Microsoft hebt Windows-Entwicklung auf Git/GVFS

Vor einiger Zeit hatte Microsoft angekündigt, das Codeverwaltungssystem Git zu verwenden und mit GVFS zu unterstützen. In einem Blog Post The largest Git repo on the planet hat Microsoft den Vollzug gemeldet. Der Rollout von Git/GVFS für das Windows-Team ist abgeschlossen. Die Windows Codebasis umfallt ca. 3,5 Millionen Dateien und das Git-Repo ist 300 GByte groß. Das Git-Repro wird von 4.000 Entwicklern im Windows-Team genutzt, die täglich 1.760 "Lab Builds" über 440 Entwicklungszweige erstellen. Hinzu kommen tausende Abrufe von Builds, die validiert werden. Weitere Details und Statistiken lassen sich im verlinkten Blog-Post nachlesen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Windows abgelegt und mit Entwicklung, Git, GVFS, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Microsoft hebt Windows-Entwicklung auf Git/GVFS

  1. Holger K. sagt:

    Ich frage mich, was man bei Microsoft wohl vorher verwendet hat. Eine Eigenentwicklung? Oder hat man fröhlich vor sich hin gewurschtelt?

    Schauen wir einmal, ob das nun der Qualität zugute kommt.

  2. Knusper sagt:

    Hi Holger, aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wie es ablief. Die Jungs kamen mit ihrem Pausenbrot (von Mami gemacht) ins Büro. Sobald sie eine Änderung einfummelten, nahmen sie das Butterbrotpapier, schrieben alles drauf und packten es in die Ablage. Diese wurde mind. einmal die Woche geleert und dann herumgereicht. Oh man, war mein Schreibtisch immer voll mit Fettflecken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.