Patchday Microsoft Office Updates (11. August 2020)

[English]Zum 11. August 2020 (zweiter Dienstag im Monat, Patchday bei Microsoft) hat Microsoft diverse, sicherheitsrelevante Updates für noch unterstützte Microsoft Office-Versionen und weitere Produkte freigegeben.


Anzeige

Allgemeine Informationen

Die Updates beziehen sich auf die installierbare MSI-Version von Office (die Click-to-run-Pakete beziehen die Updates über andere Kanäle). Eine Übersicht der Updates ist auf dieser Webseite zu finden. Details sind in den verlinkten KB-Artikeln dokumentiert. Office 2019 taucht nicht in der Liste auf, da dieses über Click-to-run-Pakete verteilt wird und Sicherheitsupdates über die Office-Update-Funktion erhält.

Office 2016

Für Office 2016 wurden folgende Sicherheitsupdates freigegeben.

Office 2013

Für Office 2013 muss Service Pack 1 für Microsoft Office 2013 installiert sein. Es wurden folgende Sicherheitsupdates freigegeben.

Office 2010

Die Installation dieser Updates erfordert, dass Microsoft Office 2010 Service Pack 2 installiert ist.

Weitere Updates für Office

Weiterhin hat Microsoft Sicherheitsupdates für diverse Versionen des Microsoft SharePoint Server freigegeben.

SharePoint Server 2019

Microsoft SharePoint Server 2016

Microsoft SharePoint Server 2013

Microsoft SharePoint Server 2010

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Patchday (4. August 2020)
Microsoft Security Update Summary (11. August 2020)
Patchday: Windows 10-Updates (11. August 2020)
Patchday: Windows 8.1/Server 2012-Updates (11. August 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/Server 2008 R2 (11.8.2020)
Patchday Microsoft Office Updates (11. August 2020)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office, Sicherheit, Update abgelegt und mit Ofice, Patchday 8-2020, Sicherheit, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Patchday Microsoft Office Updates (11. August 2020)


  1. Anzeige
  2. Mornsgrans sagt:

    Danke, Herr Born, für die tolle Übersicht oben.
    So konnte ich wenigstens sauber nachvollziehen, welches Sicherheitsupdate mal wieder fehlerhaft ist:

    Oh, welch glorreiche Arbeit von Micros$$$$!!!!
    Nach Installation des KB4484497 funktionieren selbstsignierte Makros zumindest in Outlook 2010 und 2019 nicht mehr. Bei letzterem wird vermutlich der gleiche KB dieselbe Auswirkung haben.

    Dieser KB soll ja die Sicherheitslücke
    https://portal.msrc.microsoft.com/de-de/security-guidance/advisory/CVE-2020-1483
    schließen. – Wie üblich werden dabei von den Programmierern auch legale Tools dauerhaft blockiert:
    Makro wird aufgerufen – nichts passiert.
    Rufe ich Entwicklertools – Visual Basic auf und versuche, das Makro im Editor auszuführen, erhalte ich die Meldung:
    “Die Makros in diesem Projekt sind deaktiviert. Informationen zum Aktivieren von Makros finden Sie in der Online Hilfe oder Dokumentation der Hostanwendung.”

    Das Dumme ist nur, dass
    – die Hilfe keine Hilfe ist und nichts zum Thema bringt
    – Microsoft offenbar diesbezüglich keine aktuelle Anleitung hat
    – in den Sicherheitseinstellungen von Outlook die signierten Makros aktiviert sind und das Zertifikat gültig ist.

    Ich bin begeistert. – Mir bleibt wieder einmal nichts anderes übrig, als das Sicherheitsupdate von allen Rechnern zu deinstallieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.