Windows Update durch ungültige Zertifikate blockiert

AmazonAktuell scheint es bei Microsoft mal wieder ein Update-Problem zu geben, welches vor allem WSUS-Konfigurationen betrifft. Es handelt sich offenbar um ein Zertifikate-Problem.

Wie heise.de in diesem Artikel schreibt, werden Zertifikate, die zum Bezug von Dateien per Windows Update verwendet werden, von gängigen Browsern als nicht vertrauenswürdig eingestuft.

Bei Windows Vista und Windows 7 kommt es zu Installationsabbrüchen. Das fehlerhafte Zertifikat führt auch dazu, dass WSUS-Offline-Update nicht korrekt ausgeführt werden kann. Aktuelle Windows-Versionen und WSUS-Dienste, die auf aktuellen Versionen von Windows Server laufen, sind laut heise.de von den Problemen nicht betroffen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows Update durch ungültige Zertifikate blockiert

  1. Pingback: Anonymous

  2. Matthias G. sagt:

    So gern ich heise/c’t lese, aber der Artikel ist Unfug.
    Die Webseite wird von Microsoft schon lange für nichts mehr verwendet. Das fehlerhafte Zertifikat ist zwar peinlich, aber es hat exakt keine Auswirkungen außer eben auf eine wohl veraltete Version des ursprünglich von heise entwickelten WSUS Offline Update Tools.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.