Save.tv: Was ist eigentlich mit den Daten?

Kleine Frage an Betroffene des Save.tv-Hacks bzw. Kunden dieses Diensts: Wie schaut es bei Euch eigentlich mit den beim Anbieter gespeicherten Daten (aufgezeichnete TV-Sendungen) aus? Sind da Daten verloren gegangen, und wie ist die Verfügbarkeit des Diensts im Sep. Okt. 2020?


Anzeige

Rückblick: Der Save.tv-Hack

SAVE.TV ist ein Dienst, der als Online-Recorder für TV-Sendungen fungiert und diese in der Cloud speichert. Der Betreiber des kostenpflichtigen Diensts sitzt in Leipzig. Im April 2020 wurde bekannt, dass der Anbieter wohl gehackt worden war – Benutzer kamen nicht mehr an ihre Daten heran. Das Problem lagt beim Anbieter Omniga, der wohl gehackt wurde und als Folge der Kunde Save.tv bzw. dessen Nutzerschaft betroffen war.

Datenverlust durch Löschung

Kunden des Diensts Safe.tv haben ja dafür bezahlt, dass sie TV-Sendungen aufzeichnen und in der Cloud speichern konnten. Blog-Leser Reco hatte mir bereits im Sommer 2020 geschrieben, dass es wohl Probleme mit dem Zugriff auf gespeicherte Daten gäbe. Der Betreiber löschte wohl ältere Aufzeichnungen, worauf Nutzer Daten verloren.  Im Forum des Betreibers findet sich folgender Hinweis:

Liebe/r Herr/Frau xxx
damit Ihnen durch unseren Ausfall keine Aufnahmen verloren gehen, stellen wir Ihnen aktuell zusätzliche Inhalte der letzten Monate zur Verfügung. Die Vorhaltezeit dieser weit zurückliegenden Aufnahmen wird nun allmählich ablaufen:
Bereits diese Woche werden die ältesten Inhalte tageweise aus den Archiven verschwinden. Hier können Sie sich wie gewohnt an den Informationen im Video-Archiv orientieren.
Ab nächster Woche gilt dann wieder die reguläre Speicherzeit. Diese beträgt in Ihrem XXL Paket 100 Tage.
Ihre bisherigen Aufnahmen aus diesem Zeitraum werden Ihnen also weiterhin zur Verfügung stehen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit Save.TV!
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Save.TV Team
email vom 09.06.2020 gegen 16 uhr

Der Anbieter informierte Kunden kurzfristig darüber, dass gespeicherte Inhalte gelöscht würden. Da viele Nutzer sich ihrer Filme herunterladen wollten, ging auf den Webseiten von Save.tv nichts mehr. Zudem scheint es so, dass nicht jeder Nutzer das mitbekommen hat und wohl gespeicherte Filme verloren gingen – zumindest deuten das die Kommentare im Forum und eine Leserrückmeldung an.

Obiger Auszug aus Facebook zeigt, dass dort die Probleme heftig diskutiert wurden. Blog-Leser Reco schrieb:

leider wird savetv sogar noch vertragsbrüchig, zu den 100 tagen archiv die ich zahle, fehlen noch 2 1/2 wochen durch den ausfall.
ich bin wirklich entsetzt. das savetv nach diesem ausfall, es gibt noch keine klaren fakten, wer die schuldigen sind noch ob es nicht eigene fehler… aber diese umfangreiche löschung nach der ganzen zeit… es ist wirklich herzlich.

Ich habe es nicht weiter verfolgt, bin jetzt aber mal die Facebook-Seite von Save.tv durchgegangen. Zu den obigen Problemen gab es dort weitere Störungen (22. Oktober, 14. September 2020). Scheint eine ganz wackelige Angelegenheit geworden zu sein. Gibt es noch Save.tv-Kunden unter der Blog-Leserschaft? Und wie schaut es aus, sind Daten durch den April-Hack und die Lösch-Aktion im Archiv verloren gegangen?

Ähnliche Artikel:
Nachlese: Save.tv/UseNeXT.de nach Hack wieder online
Achtung: Online-Videorecorder-Dienst SAVE.TV [und Anbieter UseNeXT.de] gehackt


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit abgelegt und mit Internet, Save TV, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Save.tv: Was ist eigentlich mit den Daten?


  1. Anzeige
  2. chriscrosser sagt:

    “Gibt es noch Save.tv-Kunden unter der Blog-Leserschaft?”
    …ja! mich gibt es noch ;-)
    allerdings habe ich eine andere “strategie” dort von anfang an gemacht:
    …ich belasse keine aufnahmen dort im sogenannten “archiv” bzw. in der cloud!
    wenn diese abgeschlossen sind (werbefrei), lade ich diese auf meinen PC und prüfe dann, ob die aufnahme(n) am anfang und ende korrekt geschnitten sind…
    wenn ja, lösche ich diese sofort aus meinem account…
    leider hat man ja keine zeit, sich sofort jede aufnahme von anfang bis zum ende komplett anzuschauen…
    der artikel von günni bezieht ja eher auf diesen “cloud-archiv” bereich…
    im moment stelle ich aber auch schon wieder fest, das bei save.tv wieder einige sachen extrem “harken” – die programm-übersicht ist total lahmarschig – und die braucht man aber halt explizit um aufnahmen zu programmieren…
    mein grösster kritikpunkt ist aber, das save.tv es einfach nicht hinbekommt, ihre SAT-einstellungen (ja, wirklich, die nehmen über Satelliten-TV auf ) hinzubekommen – man nimmt einen 3SAT oder RBB film auf, und jede minute gibt es “artefakte” also bildstörungen im film – ich habe mich deswegen schon so oft bei denen gemeldet – aber es hat sich daran nichts geändert – und filme zu schauen wo alle 30 sekunden bildstörungen drin sind, machen einfach keinen spass! – ich denke, das ist mein letztes Quartal bei denen (bis ende januar 2021)

  3. Anonymous sagt:

    Ich bin da auch noch, die Werbefreiheit von Sendungen ist mir wichtig.
    Das es diesen Zeitraum des Hacks gibt, wo Sendungen fehlen, ist halt so, bei den vielen Wiederholungen oder auch den Mediatheken sehe ich das nicht so dramatisch, es ist doch nur Fernsehen.

    Die Bildstörungen von RBB/3sat nerven mich allerdings auch extrem, das ist seit einer gefühlten Ewigkeit so und trotz mehrfacher Meldung ändert sich da leider einfach nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.