Windows 8.1: Seitenleiste Projizieren leer …

In diesem Blog-Beitrag möchte ich auf ein merkwürdiges Problem zu sprechen kommen. In Windows 8.1 gibt es die Seitenleiste Projizieren, über die man Medieninhalt oder dem Bildschirm auf ein zweites Anzeigegerät übertragen kann. Mir ist es aber nun passiert, dass diese Seitenleiste plötzlich leer war.


Anzeige

Das Fehlerbild

Normalerweise kann man in Windows 8.1 die Charms-Leiste am rechten Rand einblenden und auf Geräte tippen.

In der Seitenleiste Geräte lässt sich auf Projizieren klicken und man gelangt zur Seitenleiste Projizieren, in der man das Zielgerät auswählt. Die Elemente sind in obigem Foto zu sehen. So weit so gut. Beim Screenrecording für Miracast-Videos war es aber so, dass sich zwar die Charms-Leiste einblenden ließ. Aber bei Anwahl des Symbols Geräte kam keine Seitenleiste. Oder ich bekam zwar die Seitenleiste Geräte angezeigt, nach Antippen von Projizieren gab es aber diese Darstellung der Seitenleiste.

Die Seitenleiste war komplett leer und ich konnte nichts machen (das obige Bild ist eine Montage der Seitenleiste und der Geräteübersicht). Die anderen Seitenleisten wie Suchen, Einstellungen  etc. zeigten die Probleme nicht.

Diagnose war angesagt …

Wie in solchen Fällen üblich, habe ich mich an einer Diagnose versucht, um den Fehler einzugrenzen. Als erstes gab es die Überprüfung von Windows 8.1 auf Beschädigungen. Dazu wurde die Eingabeaufforderung mit administrativen Berechtigungen aufgerufen. Dann habe ich den Befehl sfc /scannow ausgeführt und erhielt folgendes Ergebnis.

Scheibenkleister! Da hatte es mich selbst erwischt – Windows 8.1 war beschädigt und wohl nicht mehr reparierbar?


Anzeige

An dieser Stelle muss ich vermutlich Abbitte an viele MS Answers-Forenteilnehmer leisten, denen ich fälschlich unterstellt hatte, dass sie ihr System mit Tuningtools, Fremdvirenscannern, Softwareinstallationen oder was auch immer ruiniert hatten. Auf dem zum Screenrecording verwendeten Akoya S6214T lief nur der Windows Defender unter Windows 8.1 – Fremdvirenscanner waren ausgeschlossen (den mitgelieferten Kaspersky hatte ich längt deinstalliert und ein Clean Tool zum Säubern benutzt). An Softwareinstallation fiel mir nur ein, dass ich den AirServer Universal im Rahmen dieser Experimente in mehreren Versionen getestet hatte. Konnte das den Fehler ausgelöst haben?

Update: AirServer & Co. sind vermutlich unschuldig. Ich bin nach dem Schreiben dieses Blog-Beitrags per Systemwiederherstellung auf einen Wiederherstellungspunkt kurz nach Erstinbetriebnahme zurück. Dort gab es den Fehler schon (vermutlich beim ersten Patchday eingefangen).


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Analyse der CBS.log

Wie in solchen Fällen üblich, versuchte ich mich weniger in Kaffeesatzleserei, sondern habe mir die Datei CBS.log aus dem Windows-Ordner \Logs\CBS\ auf den Desktop kopiert und dann im Windows-Editor kopiert. Waren natürlich viele Zeilen an Diagnoseinformationen. Aber die folgenden Statusinformationen sprangen mir beim Durchscrollen ins Auge.

2014-12-04 16:59:15, Info                  CSI    00000342 [DIRSD OWNER WARNING] Directory [ml:520{260},l:72{36}]
"\??\C:\Windows\System32\MigWiz\de-DE" is not owned but specifies SDDL in component 
Microsoft-Windows-MigrationEngine.Resources, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture = [l:10{5}]"de-DE", VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, 
Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:16, Info                  CSI    
00000343 [DIRSD OWNER WARNING] Directory [ml:520{260},l:108{54}]
"\??\C:\Windows\diagnostics\scheduled\Maintenance\de-DE" is not owned but specifies SDDL in component 
Microsoft-Windows-MaintenanceDiagnostic.Resources, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture = [l:10{5}]"de-DE", VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, 
Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:19, Info                  CSI    00000344 [DIRSD OWNER WARNING] Directory [ml:520{260},l:190{95}]
"\??\C:\Windows\SystemResources\Windows.UI.MediaViewer\WindowsInternal.Inbox.Media.Viewer\Assets" is not owned but 
specifies SDDL in component Microsoft-Windows-MediaViewer-CameraCapture, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, 
TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:19, Info                  CSI    00000345 [DIRSD OWNER WARNING] Directory [ml:520{260},l:190{95}]
"\??\C:\Windows\SystemResources\Windows.UI.MediaViewer\WindowsInternal_Inbox_Media_Viewer\Camera" is not owned but 
specifies SDDL in component Microsoft-Windows-MediaViewer-CameraCapture, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, 
TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:19, Info                  CSI    00000346 [DIRSD OWNER WARNING] Directory [ml:520{260},l:186{93}]
"\??\C:\Windows\SystemResources\Windows.UI.MediaViewer\WindowsInternal_Inbox_Media_Viewer\Pano" is not owned but 
specifies SDDL in component Microsoft-Windows-MediaViewer-CameraCapture, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9),
 Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, 
TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:19, Info                  CSI    00000347 Ignoring duplicate ownership for directory [l:186{93}]
"\??\C:\Windows\SystemResources\Windows.UI.MediaViewer\WindowsInternal_Inbox_Media_Viewer\Pano" in component 
Microsoft-Windows-MediaViewer-CameraCapture, Version = 6.3.9600.17418, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, 
TypeName neutral, PublicKey neutral

2014-12-04 16:59:19, Info                  CSI    00000348 Ignoring duplicate ownership for directory [l:190{95}]
"\??\C:\Windows\SystemResources\Windows.UI.MediaViewer\WindowsInternal_Inbox_Media_Viewer\Camera" in component 
Microsoft-Windows-MediaViewer-CameraCapture, Version = 6.3.9600.17418, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_AMD64 (9), 
Culture neutral, VersionScope = 1 nonSxS, PublicKeyToken = {l:8 b:31bf3856ad364e35}, Type neutral, 
TypeName neutral, PublicKey neutral

Hier ist noch ein Screenshot des Windows-Editor-Fensters mit einem Ausschnitt zu sehen.

Es waren verwaiste Besitzereinträge oder doppelte “Owership”-Einträge in diversen Dateien, die sfc zum Schwitzen brachten. Die Dateien bezogen sich auf Multimedia-Komponenten des Systems (den Media Player, WBEM, NET Framework 3.5.1,  WPF, MSDTC Bridge, PowerShell etc. habe ich ebenfalls gefunden) – ich hatte also mutmaßlich die Erklärung, warum die Charmsleiste irgendwie nicht so richtig wollte – dachte ich jedenfalls. Aber was hat es kaputt gemacht? Ich bin dann auf solche Einträge gestoßen:

The following actions will be performed:
    Regeneration Candidates: 0
    Removal Candidates: 0
    Superseded/LDR (Delta Compression) Candidates: 3971
    NTFS Compression Candidates: 82
    Null-Delta Compression Candidates: 
        Mutable file Candidates: 31
        Boot-Recovery Candidates: 261
    Deletion Candidates (Non Driver): 0
    Driver Deletion Candidates: 81
2014-11-28 13:05:20, Info  CSI  0000000e Uninstall driver for: [ml:280{140},l:134{67}]

"amd64_bth.inf_31bf3856ad364e35_6.3.9600.17278_none_6311dcac8f7ca3ee"
2014-11-28 13:05:20, Info  CBS  Uninstalling superseded driver:

C:\Windows\WinSxS\amd64_bth.inf_31bf3856ad364e35_6.3.9600.17278_none_6311dcac8f7ca3ee\bth.inf
2014-11-28 13:05:20, Info  CBS  DriverUpdateUninstallUpdates failed

[HRESULT = 0x80070490 - ERROR_NOT_FOUND]
2014-11-28 13:05:20, Info  CBS  Unstaging superseded driver:

C:\Windows\WinSxS\amd64_bth.inf_31bf3856ad364e35_6.3.9600.17278_none_6311dcac8f7ca3ee\bth.inf
2014-11-28 13:05:20, Info  CSI  0000000f Uninstall driver for: [ml:280{140},l:146{73}]

"amd64_bthhfenum.inf_31bf3856ad364e35_6.3.9600.16384_none_9bab64553a9aea7e"
2014-11-28 13:05:20, Info  CBS  Uninstalling superseded driver:

C:\Windows\WinSxS\amd64_bthhfenum.inf_31bf3856ad364e35_6.3.9600.16384_none_9bab64553a9aea7e\bthhfenum.inf
2014-11-28 13:05:20, Info  CBS  DriverUpdateUninstallUpdates failed

[HRESULT = 0x80070490 - ERROR_NOT_FOUND]

Beim Deinstallieren von Treibern kam es zum Fehler 0x80070490 [ERROR_NOT_FOUND]. Und beim Durchgehen der CBS.log-Einträge stieß ich auch auf Dateien aus dem letzten November-Update, die sich aber reparieren ließen. Es entstand der Verdacht, dass beim November-Update etwas schief gelaufen war.


Werbung


Komponentenstore reparieren lassen

Bevor ich aber die Systemwiederherstellung bemühen, die Deinstallation von Updates mittels DISM versuchen oder ein Backup zurückspielen wollte, bin ich erst einmal eine Stunde zum Sport gegangen. Danach fiel mir ein, doch die Hinweise im Artikel Windows 8: Komponentenstore reparieren zur Reparatur des Komponentenstore mit DISM zu versuchen. Also habe ich den folgenden Befehl:

Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth

in einer administrativen Eingabeaufforderung ausgeführt, um zu überprüfen, ob Beschädigungen am Image des Component Store erkannt wurden. Und es wurden Beschädigungen erkannt. Ohne viel Hoffnung habe ich dann die folgenden Befehl ausgeführt:

Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

Die Anweisung versucht die defekten Pakete mit internen Methoden zu reparieren. Nach dem Abschluss erhielt ich die Meldung, dass die Pakete repariert seien. Hoffnungsfroh noch ein:

sfc /scannow

nachgeschoben – und diesmal wurden keine Fehler mehr gemeldet. Hier der betreffende Screenshot der Eingabeaufforderung.

Also noch das System neu gebootet, die Charms-Leiste eingeblendet und dann die Seitenleiste Projizieren probiert. Funktionierte alles wieder wie erwartet, also mal tierisch gefreut.

Erkenntnis: Bei Beschädigungen dem Komponentenstore kommt sfc /scannow nicht weiter. Da kann eine Prüfung und Reparatur mit DISM hilfreich sein.

Eigentlich wollte ich ja nicht Windows prüfen und reparieren. Ich war, als der Fehler auftrat, die ganze Woche mit den Videoaufnahmen für ein Trainingsvideo zum Thema Medienstreaming mittels AirPlay, Chromecast, DLNA und Miracast beschäftigt. Und da lief mir langsam die Zeit davon.

Doch die Freude währte nur kurz …

Also habe ich Camtasia zum Recorden des zweiten Windows-Monitorabbilds, meine ADB-Bridge zum Aufzeichnen eines Android-Screens und eine Videokamera zum Filmen der Abläufe angeworfen und wollte eine Schrittfolge, zu der ich die Seitenleiste Projizieren brauchte, einblenden. Vorher hatte ich noch eine App für Windows 8.1 Update gestartet, die mit YouTube-Videos per Play To streamen sollte.

Das Ganze ging einmal gut, aber als ich eine Szene wegen eines Patzers von mir erneut wiederholen und aufzeichnen wollte, saß ich wieder vor einer leeren blauen Seitenleiste Projizieren. Also alle Aufzeichnungsgeräte abgeschaltet und noch ein wenig getestet.

  • Die Prüfung mit sfc /scannow brachte nun keine Fehler mehr, auch DISM lief ohne Fehler durch. Beschädigungen konnten nicht die Ursache sein.
  • Sobald ich Windows 8.1 neu startete, waren die Probleme weg. Ich konnte die Charms-Leiste einblenden und dann auf die Seitenleisten Geräte und dann Projizieren zugreifen – alles, wie ich erwartet hatte.

Als ich dann aber wieder diverse YouTube- und Metro-Apps startete, um die PlayTo-Funktionalität zu testen, trat der Fehler mit der leeren Seitenleiste erneut auf. Nach einem Neustart war wieder alles funktional.

Die vorläufige, und nicht so schöne Erkenntnis, die sich bei mir im Hinterkopf einnistete: Offenbar reißen Modern UI-Apps da ein komplettes Framework beim Start mit in den digitalen Orkus. Ich habe es mir nicht gemerkt, welche Apps beteiligt waren (es waren mehrere). Aber ich hatte so vier bis fünf Windows-Apps, um Medien wiederzugeben. Bei einigen trat der Fehler irgendwann auf, während andere Apps den Fehler nicht zeigten. Ich habe dann jeweils die App gelöscht, sobald der Fehler auftrat. Danach ab- und wieder anmelden und schauen, ob die Seitenleiste wieder funktionierte.

Nachdem ich eine funktionierende App-Kombination hatte, habe ich die Videosessions fertig aufgenommen und dann das Ganze ziemlich entnervt aufgesteckt. Ich hoffe nun, dass ich mich mit der obigen Annahme (Stabilität der Modern UI-Oberfläche samt Apps) täusche. Denn Microsoft war doch mal damit angetreten, dass die Modern UI-Apps nicht mehr das unterliegende Betriebssystem beeinflussen können.

Momentan habe ich aber keinen Nerv mehr, das Thema weiter zu untersuchen, da ich mit dem Videorecording und der Diagnose einfach zu viel Zeit sinnlos verbraten habe, die ich finanziell niemals wieder reinbekomme. Aber an dieser Stelle bin ich schon ziemlich über Windows 8.1 verschnupft.

Als Produktivsysteme setze ich Windows 7 ein. Die Windows 8.1-Installationen sind mehr oder weniger zum Testen – mit Ausnahme des Akoya S6214T, den ich zum Aufzeichnen von Trainingsvideos einsetze. Da sich auf den Maschinen wenig tut (ich habe über Monate diverse Trainingsvideos mit mehreren Stunden Dauer mit Camtasia auf dem Akoya S6214T ohne Probleme erstellt) bin ich schon etwas angepisst, was da abgeht.

Wenn Windows 10 da nicht um mehrere Zehnerpotenzen besser und stabiler wird, kann Microsoft hier einpacken. Windows 7 läuft noch bis 2020 – und danach gehe ich in Rente. Und wer weiß, vielleicht gibt es dann so richtig prickelnde Alternativen. Den Umstieg auf Linux als Host, mit Virtualisierung weiterer Betriebssysteme habe ich bisher (wegen zahlreicher Einschränkungen) noch nicht wirklich ins Auge gefasst. Aber Computer sind eh überbewertet – ich sollte vielleicht “noch mehr” spazieren gehen – macht den Kopf frei …

… aber vielleicht fällt einem Mitleser noch was bezüglich des obigen Fehlerbilds ein oder jemand hat ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ähnliche Artikel:
Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Streaming, TV, Windows 8.1 abgelegt und mit Apps, Medienstreaming, Miracast, Probleme, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 8.1: Seitenleiste Projizieren leer …

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.