Adobe DC: Keine Miniaturansicht im Windows-Explorer

Grafiken, Office-Dokumente und auch PDF-Dateien werden in Windows normalerweise als Miniaturansichten im Explorer angezeigt. Blog-Leser Marc machte mich darauf aufmerksam, dass dies bei Adobe DC nicht mehr der Fall sei.


Anzeige

Adobe ist ja für Ärger in diesem Bereich bekannt. Im Artikel Vorschau auf PDF-Dokumente erscheint nicht hatte ich bereits 2010 über ein Problem mit Windows 7 und Adobe Acrobat Pro 9 berichtet. Und Im Artikel PDF-Vorschau in Windows 8 widme ich mich einem weiteren Workaround.

Adobe entfernt Preview-Handler aus Adobe DC

Ich gestehe, ich habe längst keinen Adobe Reader mehr auf meinen Rechnern (keine Lust auf Mc Afee im Beifang eines jeden Updates) – daher war mir der Acrobat Reader DC kein Begriff. Aber Blog-Leser Marc nutzt den Reader und schrieb mir folgendes:

Ich hab schon etliche Zeit für Recherche usw. investiert, inkl. div. fixes, reg Korrekturen nun alles was ich finden konnte – jedoch half alles nichts.

was ist passiert: … es geht um Adobe DC und die Mini-Vorschau im Windows-Explorer

ich speichere gedankliche meine Dateien als Bilder ab, da ich mir die Dateinamen usw. nicht merken kann und teilweise auch einen unterschiedlichen Aufbau verwende

Marc ist aufgefallen, dass er keine Miniaturvorschau mehr im Explorer angezeigt bekam, sobald Adobe DC installiert ist. Hier ein Ausschnitt der Exploreranzeige.

Also hat er die Tage nochmals einen Anlauf genommen und recherchiert. Dabei stieß er auf diesen Adobe Forenthread und folgende Antwort von Adobe:

Also aus die Maus für die Miniaturansicht von PDF-Dokumenten (die auf Grund von Sicherheitslücken wohl immer wieder ein Einfallstor für Schadsoftware war).

Ein Workaround von einem Nutzer …

Marc wies mich aber in seinem Tipp auch auf einen Workaround hin, den ein Benutzer im Adobe Forum eingestellt hat.


Anzeige

Also einfach den Foxit Reader in Windows 7 installieren und alles ist wieder im Lot. Danach eine PDF-Datei per Rechtsklick anwählen und Adobe DC als Standard PDF-Reader auswählen. Dann wird Adobe DC zur Anzeige und der Foxit Reader für die Miniaturen verwendet. Etwas krass, scheint aber zu funktionieren. Die Lösung hatte ich auch schon in ähnlicher Form für Windows 8 vorgeschlagen. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen Blog-Leser – danke an Marc für den Hinweis.

Ähnliche Artikel:
Vorschau auf PDF-Dokumente erscheint nicht
PDF-Vorschau in Windows 8
Adobe Reader X und DC Problemlösungen … (ab 7.1.2016)

 


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit Adobe DC, PDF-Vorschau verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Adobe DC: Keine Miniaturansicht im Windows-Explorer

  1. Andreas Kühn sagt:

    Danke für den Tipp! You saved my day!
    Wenn es (wie bei mir) nicht zu klappen scheint: Über die Systembereinigung die temporären Dateien löschen (F5 geht ja im Explorer nicht); dann sollte es gehen. (Win7 32 bit System)

  2. O. Schlüter sagt:

    Super – hat sofort funktioniert. Vielen Dank für den Tipp. (Win 8.1 64bit)

  3. Stefan Willnauer sagt:

    Gibt es auch eine Lösung für Windows 10?

  4. Sobeoss sagt:

    Funktioniert bei mir nicht mit Windows 10.

  5. Sieglinde Festkochend sagt:

    Funktioniert! Bei der Installation möglichst viel abwählen, das Browser-Plugin beispielsweise.

  6. wildcatandwolf sagt:

    Danke für den Tipp; hat auf Anhieb funktioniert

  7. Besser recherchieren sagt:

    Hier die Problemlösung:
    Adobe Reader Version DC starten und dort Einstellungen wie folgt modifizieren:

    BEARBEITEN – VOREINSTELLUNGEN – ALLGEMEIN – Häckchensetzung bei „PDF-Miniaturvorschau im Windows Explorer aktivieren“ – Herunterscrollen, auf „OK“ klicken :-)

  8. Stephan Klein sagt:

    Danke Dir Du hast mich gerettet

  9. elisabeth sagt:

    Hat einwandfrei funktioniert. Vielen Dank für diesen nützlichen Tipp

  10. Thomas Kuster sagt:

    Bin auf PDFsam enhanced ausgewichen, macht alles tadellos

  11. Michael sagt:

    Ich hatte auch dieses Problem, dass im Windows Explorer keine Miniaturansichten mehr für PDFs angezeigt wurde – eine ziemliche Beeinträchtigung, wenn man viele PDFs hat (z.B. Scans).

    Zur Regenerierung der PDF-Miniaturansichten musste ich allerdings zusätzlich die betroffenen Ordner aus dem Adobe Reader DC öffnen (per „Datei/Öffnen“-Menü) und dann die großen bzw. extragroßen Symbole auswählen als Ansicht. Erst dadurch wurden die Miniaturansichten für die PDFs in dem betreffenden Ordner neu erzeugt – der Vorgang dauert bei vielen PDFs einige Minuten.

  12. Reiner Janisch sagt:

    Auch mich hat das geärgert. Ich habe deshalb wieder den Adobe Reader XI installiert.
    Adobe liefert weiter neue Updates. Nach Installation der updates unter Win10.64bit das Tool
    Fix for x64 Adobe Reader thumbnails
    suchen und installieren.
    Schon zeigt der Windows Expl. in der Vorschau für mittelgroße bis extragroße Symbole die erste Seite der PDF-Datei.
    Zur Zeit suche ich noch das Tool für Win 10 32 bit.
    Für Vista auf dem selben Rechner hatte ich es installiert.
    Vielleicht kennt jemand dieses Tool.
    27.Janur 2017

  13. stefan sagt:

    Dieses Problem scheint wieder aktuell zu sein, auf einmal wurden mir manche pdf-miniaturansichten nicht mehr angezeigt, nach der installation von foxit wurden diese sofort wieder angezeigt. Adobe scheint da einen Wurm drinzuhaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.