten Link habe ich daher gelöscht). Die Funktion hat direkt von Insidern ziemlichen Gegenwind als "sinnloses Zeuge" bekommen. Hat das Produkteam nicht davon abgehalten, da weiter dieses Feature auszurollen.

          Ich habe vor Jahren an Produktgruppen-Interaktionen teilgenommen (MVPs und Microsoft Community-Moderatoren bekommen diese Einladungen). Da liegen Welten zwischen dem, was man hier als langjähriger Windows-Nutzer von einem Betriebssystem erwartet, und dem, was da eine Horde kichernder Entwickler und -innen, frisch vom College, meint, was coole Ideen seien. Ich habe mir sehr schnell die Zeit gespart, an so was teilzunehmen.

          Mit den serverseitigen Features, die immer mehr kommen und mal ein- oder abgeschaltet, verbuggt, verschlimmbessert etc. werden, wird das Thema noch dräuender.

          Ich formuliere es mal so: Solange die Anwenderschaft und die IT in Firmen das MS-Zeugs als alternativlos betrachtet, wird sich nichts ändern. Ich zeige die Klippen auf – das war es dann auch. Denn seit Windows 8 weise ich hier im Blog auf diese Entwicklung hin, hat kaum Leute interessiert. Ich wurde ggf. sogar angegiftet, was ich mir herausnehme – aber damit kann ich leben ;-).

  4. McAndrew sagt:

    @Microsoft:
    was wollt ihr mit all eurem Bullshitt erreichen den ihr in euer OS, und in Edge einbaut?!
    All eure Features werden auf allen Systemen die ich betreue Monat für Monat nacheinander abgestellt. Ihr nervt einfach nur mit dem ganzen Sch****.

  5. Triceratops sagt:

    Bei mir ist das am 20.05.2022 in der Suchleiste aufgetaucht (Windows 10 Pro 21H1). Die Option zum abschalten heist bei mir Interessanter weise "Suchhighlights anzeigen" statt "Suchhervorhebungen anzeigen". Ja Microsoft versteht es den Nutzern gehörig auf die nerven zu gehen mit Sinnlosen funktionen.

    • Hans Thölen sagt:

      Suchhighlights anzeigen heißt das bei mir auch. Nach den ausschalten
      dieser Funktion kommt der Schwachsinn nicht mehr wieder.

  6. chw9999 sagt:

    Alles nix neues ;) Ich finde ja, sie haben Clippy alias Karl Klammer vergessen. DER hätte sich doch bestens angeboten, und auf der Retrowelle hätten sie auch noch reiten können.
    "Es sieht so aus, als wollten Sie nach 'Linux' suchen. Kann ich sie dabei unterstützen?" ;)

  7. Ärgere das Böse! sagt:

    Kommt bei mir auch, wenn ich das Suchfeld einschalte. Aber ich habe es immer ausgeschaltet.

    Und wenn ich schon dran war, habe ich mal Neuigkeiten und interessante Themen wieder mal eingeschaltet. Es funktioniert immer noch nicht. Man kann Themen trotz Anmeldung nicht ausblenden, es kommt immer wieder derselbe Ramsch usw. Microsoft hat definitiv keine Qualitäts-Sicherung.

  8. Sven sagt:

    Ehrlich wahr… dieses Ding brauchte kein Mensch. Und wenn dann bitte nicht automatisch aktiviert, sondern erst einmal deaktiviert und dann kann ich mir das bei Bedarf zuschalten.

    Habe bestimmt 2 Wochen gebraucht um erst einmal herauszufinden was das genau ist und eine Lösung zu finden, diesen Quatsch per GPO abzuschalten.

    So ein Käse… sollte man denen in Rechnung stellen. Gibt sicherlich wichtigere Dinge mit denen MS sich beschäftigen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.