WordPress 5.7 erschienen

Die Entwickler habe gerade WordPress Version 5.7 als neue Hauptversion freigegeben. Diese Version enthält eine Reihe an Neuerungen sowie Fehlerbehebungen. Versprochen wird, dass der Editor für Blog-Beiträge jetzt einfacher zu nutzen ist oder dass die Umstellung von HTTP auf HTTPS in der Datenbank berücksichtigt wird.


Anzeige

Ich habe vor wenigen Minuten die verschiedenen Blogs umstellen lassen (vorher hatte ich natürlich die Inhalte gesichert). Die Umstellung erfolgte problemlos (Auto-Update ist hier für WordPress abgeschaltet). Als Folge müssen wohl auch einige Plugins und Themes aktualisiert werden. Beim Theme TwentyTen scheint es mit dem Abstand zwischen Titelzeilen und Folgeabsätzen zu haken, wie ich gerade sehe. Mal sehen, ob das noch was aktualisiert wird. Hier einige Hinweise zu Neuerungen und Verbesserungen der neuen WordPress 5.7-Version

Verbesserungen am Editor

Versprochen wird, dass der Editor für Blog-Beiträge jetzt einfacher zu benutzen sei – gut, ich nehme es zur Kenntnis, aber ich benutze den neuen Editor nicht, sondern arbeite mit dem Classic Editor bzw. erstelle Blog-Beiträge offline.

Anpassung der Schriftgröße an weiteren Stellen: Jetzt befinden sich die Steuerelemente für die Schriftgröße genau dort, wo sie in den Listen- und Code-Blöcken benötigt werden. Es ist nicht mehr nötig, zu einem anderen Bildschirm zu wechseln, um diese eine Änderung vorzunehmen!

Wiederverwendbare Blöcke: Mehrere Verbesserungen machen wiederverwendbare Blöcke stabiler und einfacher in der Anwendung. Außerdem werden sie jetzt automatisch mit dem Beitrag gespeichert, wenn du auf den Button Aktualisieren klickst.

Inserter mit Drag-and-drop: Ziehe Blöcke und Block-Vorlagen aus dem Inserter direkt in deinen Beitrag.

Ausrichtung über die gesamte Höhe: Wolltest du schon einmal einen Block, wie zum Beispiel den Cover-Block, das gesamte Fenster ausfüllen lassen? Jetzt geht das.

Buttons-Block: Nun kannst du zwischen einem vertikalen oder einem horizontalen Layout auswählen. Außerdem kann die Breite eines Buttons auf einen vorgegebenen Prozentsatz eingestellt werden.

Social-Icons-Block: Nun kann die Größe der Icons geändert werden.


Anzeige

Standard-Farbpalette

Laut Änderungsmitteilungen gibt es eine neue, gestraffte Farbpalette. Diese reduziert alle im WordPress-Quellcode enthaltenen Farben auf sieben Kernfarben plus 56 Abstufungen, welche die Kontrast-Empfehlungen gemäß WCGA 2.0 AA (engl.) gegenüber Weiß oder Schwarz erfüllen. Die neue Palette findet sich im Standard-Farbschema für das WordPress-Dashboard und kann beim Erstellen von Themes, Plugins oder anderen Komponenten verwendet werden. Alle Details hierzu finden sich in den Entwicklungshinweisen zur Farb-Palette (engl.).

Von HTTP zu HTTPS

Ab sofort ist die Umstellung einer Website von HTTP auf HTTPS mit einem Klick möglich. WordPress aktualisiert automatisch die Datenbank-URLs, wenn der Administratore eine Umstellung vornimmt. Hier habe ich noch nicht herausgefunden, wie das gehen soll – schaue ich mir mal bei Gelegenheit an.

Neues Robots-API

Mit dem neuen Robots-API lassen sich Filter-Direktiven in den Robots-Meta-Tag einbinden, und das API enthält standardmäßig die Direktive max-image-preview: large. Das bedeutet, dass Suchmaschinen größere Bildvorschauen anzeigen können, was den Traffic steigern kann (es sei denn, die Seite ist als nicht-öffentlich markiert).

jQuery 3.5.1 und verzögertes iframes Laden

In WordPress 5.7 soll die Verwendung von jQuery fokussierter und weniger aufdringlich sein, da es weniger Meldungen in der Konsole anzeigt. Jetzt ist es einfach, iframes verzögert laden zu lassen. Standardmäßig fügt WordPress ein loading="lazy"-Attribut zu iframe-Tags hinzu, wenn sowohl Breite als auch Höhe angegeben sind.

Weitere Details finden sich im WordPress 5.7 Field-Guide, der sich in der englischen Fassung hier abrufen lässt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, WordPress abgelegt und mit Update, WordPress verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.