Netzwerk- und Freigabecenter streikt

Das Netzwerk- und Freigabecenter ist unter Windows Vista und Windows 7 die zentrale Schaltstelle zur Verwaltung und Kontrolle von Netzwerkeinstellungen. Doof nur, wenn die Anzeige des Netzwerk- und Freigabecenters plötzlich streikt.


Anzeige

Auf das Problem bin ich zufällig durch einen Forenanfrage [1] aufmerksam geworden. Der Anwender berichtete, dass das Netzwerk- und Freigabecenter seit Installation des SP1 nur noch die Meldung “Die Seite konnte nicht geladen werden” bringt. Eine Kurzrecherche zeigte mir, dass dieses Problem wohl einige Anwender unter Windows Vista und Windows 7 trifft [2, 3]. Als ich diese Problembeschreibung las, fielen mir natürlich sofort die unten in der Kategorie Ähnliche Beiträge verlinkten Blog-Artikel ein. Im Prinzip sollten sich die Lösungsansätze auf bei diesem Problem verwenden lassen.

Internet Security Lösung als Ursache?

Der erste Ansatz zur Diagnose sollte sein, die installierte Internet Security Lösung als Ursache auszuschließen. Hierzu könnte in einem ersten Schritt ein sauberer Systemstart ausgeführt werden [4]. Ist das Problem behoben, liegt der Fehler an einer installierten Zusatzkomponente.

Hilft der Diagnosesystemstart nicht weiter, würde ich die Internet Security Suite oder den Virenscanner sowie Dritthersteller-Firewalls komplett deinstallieren und dann ein Clean Tool des betreffenden Herstellers ausführen. Unter [2] war z. B. ein installiertes Mc Afee die Fehlerursache.

Beschädigtes System als Ursache

In manchen Fällen können auch beschädigte Systemdateien unter Windows die korrekte Ausführung der Anzeigeroutinen verhindern. Um dies auszuschließen, empfiehlt sich eine Systemdateiprüfung mittels sfc /scannow durchzuführen (siehe [5]). Werden beschädigte Systemdateien gemeldet und können nicht repariert werden, empfiehlt sich ein Inplace Upgrade zur Reparatur [6]. Meldet sfc keine beschädigten Ressourcen, sind weitere Diagnoseschritte erforderlich.


Werbung

Skriptbibliotheken neu registrieren


Anzeige

Die Anzeige des Fensterinhalts erfolgt über Skripte, die die betreffenden Informationen ermitteln und anzeigen. Sind Skriptkomponenten nicht korrekt registriert, funktioniert die Anzeige nicht. Versuchen, die fehlerhafte Registrierung der Skriptbibliotheken zu reparieren. Hierzu sind folgende Schritte erforderlich:

  1. Startmenü öffnen, den Befehl cmdins Suchfeld eintippen und dann die Tastenkombination Alt+Strg+Eingabe drücken.
  2. Nach bestätigen der Benutzerkontensteuerungsabfrage öffnet sich das  Fenster der Eingabeaufforderung, welches nun aber mit administrativen Rechten läuft (wichtig, da es sonst nicht klappt).
  3. Anschließend sind im Fenster der Eingabeaufforderung folgende Befehle einzugeben:regsvr32 jscript.dll
    regsvr32 vbscript.dll

Die beiden Befehle registrieren die DLLs neu, es sollten keine Fehlermeldungen erscheinen. Danach sollte ein Neustart ausgeführt und getestet werden, ob das Problem behoben ist.

Netcenter und Dienstekonto neu registrieren

Unter [3] findet sich noch ein kurzer Thread zu Windows Vista, wo ein Anwender beschreibt, was er an Reparaturmaßnahmen durchgeführt hat. Dazu gehört auch die Neuregistrierung des Moduls netcenter.dll, welche für die Anzeige des Netzwerk- und Freigabecenters zuständig ist.

Hierzu öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung mit administrativen Berechtigungen (wie im vorherigen Abschnitt zur Registrierung der Skriptkomponenten beschrieben) und geben den Befehl:

regsvr32 netcenter.dll

ein. Windows muss dann in einem Dialogfeld melden, dass die Komponente erfolgreich registriert wurde. Anschließend ist das System neu zu booten.

Im Thread unter [3] scheiterte dies bereits, so dass dort vermutlich das System beschädigt war. Der Anwender (und der Beitrag unter [7]) schlägt zudem vor, im Fenster der administrativen Eingabeaufforderung den Befehl:

net localgroup "Administrators" "Local Service" /add

einzugeben. Der net-Befehl dient zur Verwaltung von Benutzerkonten mittels der Eingabeaufforderung. Mit net localgroup soll eine lokale Gruppe erweitert oder gelöscht werden. Konkret versucht der Anwender der Gruppe Administrators das Konto bzw. den Benutzer Local Service hinzuzufügen. Standardmäßig sollte aber unter Windows 7 die Gruppe Administratoren vorhanden sein. Und Local Service der Gruppe Administratoren hinzuzufügen [8] dürfte auch keine gute Idee sein.

Dienste und Treiber überprüfen

Sofern die obigen Ansätze nicht weiter helfen, geht meine Vermutung dahin, dass ein LAN-/WLAN-Treiber, ein Protokoll oder ein Dienst die Anzeige im Netzwerk- und Freigabecenter blockiert. Unter [1] äußert der Anwender die Vermutung, dass die Software Hamachi ursächlich sein kann. Hamachi ist eine Software, mit der sich eigene VPN-Netzwerke mit anderen Computer aufbauen lassen. Und hier greifen natürlich die betreffenden Treiber ins System ein. Blockiert ein solcher Treiber (bzw. ein Protokoll) das System, kann die Anzeige auch nicht aktualisiert werden.

Prüfen Sie im Geräte-Manager ob Gerätetreiber Probleme bereiten. Weiterhin lässt sich über die Systemsteuerung und Programme deinstallieren prüfen, ob andere Software (für Protokollerweiterungen) installiert ist. Dann sollten diese Pakete testweise deinstalliert werden.

Links:
1: Microsoft Foreneintrag
2: Forendiskussion zu Windows Vista
3: Forendiskussion zu Windows Vista
4: Problemdiagnose mit msconfig
5: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
6: Windows 7 Reparatur, Inplace Upgrade bei SP1
7: Lösungsvorschlag
8: Forendiskussion bei Chip

Ähnliche Beiträge
A: Systemsteuerung/Benutzerverwaltung bleibt leer
B: Windows-Funktionen bleibt leer
C: Ordner “Geräte und Drucker” bleibt leer


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Netzwerk, Problemlösung, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit keine Anzeige, Netzwerk- und Freigabecenter verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Netzwerk- und Freigabecenter streikt

  1. Frank sagt:

    Auf einer „allein zuhause“ Kiste, die ausnahmsweise wieder in ihrem Windows 7 Heimnetz hängt, musste ich allerlei sonst abgeschaltete Dienste aktivieren. Seltsamerweise wird scheinbar auch IPv6 gebraucht: => Netzwerk- und Freigabecenter => LAN-Verbindung => Eigenschaften.

    • Günter Born sagt:

      @Frank: Danke für die Info. Wenn es eine „Heimnetzgruppe“ ist, wäre das mit IPv6 imho klar. Hier hatte ich den Fehler noch nicht, muss also nach „Schrotschuss-Methoden“ und Bauchgefühl vorgehen (zumal Recherchen keine „eindeutige“ Ursache ergaben). Aber Mitleser können ja den Tipp beherzigen und die Dienste im Netzwerkumfeld berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.