Windows: Druckprobleme mit Brother-Druckern (6.2020)

[English]Seit Juni 2020 haben plötzlich viele Nutzer von Brother Multifunktionsdruckern (MFC, HL etc.) das Problem, dass diese nicht drucken. Ursache sind die Windows Sicherheitsupdates vom 9. Juni 2020. Von Microsoft gibt es Korrekturupdates, die helfen können. Hier eine Übersicht samt Hinweisen, falls die Korrekturupdates nicht helfen.


Anzeige

Juni 2020-Updates setzt Brother-Drucker außer Betrieb

Ich hatte es im Blog-Beitrag Windows 10: Druckprobleme nach Juni 2020-Update angesprochen. Die zum 9. Juni 2020 für diverse Windows 8.1 und Windows 10-Versionen sowie die korrespondierenden Server-Versionen freigegebenen kumulativen Sicherheitsupdates führen bei vielen Nutzern zu gravierende Druckproblemen. Der Druckerspooler stürzt ab und es wird nicht mehr gedruckt. Besonders betroffen scheinen Besitzer von Brother (HL, MFC-Geräte etc.) zu sein. Hier ein Kommentar aus meinem Blog:

Habe die letzten Tage verzweifelt versucht, den Drucker (Brother MFC – 240C) zu überzeugen. Scannen und Kopieren ging aber. Stundenlange, tägliche Versuche mit Treiberupdate, Drucker wieder entfernen usw. – alles umsonst!! Bin gestern endlich hier im Internet auf d i e Lösung gestoßen. Das MS-Update KB 4560960 hat den Drucker massiv behindert! Immer, wenn der Druck beginnen sollte, passierte wieder ein Absturz.

Microsoft hat auf der Statusseite von Windows 10 Version 2004 das Problem mit dem Drucken für alle kumulativen Sicherheitsupdates für Windows 10 und Windows 8.1 sowie die Server-Pendants bestätigt. Die Update für die diversen Versionen von Windows 10 und dessen Server Pendants habe ich im Blog-Beitrag Patchday: Windows 10-Updates (9. Juni 2020) sowie in diesem heise-Artikel beschrieben.

Bei den meisten Betroffenen reichte es, diese Updates zu deinstallieren, um wieder drucken zu können. Das Problem: Dadurch bleiben Schwachstellen offen, die durch die Updates geschlossen werden sollen. Von Brother gibt es diesen Supportbeitrag, der eine Deinstallation des betreffenden Updates skizziert.

Korrektur-Updates von Microsoft

Inzwischen hat Microsoft verschiedene Korrekturupdates für Microsoft veröffentlicht, die das Druckerproblem beheben sollen. Ich habe die bereitstehenden Sonderupdates, die manuell aus dem Microsoft Update Catalog heruntergeladen und installiert werden müssen, in den nachfolgenden Blog-Beiträgen aufgelistet.

Windows 10: Sonderupdate soll Druckerprobleme beheben – I
Windows 10: Sonderupdate soll Druckerprobleme beheben – II

Diese Sonderupdates sollten nach der Installation auch die Brother-Drucker wieder zum Leben erwecken.

Brother-Drucker funktionieren trotzdem nicht?

Will ein Brother-Drucker auch nach dem Einspielen des Sonderupdates weiterhin nicht drucken, sollte man folgendes prüfen:

  • Im Blog hat ein anonymer Nutzer in diesem Kommentar berichtet, dass der über USB angeschlossene Drucker offenbar auf den Port LPT1 umgeleitet wurde. Nachdem der Druckeranschluss von LPT1 auf USB0001 umgestellt wurde, konnte wieder gedruckt werden. Blog-Leser Wolfgang bestätigt hier diesen Ansatz als hilfreich.
  • In einem weiteren Kommentar im englischsprachigen Blog schreibt jemand: Printer would not respond to “Print” command at all. Changed HP print quality to “best” and it immediately began printing WORD, pdf and jpg. Using more ink, but finally able to print again.

Anzeige

Von Brother gibt es diese FAQ und Troubleshooting-Seite, um Druckprobleme nach den Juni 2020-Updates zu beheben. Zudem gibt es in diesem englischsprachigen Kommentar noch Hinweise, wie sich über Monate hinziehende Druckprobleme lösen ließen.

Brother Netzwerkscanner durch Update tot?

Bei heise habe ich auf einen meiner Newsticker-Beiträge diesen Kommentar bekommen. Dieser hebt auf Brother-Netzwerkscanner ab, die durch die Juni 2020-Updates nicht mehr funktionieren.

Wir haben ADS 2600 und ADS3600W Scanner von Brother im Einsatz.
Seit dem Windowsupdate auf Version Windows Pro 10 Version 2004 und der Updateaufforderung von Brother (!) funktioniert kein Scanner von Brother mehr.

Weder über LAN oder USB.
Der Betrieb scheitert an einer Version von Microsoft Visual Studio C++ zwischen 2005-2010.

Das Programm Iprint&Scan installiert sich anfänglich und deinstalliert sich dann wieder mit der Fehlermeldung zum Microsoft Visual Studio C++.

Somit werden die Geräte unbrauchbar und blockieren unseren Bürobetrieb.

Der Poster schreibt dazu noch: Wir haben mit unserem IT-ler alles versucht und sind gescheitert. Schöne neue IT-Welt – irgend jemand mit ähnlichen Erfahrungen?

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 10-Updates (9. Juni 2020)
Windows 10-Bug: USB-Drucker werden nicht erkannt
Windows 10: Druckprobleme nach Juni 2020-Updates
Windows 10: Sonderupdate soll Druckerprobleme beheben – I
Windows 10: Sonderupdate soll Druckerprobleme beheben – II


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit Brother, Drucker, Probleme, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows: Druckprobleme mit Brother-Druckern (6.2020)


  1. Anzeige
  2. 1ST1 sagt:

    Mein HL-1450 druckt problemlos. Der Treiber wird von Windows 10 selbst ausgeliefert. Ich musste nichts ändern.

  3. Herr IngoW sagt:

    Zitat:
    “Von Brother gibt es diesen Supportbeitrag, der eine Deinstallation des betreffenden Updates skizziert.”
    Der Support von “Brother” hat sich da ja nicht grade ein Bein ausgerissen.
    Anstatt sich mal selbst zu bewegen, den Treiber zu überarbeiten wird empfohlen ein Sicherheitsupdate zu deinstallieren und Sicherheitslücken wieder zu öffnen. Toll!!!

  4. Anzeige

  5. Rene sagt:

    Ich habe dann wohl Glück gehabt.
    Brother MFC-L2710DW series Printer, eingebunden mit fester IP per W-LAN, keine Probleme.
    Der Drucker wird von mehreren Win10 v1909 Rechner angesprochen. 32Bit und 64Bit, sowie Linux 32Bit & 64Bit.

  6. Anonymous sagt:

    DCP über LAN/DCHP keine Probleme (nur das MS Update vom 9.6 drauf)

  7. Boris B. sagt:

    Der Brother Drucker von meinem Schwiegervater ging nicht mehr. Der Druckjob ist ohne Fehlermeldung im Nirvana verschwunden. Nach dem Korrekturupdate ging wieder alles normal (ohne Treiberneuinstallation)
    Grüße Boris

  8. Art sagt:

    Ich konnte bei mir keine Einschränkungen feststellen – Brother MFC-L2750DW @
    Win10 (1909). Allerdings habe ich im Juni nur KB4497165 erhalten – Intel Microcode update – auch nach explizitem “Check for updates” erscheint KB4560960 nicht.

  9. Anzeige

  10. BL sagt:

    Ich habe das Pech mit dem Drucker nun wohl schon zum 2. Mal!! Im Sommer konnte ich dank der Update-Infos meinen Drucker reparieren. Nun stellt er sich wieder völlig tot, wie auch damals. Ob es sich um dasselbe Problem handelt, also nochmal dieses Update durchführen? Oder gibt es inzwischen neue Probleme dieser Art? Die Infos im Netz führen mich bisher nur zu den Angaben/Fehlern vom Juni-Update.

    • Günter Born sagt:

      Ich habe es nicht verfolgt, betreibe auch keinen Drucker an meinen Win 10-Testsystemen. Aber es schlagen seit Juni immer wieder Anwender (bevorzugt im englischsprachigen Blog) ein, die über Druck-Probleme klagen. Wenn mir mal was unter die Augen kommt, trage ich es nach.

      Ergänzung: Gerade den Tweet von Woody Leonhard gesehen ‘und täglich grüßt das Murmeltier …’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.